Sonntag , 22 Oktober 2017
Startseite » Featured » WordPress Plugin „KeywordLuv“

Über Patrick Stuhlemmer

Vater, Griller, Fussballfan, Kinogänger, Serienjunkie, Produkttester, Leseratte, Blogger, Kaffeetrinker, Kaufempfehler. Seit Januar 2009 mit Weblog-Deluxe im "Neuland" vertreten. Vorsicht: Beiträge könnten Ironie oder Sarkasmus trotz fehlender Smileys beinhalten! ;-) Ihr findet mich auch auf Google+ oder Twitter

26 Kommentare

  1. Palloo@Internetblog
    Twitter:

    Dies ist nur ein Beispiel-Kommentar! Weitere Kommentare sind sehr willkommen! Nutzt jemand von euch auch das KeywordLuv Plugin für WordPress?

  2. Tanja@Schnäppchen Blog

    Muss ich doch gleich mal ausprobieren *lacht*…
    Ich hab das Plugin bis dato nur einmal im Einsatz aktiv wahrgenommen. Das ist aber schon länger her und mittlerweile hat derjenige das auch nicht mehr. Hatte mich damals immer gefragt was das soll und wie das funktioniert und was es ist und überhaupt. Jetzt bin ich auf jeden Fall schlauer durch Deinen Beitrag.
    Glaube aber, dass es Mangels Wissen kaum genutzt wird, und es könnte durchaus auch Spammer anziehen. Aber glauben heißt nicht wissen, probier es doch einfach mal aus. Frisst es viel Speicher oder Performance?

  3. Tanja@Schnäppchen Blog

    Nachtrag… das „from“ würde ich noch in „vom“ umändern ;-) sieht aber nett aus, wenn ich es mir so ansehen :-)

  4. Palloo@Internetblog
    Twitter:

    Habe in der php-Datei ( keywordluv.php ) die Zeile:
    $keywordluv_name = trim(substr($author,0,$end)) . ‚ from ‚;
    in
    $keywordluv_name = trim(substr($author,0,$end)) . ‚ vom ‚;
    abgeändert. Aber irgendwie ändert sich dasdurch nichts… Hmmm, bin ich da irgendwie falsch?

  5. Tanja@Schnäppchen Blog

    Liegts vielleicht am Cache?
    Sorry, ich kenne das Plugin nicht. Kuck mal ob sonst noch irgendwo ein „from“ versteckt ist bzw. wo die Ausgabe genau generiert wird.

  6. Ja, ich Blindfisch, hatte mal wieder ein „from“ übersehen…
    Aber nun steht da „vom“ :)

  7. Tanja@Schnäppchen Blog

    Ui…. hat funktioniert… :-) Meistens sind es ja nur Kleinigkeiten und das mit dem „übersehen“, passiert mir auch oft genug. Die bekannteste Fehlerquelle ist aber der Cache *lacht*
    Interessant bei diesem Plugin finde ich, dass es mit ä etc. im Namen gut umgehen kann. Gefällt mir.
    Und was den Rest betrifft: Du kannst es nur ausprobieren. Auf der Crazytoast würde ich mir das sicher nicht trauen. Da würde ich ja alle, die ich mit der Vogelscheuche verjage geradeaus wieder zurück holen.

  8. Tanja@Schnäppchen Blog

    Schau mal, das ist der andere Blog den ich meinte, der KeywordLuv auch hatte: http://internetblogger.de/2010/06/keywordluv-kommentare-ade/ Und ich bin nun schuld daran, dass er es nicht mehr hat…

  9. Hallo zusammen,
    nun möchte ich hier auch zu Wort kommen und zwar hatte ich ja neuerdings die Problematik von KeywordLuv behandelt, was Tanja als Linkverweis hier im Kommentar angesprochen hatte. Tanja, Danke für die Erwähnung! KeywordLuv sollte bei mir z.B. keinerlei Blog-Verwendung mehr finden. Aber es ist nicht so schlimm, wenn einer der Blogger-KollegInnen es weiterhin einsetzt bwz. zum ersten Mal im eigenen Blog installiert.

    Etwas mehr Reiz fürs Kommentieren bietet es den Blogbesuchern auf jeden Fall und so sieht man das auch an schlichten Kommentaren, welche nicht unbedingt darauf schliessen lassen, dass der jeweilige Artikel gelesen worden ist. Aber auch das ist nicht so tragisch. Hauptsache finde ich bei KeywordLuv, dass das SEO-Kommentieren nicht allzu sehr ausartet.

    @Tanja, das geht schon in Ordnung ;-) CommentLuv sollte an dieser Stelle genügen.
    @Palloo, Freut mich, dass du einen Artikel diesem Thema gewidmet hast.

  10. Das ist sicherlich eine süße Idee, kommt allerdings immer auf die Leserschaft an wie’s endet.
    Aber…öhm … Dass das Quatsch ist in Kombination mit NoFollow ist aber schon klar, oder ?

  11. @Abro Die Links mit KeywordLuv hier sind aber Follow und nicht No Follow. Als Suchmaschinenoptimierer sollte man das doch sehen oder verstehe ich deinen letzten Satz falsch?

    @Alex L Bis jetzt scheint es sich mit Spam-Kommentare noch in Grenzen zu halten. Allerdings bemerke ich bis jetzt auch keinen Vorteil durch dieses Plugin. Höchstwahrscheinlich wird es irgendwann – wenn wieder eine WordPress-Schlankheitskur fällig ist – als eines der ersten Plugins wieder hinausfliegen.

  12. Nönö das meinte ich schon so. Bsp:

    Tanja vom |a onclick=“javascript:pageTracker._trackPageview(‚/outgoing/www.schnaeppchentiger.de/‘);“ href=“http://www.schnaeppchentiger.de/“ rel=“external nofollow“ …

    ;o)

  13. Das ist aber nicht das, was Keywordluv macht. Das ist der ganz normale WordPress Standard im Kommentar-Text. Die verlinkte Homepage im „Namen“ ist auf Follow. Und darum gehts ja bei KeywordLuv ;-)

    Und selbst wenn man das in diesem Zusammenhang sieht, muss das nicht zwangsmäßig Quatsch sein. Gibt mehrere Gründe, dass man das so handhabt. Gerade als SEO sollte man das doch wissen. Wenn man allerdings nur kommentiert um seine Links in der Welt zu verteilen, dann macht das natürlich viel mehr Sinn ;-)

  14. War ja auch nur ’ne unterstützende Anmerkung. Und der Admin hat btw. immer Recht <3

  15. Marko@Blechspielzeug Tretauto Blog

    Ich benutze commentluv und das zieht schon ganz schön spam an. Besonders mein Blogeintrag, dass ich dieses Plugin nutze, ist bei Google soweit oben gewesen, dass ich es bereut habe. Jetzt lässt es aber wieder nach. :-) (warum klappt das nicht mit Keywords, die man oben haben möchte? *g*)

  16. Also ich finde das Plugin OK und ich glaube nicht, dass man sich damit Spammer extra anzieht. Die normalen Casino Spammer haben wir doch alle :-) – Warum soll der Kommentator nicht für seinen Beitrag einen Link bekommen? Er bringt doch weiteren Content auf die Seite. Da das Plugin schon eine Weile hast und es nicht abgeschaltet ist, sind die Spammer ausgeblieben, oder?

    • Die Spammer sind nicht unbedingt ausgeblieben, als Leser sieht man diese Kommentare ja nur nicht ;-) Wenn der Kommentar so geschrieben ist wie deiner jetzt, dann lass ich das auch mal so durchgehen. Nichtsdestotrotz überlege ich in nächster Zeit wieder umzustellen, vll etwas anderes auszuprobieren.

  17. Eben gerade erst im letzten Kommentar den Hinweis auf KeywordLuv gesehen, danach gegoogelt und wieder hier im Blog gelandet. LOL
    Natürlich muss ich es auch gleich ausprobieren – hätte ich allerdings nicht getan, wenn ich nicht gerade eben schon kommentiert hätte.
    SPAM oder nicht-SPAM, die alte Frage.
    Immerhin hat dieser Beitrag eine Menge Kommentare.
    Und da die Kommentarfaulheit um sich greift, ist dieses Plugin vielleicht eine ganz nette Belohnung.
    Auf jeden Fall besser als wenn da diese offensichtlich „Keyword-gestufften“ Namen stehen – das ist einfach nur albern.

  18. Melanie@lederpuschen

    Ich habe das Plugin heute erst kennengelernt. Ich muss sagen, es animiert mich einen Kommtar zum Post abzugeben. So habe ich eine vernünftige Chance für meine Seite auch noch einen kleinen Link abzugrasen. Ohne das Plugin gibt man sich oft Mühe mit dem Beitrag – setzt lieber kein Keywort in den Namen, damit man nicht gefahr läuft, dass entweder der ganze Beitrag oder der Link gelöscht wird – und hat keinen Mehrwert für seine Seite.

    Ich finde es also super – bin auch diese Seite übrigens gekommen, indem ich nach dem KeywordLuv-String gegoogelt habe. Also ohne das Plugin, wäre ich wohl niemals hier gelandet. ;o)

  19. Deutscher Webdesigner in Kalifornien
    Twitter:

    Ich halte es für fair den Schreibern von guten Kommentaren auch etwas Link-Juice abzugeben. KeywordLuv und commentLuv sind hervorragende Tools, sofern man die Kommentare per Hand freischaltet. Ansonsten ziehen dofollow-Links Spammer an.

  20. Prima Idee dieses Plugin, ich werde es für mich auch demnächst ausprobieren. ich finde es von dir sehr mutig es einzusetzen, angesichts der ganzen Keyword-Link-Abstauber (mich eingeschlossen :) ).
    Aber ehrlich gesagt finde ich das jetzt gar nicht mal übertrieben schlimm, mit dem Spam. So nach etwa einem Jahr sehen die Kommentare ja immer noch ganz vernünftig aus. Zumindest in diesem Post. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog!

  21. Max@Schnäppchen Blog
    Twitter:

    Hallo.
    Du bist einer der Letzten, die sich noch trauen das Plugin einzusetzen und ich bin wie Michael erstaunt, daß es so wenige Kommentare gibt. Trotz des Alters dieses Artikels. :)
    Ich mag das Plugin, weil man endlich sowohl seinen Namen, als auch den Inhalt seines Blogs in eine Zeile bekommt. Und ob nun Follow oder Nofollow ist erstmal egal.
    Gruß, Max

    • Hallo Max, das Plugin ist seit längerem nicht mehr im Einsatz…

      • Hallo, Patrick.
        Naja, macht ja nichts. Der praktische Nutzen des Plugins bleibt trotzdem bestehen, denn ich weiß das ich bei Michael vorbeischauen muss, wenn ich mal einen Kassendrucker brauche und Melanie ist meine Ansprechpartnerin für die im Winter praktischen Lederpuschen. :)
        Und wenn mein Sohn zwei, drei Jahre älter ist, dann ist es Zeit mich mal bei Stefan zu melden.
        Welchen Grund hattest du denn fürs Deaktivieren? War´s doch zuviel Spam? Schien mir zumindest in diesen Artikeln nicht so.
        Gruß, Max

  22. Ich muss auch sagen, dass die Kommentare hier nicht wirklich nach spam aussehen. Aber ist es nicht eigentlich egal wie die Links verpackt sind solange sie relevant sind? Meist werden die Kommentare doch eh manuell moderiert, also kann ich als admin die links doch vorher checken. Braucht man dann wirklich ein Plugin?

  23. Hallo,
    mir entgeht leider ein bißchen der Sinn hinter einem solchen Plugin. Klar, Kommentatoren können ihre Webseiten mit einem Keyword verlinken. Meiner Meinung nach ist das aber, wie du schon erwähnt hattest, Lockmittel für Spammer.
    Mich würde daher mal interessieren, wie sich die Kommentare in deinem Blog seitdem so entwickelt haben?

    Gruß
    Marcus

Hinterlasse einen Kommentar