Montag , 23 Mai 2022
ANZEIGE: Startseite » Sport » Fussball » Die Daten zur Winterpause der Bundesligasaison 2022/23 wurden offiziell bekannt gegeben
Die Daten zur Winterpause der Bundesligasaison 2022/23 wurden offiziell bekannt gegeben

Die Daten zur Winterpause der Bundesligasaison 2022/23 wurden offiziell bekannt gegeben

Diesen Winter wird für Fußballfans alles anders. Während die Bundesliga und andere europäische Ligen traditionell ihren Spielbetrieb bis kurz vor Weihnachten durchführten, um dann mit Ausnahme der englischen Premier League eine kurze Winterpause zu machen, ist dieses Jahr die Adventszeit auch WM-Zeit. Die Vergabe der Weltmeisterschaft 2022 nach Katar hat die europäischen Fußballkalender durcheinandergeworfen. So auch den der Bundesliga.

Winterpause in der Bundesliga

Da vom 21. November bis zum 18. Dezember 2022 die FIFA Fußballweltmeisterschaft in Katar stattfindet, geht die Bundesliga und die anderen beiden deutschen Profiligen in eine lange Winterpause. Der Spielbetrieb wird etwa zwei Monate von Mitte November bis Mitte Januar ruhen. Nur die Fußballprofis, die bei den für die WM qualifizierten Teams nominiert werden, können sich in dieser Zeit nicht ausruhen. Sie werden alles dafür tun, um bei der WM eine gute Leistung zu bringen. Da bei den Topteams der Bundesliga viele Nationalspieler vertreten sind, werden die wenigsten der Teams, die um den Bundesligatitel kämpfen, von der längeren Pause profitieren. Vielmehr gehen Experten davon aus, dass die kommende Saison für die Topteams wie den FC Bayern München besonders schwer werden könnte.

Bayern und die Meisterschaft

Trotz der Vorzeichen, unter denen die kommende Saison steht, sehen die Experten die Bayern, die vergangenes Wochenende sich den zehnten Meisterschaftstitel in Serie sicherten, als absoluten Topfavoriten auf den Meistertitel. Einzig der mögliche Abgang von Robert Lewandowski, der in den vergangenen Saisons das nationale und internationale Torjägerrennen dominiert, könnte an dieser Einschätzung was ändern.

Der Rahmenkalender der DFL sieht vor, dass die Bundesliga am 5. August 2022 ihren Auftakt feiert und am 13. November in die Winterpause geht. Es wird Anfang November und Ende Januar jeweils einen Spieltag unter der Woche geben und die Saison am 27 Mai 2023 beendet. Fast schon traditionell starten 2. Bundesliga und 3. Liga früher in den Spielbetrieb. Die 2. Bundesliga startet am 15. Juli in die Saison und die unterste deutsche Profiliga eine Woche später.

Die kommende Saison

Fans und Experten sehen mit Vorfreude, aber auch mit Skepsis auf die kommende Saison. Die WM im Winter bedeutet, dass der Fußballkalender 2022/23 dichter gepackt sein wird, allerdings wird die WM im Sommer vielen Fußballfans fehlen. Zudem fragen sich viele, ob eine WM in der Adventszeit stimmungsvoll sein wird. Das in Deutschland beliebte Public Viewing wird aufgrund der Temperaturen im Freien kaum möglich sein und auch der in Schwarz-Rot-Gold gehaltene Schmuck an Häusern und Autos wird sicherlich dezenter ausfallen.

Eine Weltmeisterschaft im Winter wird sicher die Ausnahme bleiben. Die Temperaturen in Katar sind im Sommer sehr hoch und machen die Winter-WM alternativlos, allerdings werden sich die Verbände, die bei der WM-Vergabe nach Katar überrumpelt wurden, in Zukunft deutlicher dagegen positionieren. Einzig die Hersteller von Christbaumschmuck werden sich freuen, da Kugeln in den verschiedenen Länderfarben der fußballverrückten Nationen dieses Jahr sicher reißenden Absatz finden.

Über Toni Ebert