Mittwoch , 27 Mai 2020
Startseite » Sonstiges » Urlaub » Skiferien günstig buchen: So wird der Spaß im Schnee bezahlbar
Skiferien günstig buchen: So wird der Spaß im Schnee bezahlbar

Skiferien günstig buchen: So wird der Spaß im Schnee bezahlbar

Skifahren ist bekanntlich ein teures Hobby. So kostet allein der Skipass für eine Woche durchschnittlich rund 200 Euro pro Person, in beliebten Regionen deutlich mehr. Hinzu kommen die Kosten für Unterkünfte, Verpflegung und Anreise. Doch Skiferien müssen nicht teuer sein. Wir verraten Ihnen, wie Sie bei Ihrem nächsten Urlaub im Schnee ordentlich Geld sparen können.

Das richtige Skigebiet wählen

Holidu, die Suchmaschine für Ferienhäuser veröffentlichte vor wenigen Wochen den Holidu-Ski-Preisindex für Europa 2019/2020. Dabei ermittelte das Portal nicht nur die Durchschnittspreise für Unterkünfte in beliebten Skigebieten, sondern auch für Tagespässe. Keine Überraschung dürfte sein, dass die Schweiz im europäischen Ranking weit vorne liegt. So kostet laut Holidu ein Skitag in Zermatt rund 182 Euro, wovon allein 110 Euro für die Unterkunft fällig werden. Auch für die Skigebiete Kühtai, Kitzbühel und Obergurgl-Hochgurgl in Österreich müssen Urlauber mit rund 155 bis 162 Euro pro Tag rechnen. In Deutschland gelten vor allem die Skigebiete Tegernsee, Garmisch-Partenkirchen, Oberstdorf und Spitzingsee als teuer. Preiswert hingegen sind laut dem Holidu-Ski-Preisindex der Ochsenkopf im Fichtelgebirge und das Skigebiet am Großen Arber. Für diese Gebiete betragen die Kosten pro Person durchschnittlich gerade einmal 40 bis 53 Euro.

Wer nicht auf die Skiferien im Ausland verzichten möchte, sollte Frankreich ins Auge fassen. Die dortigen Skigebiete überzeugen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein Tagespass für das Tal von Chamonix-Mont-Blanc kostet zwar 67 Euro, allerdings können Reisende deutlich sparen, wenn sie in dem Ort Les Houches übernachten. In Italien wiederum empfiehlt Holidu das authentische Skigebiet Folgaria im Trentino. Für etwa 89 Euro am Tag können Skibegeisterte während der Hochsaison Pistenspaß genießen.

Die passende Unterkunft wählen

Nach einem aufregenden Tag auf der Piste im gemütlichen Hotelzimmer zu entspannen klingt verlockend. Wer jedoch auf die ein oder andere Annehmlichkeit verzichten kann, sollte eine Ferienwohnung buchen. Diese ist nicht nur preiswerter, sondern meist auch gemütlicher. Außerdem lässt sich zusätzlich Geld sparen, wenn Sie nicht in Restaurants essen müssen und stattdessen selbst kochen können.

Unser Tipp: Ski-Hütten und Chalets in den Bergen sind für mehrere Personen meist preiswerter als noble Hotelzimmer. Außerdem bieten diese ein besonders authentisches Flair, wenn Sie es sich abends mit der Familie vor einem prasselnden Kaminfeuer gemütlich machen können.

Ausrüstung leihen oder kaufen?

Skier, Helm, Stöcke und Winterbekleidung – Ausrüstung für den Wintersport kann ordentlich ins Geld gehen. Daher nutzen viele Reisende die Möglichkeit, diese auszuleihen. Allerdings lohnt sich dies meist nur für kurze Aufenthalte von wenigen Tagen. Wer länger als eine Woche oder häufiger verreist, sollte über die Anschaffung der Skiausrüstung nachdenken. In vielen Fällen zahlt sich die Investition bereits nach kurzer Zeit aus.

Skiferien günstig buchen: So wird der Spaß im Schnee bezahlbar
3.8 (76%) 5 Artikel bewerten

Über Toni Ebert