Dienstag , 13 November 2018

10 SEO Trends für das Jahr 2010

SEO-SEM-SMO-OptimierungKurz vor Beginn des neuen Jahres findet man immer sehr viele SEO-Beiträge, die in etwa eine Prognose für das neue Jahr in Sachen SEO-Trends abgeben. Unter all diesen vielen Blog-Beiträgen – hauptsächlich dem von t3n -habe ich mir einmal die meiner Meinung nach 10 wichtigsten Trends der Suchmaschinenoptimierung für 2010 für euch zusammengestellt. Und meinen Senf dazugegeben.

1. Server Performance

Die Ladegeschwindigkeit der eigenen Homepage wird ein sehr wichtiger Bestandteil des Ranking Faktors im neuen Jahr sein. SEOs dürfen also im kommenden Jahr diesen bisher nicht so sehr berücksichtigten Faktor in ihrer Arbeit einplanen. Ein schneller Server soll also das eigene Ranking in den Suchmaschinen steigern.

2. Qualität des Inhalts/ Keywords

„Content is King“ – auch im Jahr 2010. Google versucht mehr Wert auf die Qualität des Inhalts zu schauen als auf viele Backlinks. Backlinks sind zwar weiterhin ein Faktor, dennoch sollen Backlinks nicht mehr so stark bewertet werden. Besucher deiner Homepage interessiert es auch nicht, ob deine Seite viele Backlinks hat oder nicht. Ich denke auch, dass es vielleicht auch etwas mit der Aktualität eines Beitrages zu tun hat, denn es ist nur logisch dass ein aktueller Beitrag nicht so viele Backlinks besitzen kann, wie ein älterer Beitrag. Und Google möchte ja hin zur Echtzeitsuche. Ein höherer Faktor der Qualität eines Beitrags sind also weiterhin Keywords. Suchmaschinen sind mittlerweile dazu in der Lage, semantisch zusammengehörige Begriffe als solche zu erkennen und in eine übergeordnete Kategorie einzuordnen. Das nennt man auch LSO (Latent Semantische Optimierung). Gute Keywords oder auch passende semantische Synonyme im Beitrag, werden von Suchmaschinen also weiterhin stark bewertet werden.

3. Benutzerfreundlichkeit der Website

Die Benutzerfreundlichkeit – auch gerne Usability genannt – wird im Jahr 2010 auch weiterhin eine große Rolle für SEOs spielen. Ist die Usability deiner Homepage eher unfreundlich, so wirst du auch eine höhere Absprungrate deiner Besucher haben. Meistens kommen diese auch nicht unbedingt wieder, was wiederum gegen ein höheres Ranking in den Suchmaschinen spricht. Wie man seine Navigation, Werbung, Links und alles was auf deine Website gehört anordnest wird also auch darüber entscheiden, wie gut deine Internetseite auf Google und Co. gerankt wird. Als Faktor der Benutzerfreundlichkeit wird zum Beispiel die Verweildauer deiner Besucher herangezogen, da zum Beispiel Google sofort registrieren kann, wenn jemand von der Google-Suchergebnisseite auf deine Website klickt und nach wenigen Sekunden wieder den „Zurück-Button“ im Browser anklickt, weil ihm deine Seite nicht gefällt oder die gesuchten Informationen nicht zur Verfügung gestanden haben.

4. Soziale Netzwerke und Echtzeitsuche

Soziale Netzwerke werden ja von so manchem SEO sehr skeptisch angesehen weil es für den Kunden ein sehr zeitaufwendiges Thema ist. Was aber trotzdem nicht die Beliebtheit bei dem „Otto-Normal-Verbraucher“ schmälert. Er liebt große Communities um sich mit Freunden, Kollegen oder Bekannten auszutauschen. Was sie dort auch oft tun, sind Empfehlungen von Webseiten der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Das bleibt den Suchmaschinen zwar (NOCH) teilweise verborgen, soll sich aber im neuen Jahr ändern. Ein „Yigg it“- oder „Twit this“-Button oder eine Share-Funktion für Facebook findet sich heute schon auf vielen Internetseiten und das wird wohl auch im Jahr 2010 so bleiben und sich sogar noch ausweiten. Twitter und Facebook stehen für das Echtzeitweb, Informationen werden sofort der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das mögen Suchmaschinen wie Google oder bing sehr und binden es in ihre Such-Algorithmen zunehmends ein. Es empfiehlt sich also zumindest, das eigene RSS-Feed in Twitter & Co einzubinden, auch wenn man sonst keine Lust auf das Gezwitscher hat. SEO vom Feinsten.

5. Das mobile Internet

Zur Onsite-Optimierung ist es besonders wichtig für das kommende Jahr, dass man auch den vielen Handy-Besitzern mit mobilem Internetzugang auch die eigene Website lesbar macht. Viele Smartphones stellen eine Internetseite nicht immer korrekt dar. Falls du selber einen WordPress Blog benutzt so hilft dir schnell ein Plugin, welches deinen Blog auf den meisten mobilen Endgeräten korrekt darstellen lässt. Bemerken das auch die Suchmaschinen im nächsten Jahr, dass du Wert darauf gelegt hast, so könnte es gut möglich sein, dass du im Ranking etwas höher kletterst. Das mobile Internet wird wahrscheinlich so hoch gewichtet werden, dass man heute schon munkelt, dass dieses ein eigenes SEO Optimierungsgebiet werden wird: Mobile SEO.

6. Der digitale Ruf deiner Internetseite

Auch Online Reputation Eigentlich ist der eigene Ruf der Homepage im Internet eng mit Social Media verknüpft, dennoch ist es wohl ein eigener Faktor der Suchmaschinenoptimierung für einen SEO. Hierbei gilt es so zu optimieren, dass Webseiten, die positiv oder negativ über die eigene Website berichten im Ranking zu fördern oder zu verdrängen. Diese Aufgabe werden SEOs im Jahr 2010 wohl häufiger in ihrem Angebot aufnehmen als bisher. Die eigene Selbstdarstellung funktioniert nicht mit allem und jedem, dennoch sollte man stets darauf acht geben, wie auf anderen Seiten über die eigene Seite geschrieben wird.

7. Der geografische Standort

Immer wichtiger wird auch der geografische Standort. Nicht nur wenn man etwas verkauft wird man besser gefunden, wenn man bei Google Maps eine „Visitenkarte“ abgibt. Auch für andere Kommunkationstools, wie Google Wave, Pip.io, Twitter & Co. lernt man schneller Leute kennen, wenn man seinen geografischen Standort preis gibt. Diese Angabe und Vernetzung wird für SEOs in 2010 mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit stärker gewichtet werden.

8. Videos

Aktuelle Studien besagen, dass Videos auf der eigenen Website eine sehr aufmerksamkeitsstarke Werbeform darstellen. Sie lockern das Bild der meist unbewegten Website auf und machen es dem Besucher angenehmer. Das ist aber meiner Meinung nach Ansichtssache. Ich würde hier pauschal sagen, dass es ganz auf den einzelnen Besucher ankommt. Ich persönlich mag informative Videos sehr, pure Werbevideos dagegen nicht. Was aber auf alle Fälle – auch in 2010 – etwas bringt: Stellst du eigenes angefertigte Videos auf die verschiedensten Video-Plattformen wie zum Beispiel YouTube, so ist es dir auch sicher mehr Besucher auf deine Website zu geleiten. Wie dieser Punkt sich auf das Ranking oder zum Thema SEO auswirkt, wird aber von keinem Blog beschrieben, auszugehen ist aber davon, dass Google eingebundene Videos als zusätzliche Informationsquelle ansieht.

9. Google Wave

In 2009 kündigte Google ja mit Google Wave die neue Form der Kommunikation im Internet an. Der sogenannte Email-Killer (was er meiner Meinung nach nicht ist), wird richtig benutzt einiges an Traffic für die eigene Homepage bringen. So richtig SEO ist das für mich zwar nicht, aber heute lässt sich auch noch schwer sagen, wie die „Waves“, sofern sie öffentlich sind, in die Suchmaschinen gefunden werden können. Da es ein Google-eigener Dienst ist, kann man aber davon ausgehen, dass – alleine schon der Werbung willen – irgendwie integriert wird, so dass eine Google-Wave Adresse wohl im Jahre 2010 für SEOs Pflicht ist. Und sei es nur zum austesten.

10. Die Google Startseite!

Ein Punkt bei dem die wenigsten darüber berichten: Die neue spartanische Google Startseite. Aber trotzdem hat Google viele neuen Funktionen dazubekommen. Außer einer Echtzeitsuche ( Latest ) hat Google viele Funktionen erweitert. Das wird meiner Meinung nach das Surf- und Suchverhalten vieler Benutzer verändern. Wie man hier als SEO reagiert, dass weiss ich nicht, kann man vielleicht auch nicht, evtl. weiss da jemand von euch mehr. Ich denke aber, dass sich alles in der Hinsicht ändert, dass sich die kommerziellen Angebote mit den privaten Websites nicht mehr so stark mischen werden. Das könnte im ersten Moment Google evtl. nicht so gut schmecken (Adwords-Klicks), aber sie wollen ja auch die „Weltherrschaft“ an sich reissen, also werden sie wohl oder übel an eine kleine Abgrenzung nicht vorbeikommen um dem Benutzer gerecht zu werden. Was das für die Onlineshop-Optimierung bedeuted wird sich zeigen.

In diesem Sinne: Allen SEOs und die, die es werden wollen, ein erfolgreiches – und vor allem Suchmaschinenoptimiertes – Jahr 2010!

10 SEO Trends für das Jahr 2010
4 (80%) 11 Artikel bewerten

Über Palloo Petrov

Ein Kommentar

  1. 7-www.de Hosting

    Interessanter Beitrag, danke

Hinterlasse einen Kommentar