Montag , 18 Dezember 2017
Startseite » Sonstiges » Beliebte Artikel » Lifehacks – Kleine Kniffe für verschiedene Alltagsprobleme
Lifehacks – Kleine Kniffe für verschiedene Alltagsprobleme

Lifehacks – Kleine Kniffe für verschiedene Alltagsprobleme

Ein Fleck im Shirt, das Koffer-Wirrwarr am Flughafen oder eine verschmutzte Computer-Tastatur: Manchmal gibt es Situationen, in denen kleine Helfer dringend benötigt werden. „Lifehacks“ ist ein Schlagwort, das im Zusammenhang mit den Unwägbarkeiten des täglichen Lebens immer wieder auftaucht. Damit sind kreative Strategien gemeint, die kleine Probleme schnell aus der Welt schaffen. Von diesen Tipps können sogar die manchmal so sehr herbeigesehnten Heinzelmännchen noch etwas lernen!

Modische Lifehacks

Rotweinflecken entfernen leicht gemacht

Ein guter Tropfen gehört zur Familienfeier oder an den Festtagen unbedingt auf den Tisch. Was aber, wenn dieser statt im Glas auf der Bluse oder dem Hemd landet?! Ruhe bewahren ist hier angesagt und vor allem auch ein schnelles Handeln: Die Flüssigkeit sollte zunächst umgehend mit einer farblosen Serviette oder einem Küchentuch aufgesogen werden. Achtung, bitte nur vorsichtig tupfen und auf gar keinen Fall wischen! Danach kommen Mineralwasser mit viel Kohlensäure und Salz zum Einsatz, beides wird vorsichtig auf den Fleck aufgebracht. Mit einem sauberen, weißen Tuch kann dieser dann vorsichtig von außen nach innen betupft werden.

Hose zu eng?

Nach den Feiertagen oder einem Urlaub mit gutem Essen spannt der Hosenbund? Kein Grund für schlechte Laune, denn mit einem simplen Trick wird die Lieblingsjeans wieder passend: Einfach ein Haargummi oder Gummiband am Knopfloch befestigen und dieses dann um den Knopf wickeln. So sitzt die Hose wieder perfekt und kann weiter getragen werden, bis die überflüssigen Kilos wieder verschwunden sind. Übrigens: Auch in den ersten Monaten der Schwangerschaft kann dieser Trick angewendet werden, um das Geld für teure Schwangerschaftsmode zu sparen! Wenn alle Stricke reißen, muss man wohl oder über zu Damenmode in großen Größen greifen.

Laufmaschen keine Chance geben

Mit lästigen Laufmaschen in Feinstrumpfhosen musste sich wohl jede Frau schon einmal herumärgern. Dabei gibt es einen simplen Trick, um den leidigen Löchern vorzubeugen: Wer die Strumpfhose vor dem Tragen über Nacht ins Gefrierfach legt, kann einen Beitrag dazu leisten, Laufmaschen zu vermeiden. Auch Haarspray kann helfen, wenn es beim Tragen der Strumpfhose aufgesprüht wird. Sollte es für Prävention zu spät sein, hält Klarlack die Laufmasche davon ab, sich über die ganze Strumpfhose auszubreiten.

Technik Lifehacks

Tastatur säubern im Handumdrehen

Ob im Büro oder am heimischen Schreibtisch: Manchmal ist die Verlockung einfach zu groß und Brötchen oder Gebäck werden gemütlich während des Surfens im Netz oder beim Arbeiten am PC verspeist. Schnell fallen dann Krümel in die Tastatur, die nach einiger Zeit wirklich unansehnlich werden können. Ein Post-it sorgt hier schnell für Abhilfe: Einfach die Klebeseite zwischen den Buchstaben hindurchziehen, schon bleiben Schmutzpartikel daran hängen und die Tastatur ist wieder blitzblank.

Selfmade Handyhalter

Wer Freunden nach dem Urlaub einige Fotos auf dem Smartphone zeigen will oder auf langen Zugfahrten einen Film anschauen möchte, kann vom ewigen Handyhalten schnell genervt sein. Legt man das Smartphone auf den Tisch, ist der Bildschirm aber nicht mehr gut zu sehen. Die Lösung: Eine zusammengeklappte Sonnenbrille, die hinter das Smartphone gelegt wird und so ruckzuck zum Smartphone-Ständer wird. So macht es gleich noch mehr Spaß, in Urlaubserinnerungen zu schwelgen oder Filme zu streamen!

Batterie-Check leicht gemacht

Die Küchenuhr ist stehengeblieben, es müssen also neue Batterien her. Doch beim Auswechseln stellt sich plötzlich die Frage: Welche der beiden Batterien ist nun die neue? Das lässt sich ganz einfach feststellen, die Batterien müssen dafür nur aus einer Höhe von etwa 20cm auf eine glatte Oberfläche (z. B. einen Tisch) fallengelassen werden. Springt die Batterie einmal gerade nach oben, ist sie voll. Bei mehreren Hüpfern wild durch die Gegend oder einem sehr hohen Sprung ist die Batterie dagegen leer. Der Grund für dieses unterschiedliche Sprungverhalten liegt in der Zusammensetzung der Batterie. Haushaltsübliche Modelle sind Alkali-Mangan-Batterien aus Zink, das in einem Gel enthalten ist. Im neuen Zustand dämpft dieses den Aufprall auf der Tischplatte, weswegen die volle Batterie nur einen kleinen Sprung macht. Nach der Entladung ist das Gel zu einem Feststoff geworden, der weniger dämpfend wirkt.

Alltags Lifehacks

Koffer-Chaos ade!

Der stundenlange Flug ist endlich vorbei und das Flugzeug verlassen – doch bei der Gepäckausgabe stößt man auf Hunderte absolut gleich aussehende Koffer, unter denen das eigene Exemplar nur schwer ausfindig zu machen ist. Die Lösung: Vor dem Abflug einfach ein knalliges Halstuch oder Stoffband um den Koffergriff wickeln! So hebt sich der eigene Koffer vom Einheitsbrei ab und ist auf dem Gepäckband schnell gefunden.

Rasierklingen länger haltbar machen

Klingen für Damen- oder Herrenrasierer sind meist das teuerste am ganzen Apparat. Mit einem simplen Trick halten die Klingen deutlich länger: Die Rasierklinge einfach einige Male entgegen ihrer Schnittrichtung über eine Jeans reiben. Am besten geht das, wenn die Jeans gerade getragen wird. So werden die Klingen schnell wieder scharf und können noch etwas länger benutzt werden.

Sommergenuss ohne Kleckern

Wassermelonen gehören zum Sommer wie Freibadbesuche und Sandalen. Das Essen der fruchtigen Gute-Laune-Garanten kann aber schnell zur großen Kleckerei werden, da die saftigen Stücke schnell Kleidung und Co. volltropfen. Wer von den Wassermelonen-Vierteln die unteren beiden Ecken an der Schale abschneidet, kann das sommerliche Gemüse (ja, Wassermelonen zählen tatsächlich zu den Kürbisgewächsen!) ohne Sauerei genießen.

Lifehacks – Kleine Kniffe für verschiedene Alltagsprobleme
4 (80%) 5 Artikel bewerten

Über Micha

Redaktion Ratgeber Deluxe!

Hinterlasse einen Kommentar