Freitag , 19 Oktober 2018
Startseite » Sonstiges » Quereinsteiger und Jobwechsel: Geförderte SAP-Weiterbildung erhöht Chancen auf dem Arbeitsmarkt
Quereinsteiger und Jobwechsel: Geförderte SAP-Weiterbildung erhöht Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Quereinsteiger und Jobwechsel: Geförderte SAP-Weiterbildung erhöht Chancen auf dem Arbeitsmarkt

SAP ist eine Softwarelösung, die in den meisten Unternehmen genutzt wird. In der Industrie, in medizinischen Einrichtungen oder auch in Großmärkten – für jede Branche gibt es das passende Betriebssystem auf dem Markt. Für Arbeitslose und Quereinsteiger sind Kenntnisse mit dem Betriebssystem daher unumgänglich. Auch Personen, die sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen möchten, profitieren von einer umfassenden SAP-Weiterbildung. In vielen Fällen wird die Teilnahme an den Lehrgängen sogar vom Arbeitsamt gefördert, und das nicht nur bei einer gemeldeten Arbeitslosigkeit. Mehr Informationen zur Förderung und den Vorteilen einer SAP-Weiterbildung sind nachfolgend zu finden.

SAP-Weiterbildung: Förderung für Quereinsteiger und Langzeitarbeitslose

Der Softwarehersteller SAP ist der größte europäische Anbieter für Unternehmenssoftware. Sämtliche Betriebsprozesse, vom Controlling über das Personalwesen und der Warenwirtschaft bis hin zur Buchhaltung lassen sich mit den Programmen steuern. Rund 12 Millionen Anwender verzeichnet SAP weltweit. Auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen viele Unternehmen das Betriebssystem.

Auf der Suche nach einem Arbeitsplatz setzen viele Firmen SAP-Kenntnisse voraus. Dadurch ersparen sie sich die zeitaufwendige Einarbeitung und der neue Mitarbeiter kann sofort loslegen. Aus diesem Grund fördert beispielsweise die Arbeitsagentur die Teilnahme an einer zertifizierten SAP-Weiterbildung. Diese Kurse eignen sich sowohl für Quereinsteiger ohne Vorkenntnisse als auch für Angestellte, die ihre Fähigkeiten vertiefen möchten.

Bereits seit 2003 fördert die Arbeitsagentur Langzeitarbeitslose und sogar Angestellte mit dem Bildungsgutschein. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass durch die Teilnahme die Arbeitslosigkeit beendet oder ein drohender Arbeitsplatzverlust abgewendet wird. Da SAP-Kenntnisse die Chancen auf dem Arbeitsmarkt maßgeblich erhöhen, wird die Weiterbildung im Regelfall von der Agentur für Arbeit unterstützt. Auch die Deutsche Rentenkasse und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge fördern die Teilnahme.

Die Vorteile einer SAP-Weiterbildung

SAP wird von Start-ups, kleinen und mittelständischen Betrieben wie auch in Großkonzernen eingesetzt. Die Software ermöglicht es, nicht nur einzelne Abteilungen, sondern das gesamte Unternehmen effizient zu organisieren. Dadurch lassen sie viele Geschäftsprozesse automatisieren. Wer über die entsprechenden Fähigkeiten in seinem Arbeitsbereich verfügt, gilt daher als Fachkraft. Ein SAP-Weiterbildungskurs kann also nicht nur die Arbeitslosigkeit beendet, indem er die Qualifikationen des Bewerbers verbessert, sondern auch neue Türen öffnen.

Bei einer der vielen verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten werden den Teilnehmern alle wichtigen Fähigkeiten für die SAP-Anwendung beigebracht. Sie haben die Möglichkeiten, persönliche Schwerpunkte zu setzen, um sich so als Experte für einen Tätigkeitsbereich ausbilden zu lassen. Nach der SAP-Weiterbildung verfügen sie nicht nur über gefestigtes Wissen, sie erhalten auch ein Zertifikat, das sie ihren Bewerbungsunterlagen zukünftig beilegen können.

Quereinsteiger und Jobwechsel: Geförderte SAP-Weiterbildung erhöht Chancen auf dem Arbeitsmarkt
3.78 (75.56%) 9 Artikel bewerten

Über Toni Ebert