Dienstag , 13 November 2018
Startseite » Sonstiges » Urlaub » Städtereisen in Europa: Tipps und Tricks für die Planung
Städtereisen in Europa: Tipps und Tricks für die Planung

Städtereisen in Europa: Tipps und Tricks für die Planung

Ein paar Tage raus aus dem Alltag, andere Eindrücke sammeln und eine tolle Zeit erleben: Städtereisen bieten sich für Kurztrips einfach nur an. Besonders die europäischen Metropolen locken mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Kultur aber auch Shoppingmöglichkeiten. Um den Trip in die City tatsächlich voll auskosten zu können, muss bei der Planung einiges beachtet werden. Und so geht’s:

Anreise mal anders

Nicht in jedem Fall ist das Auto die bequemste oder sinnvollste Art, einen Städteurlaub zu beginnen. Denn häufig fehlt es an Parkmöglichkeiten oder die Reiseziele befinden sich zu weit weg. Mitunter stellen Bahnreisen oder der Fernbus gute Alternativen dar. Auch bietet sich regelrecht die Fluganreise für Städtetrips in europäische Metropolen an. Nicht immer erweisen sich jedoch Billigflüge als besonders praktisch. Denn diese Airlines nutzen die preisgünstigen Slots, weswegen die Flüge oft sehr spät starten oder frühzeitig wieder zurückfliegen. Zudem landen sie häufig auf kleinen Flughäfen fern der tatsächlichen Stadt. Für einen Kurztrip lohnt sich dies oft nicht. Denn auch über den Transfer zum Flughafen zum Hotel muss man sich im Voraus Gedanken machen.

Die Reisezeit mit Bedacht wählen

An einem christlichen Feiertag der Traumstadt Rom einen Besuch abzustatten, ist wohl keine gute Idee. Und auch die Jahreszeit nimmt Einfluss auf die Wahl der City für die Städtereise. Denn im Hochsommer in Südeuropa zu touren oder im tiefsten Winter nach Helsinki zu fliegen, stellt manchen Städteurlauber vor echte Herausforderungen. Auch wenn sich für Kurztrips das verlängerte Wochenende oder Brückentage anbieten, sind zu diesen Zeiten die Flüge oder Bustickets oft teuer. Unter der Woche lässt sich sowohl für das Hotel als auch die Anreise viel Geld sparen.

Hotelbuchung vorher erledigen

Auf gut Glück in eine europäische Metropole zu reisen und erst vor Ort auf die Hotelsuche zu gehen, empfiehlt sich nicht. Am besten wählt man im Voraus ein stadtnahes Hotel, welches vielleicht sogar einen Shuttle-Service zum Flughafen bietet oder bei der Pkw-Anreise einen Stellplatz bzw. eine Parkplatz in der Tiefgarage zur Verfügung stellt. Grundsätzlich lohnt sich bei Kurztrips in die europäischen Metropolen lediglich ein Hotel mit Frühstücksverpflegung zu buchen. Die vielseitigen gastronomischen Angebote der Städte laden zu kulinarischen Highlights ein. Wer in einem bestimmten Restaurant speisen möchte, reserviert am besten vorher online oder telefonisch.

Ausflüge vorher planen

Eine gute Recherche vor der Städtereise sorgt für einen reibungslosen Ablauf und wenig Stress. Inspirationen für Ausflüge aller Art bietet nicht nur das Netz, sondern auch zahlreiche Reiseführer. Die Sightseeing-Pässe vieler Metropolen, wie zum Beispiel die Vienna City Card in Wien, bieten oftmals günstigere Eintrittspreise für Sehenswürdigkeiten oder preisgünstige Fahrkarten für den Nahverkehr. Durch die Vorabbuchung von Tickets lassen sich zudem die vielfach langen Warteschlangen vor den Attraktionen einer Metropole vermeiden, so zum Beispiel bei Madame Tussauds in London oder der Alhambra in Barcelona.

Fazit: Wer seinen Kurztripp in eine europäische Metropole gut plant, kann dort stressfreie und unvergessliche Tage erleben.

Städtereisen in Europa: Tipps und Tricks für die Planung
4.05 (80.91%) 22 Artikel bewerten

Über Toni Ebert