Freitag , 26 April 2019
Startseite » Finanzen » Interessante Studie: Was würdet ihr als Millionär machen?
Interessante Studie: Was würdet ihr als Millionär machen?

Interessante Studie: Was würdet ihr als Millionär machen?

Habt ihr euch schon einmal vorgestellt, Millionär zu sein? Das hat doch jeder schon einmal gemacht. Doch wie genau würde man das Geld eigentlich ausgeben? Eine spannende Frage. Wer im Moment fernsieht, der stolpert immer häufiger über Dokus über Superreiche und Vermögende, die irgendwas von Reichtum erzählen. Schein irgendwie im Trend zu sein, die Reichen und Schönen zu filmen. Wir schauen lieber hinter die Kulissen. Was würden denn die Leute machen, hätten sie soviel Geld? Wir zeigen euch eine spannende Studie!

Stellt euch vor, ihr knackt einen Jackpot oder erbt ein Vermögen und plötzlich habt ihr eine Million Euro mehr auf dem Konto. Der Traum eines jeden! Wohl auf keine andere Art und Weise ist zu so viel Geld zu kommen mit so wenig Aufwand verbunden, doch Bedarf dies natürlich auch einer Menge Glück; was würdet ihr mit dem Gewinn eigentlich anstellen? Würdet ihr eine Luxuskarosse kaufen oder schnell die Koffer packen und in der Business Class in den Urlaub fliegen? Betway ist dieser Frage auf den Grund gegangen und hat diese vermeintlich einfache Frage kürzlich 3000 Menschen gestellt. Die Ergebnisse sind überraschend.

Unterschiede: Frauen und Männer in Amerika und Europa

Bei einem Millionengewinn würden in Europa fast 50% der Befragten erstmals ihre Schulden begleichen und Hypotheken abzahlen, bevor sie das Geld anders investieren würden; wenig überraschend, denn wer fühlt sich auch schon gerne „schuldig“? Ähnlich wie die Amerikaner, von diesen würden sogar über 50% Befragten als allererstes dasselbe tun. Das erste materielle Gut, das sich Europäer sowie Amerikaner kaufen würden, wäre ein neues Haus. Interessant auch hierbei, dass sich sowohl die Amerikaner als auch Europäer so einig sind. Die ersten Unterschiede bemerkt man in Sachen Urlaub: Während in Europa nach dem Hausbau gleich der Luxusurlaub folgt, ist dieser in Amerika ziemlich untergeordnet – nur vier Prozent der Befragten gaben an, das Geld sofort für einen Luxusurlaub auszugeben.

Am überraschendsten ist auf jeden Fall, dass das Auto so eine untergeordnete Rolle spielt. Wieder sind sich Europäer und Amerikaner einig – Sowohl in Europa als auch in Amerika gaben nur rund 5% der Befragten an das Geld für ein neues Auto zu investieren. Natürlich gaben mehr Männer als Frauen an, sich einen Luxusschlitten zu gönnen, wobei es sich auch hier nur um magere 3% handelt. 7% der europäischen Bevölkerung würde das Geld für wohltätige Zwecke verwenden. Ganz im Gegenteil zu Amerika, dort ist es nur die Hälfte! Auffallend ist auch hier, dass nur einer von hundert Amerikanern bereit wäre zu spenden.

Fazit

Um diese vielen Zahlen kurz zusammenzufassen, die höchste Priorität beim Millionengewinn liegt darin erstmals die Schulden und Hypotheken zu begleichen. Erstaunlich ist, dass materielle Güter wie Autos im Vergleich zur Schuldenrückzahlung wenig Bedeutung finden. Außerdem gaben rund 4 von 10 Personen an, sofort ihren Job zu kündigen, wären sie um eine Million Euro reicher – eine erstaunliche hohe Anzahl! Natürlich sollte man diese Zahlen aber auch alle mit Vorsicht genießen, da es sicherlich leichter gesagt ist, für was man das Geld investieren würde, wenn man es nicht mal besitzt. Doch denkt man realistisch, muss man ehrlich gestehen, dass sich diese Frage wohl nur die wenigstens in ihrem Leben stellen müssen und dürfen. Aber aufgeben und nicht an das Glück glauben ist ja auch keine Option, oder?

Artikel bewerten

Über Toni Ebert