Sonntag , 27 Mai 2018
Startseite » Sport » Sicher mit dem Rad unterwegs: So finden Sie den richtigen Fahrradhelm
Sicher mit dem Rad unterwegs: So finden Sie den richtigen Fahrradhelm

Sicher mit dem Rad unterwegs: So finden Sie den richtigen Fahrradhelm

Ein Fahrradhelm mag nicht für jeden Biker zu seiner Lieblingsausstattung gehören, doch für die Sicherheit ist er sehr wichtig. Um genügend Schutz zu bieten und beim Radfahren nicht zu stören, muss der Helm einige Kriterien erfüllen. Welche das sind und wie Sie den optimalen Fahrradhelm finden, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Die passende Größe wählen

Um die richtige Helmgröße zu ermitteln, nehmen Sie ein Maßband zur Hand. Am besten bitten Sie ein Familienmitglied oder einen Freund, dabei behilflich zu sein. Das Maßband wird um den Kopf gelegt und sollte sich im Gesicht etwa einen Zentimeter oberhalb der Augenbrauen befinden. Nun können Sie anhand Ihres Kopfumfanges nach einem geeigneten Fahrradhelm suchen.

Das richtige Modell wählen

Ein Full Face Helm kommt häufig bei Extremsportlern zum Einsatz. Er schützt nicht nur den Kopf, sondern auch das gesamte Gesicht. Vor allem Mountainbiker und Downhillfahrer greifen auf diese Modelle zurück. Für den Alltag sind sie hingegen weniger geeigneten, da sie die Sicht stark einschränken.

Ein Bowler Fahrradhelm wird häufig mit der Form einer Melone verglichen. Er schützt die Schädeldecke optimal und lässt genügend freie Sicht. Der Vorteil dieses Modells ist, dass es kaum ein Übergewicht verursacht, weshalb vor allem Stuntbiker und BMX-Fahrer auf den Bowler zurückgreifen.

Das klassische und am häufigsten genutzte Modell ist der Highway oder auch Road Fahrradhelm. Er ist leicht, komfortabel und bietet genügend Sicherheit. Viele Modelle sind zudem leicht nach hinten geneigt, womit sie den Nackenbereich zusätzlich schützen.

Die meisten Fahrradhelme werden im Internet gekauft. Die Auswahl ist riesig und häufig sind die Modelle deutlich günstiger als beim Fachhändler. Wie Sie online sicher mit Ihren Bankdaten umgehen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Clevere Funktionen für mehr Komfort

Grundsätzlich muss jeder in Deutschland verkaufte Fahrradhelm der DIN EN 1078 Norm entsprechen. Anhand dieses Prüfsiegels lässt sich sicherstellen, dass der Helm getestet und als sicher befunden wurde. Neben den Sicherheitsvorkehrungen gibt es jedoch weitere Funktionen, die das Tragen deutlich komfortabler machen:

Belüftungssystem: Aussparungen in der Oberfläche sorgen dafür, dass der Kopf mit Luft versorgt wird. So kann sich an warmen Sommertagen keine Hitze ansammeln und der Tragekomfort nimmt deutlich zu.

Größenanpassung: Gerade bei Kinderhelmen kann es durchaus Sinn machen, auf größenverstellbare Modelle zurückzugreifen. Diese sind in der Anschaffung zwar etwas teurer, dafür können sie wesentlich länger genutzt werden. Ein einfacher Riemen macht es möglich, den Fahrradhelm anzupassen, wodurch er mit dem Kind mitwächst.

 

Wenn Sie gerne mit dem Fahrrad verreisen, gehört nicht nur der Helm zu Ihrem Inventar. Hier finden Sie hilfreiche Tipps, was Sie bei der Wahl eines Fahrradträgers für das Auto beachten sollten.

Sicher mit dem Rad unterwegs: So finden Sie den richtigen Fahrradhelm
4.33 (86.67%) 12 Artikel bewerten

Über Micha

Redaktion Ratgeber Deluxe!

Hinterlasse einen Kommentar