Montag , 21 Juni 2021
ANZEIGE: Startseite » Technik » Internet & Co » SEO Trends 2021
SEO Trends 2021

SEO Trends 2021

Die Suchmaschinenoptimierung SEO gilt als eine hocheffektive Technik womit Verbraucher an eine Plattform gezogen und gebunden werden können. Für Unternehmen kann SEO eine enorme Herausforderung bedeuten, um auf diesem Gebiet aktuell zu sein und Trends zu erkennen.

Die Arbeiten rentieren sich, denn ein Großteil der Onlinesurfer bevorzugt einen Mausklick um auf echte Suchresultate statt auf Werbeeinträge zu klicken.

Basierend auf diesem Verhalten können Firmen davon profitieren, indem sie die SEO Trends 2021 gezielt abgestimmt auf ihre Marke, Produkte, Ziele und Dienstleistungen einsetzen. Viele Firmen lagern diesen Schritt auch direkt an eine Website Entwicklung Agentur aus.

In unserem Artikel erfahren Sie welche Suchmaschinentrends dieses Jahr gefragt sind und erhalten Tipps für Branding.

Künstliche Intelligenz

Die künstliche Intelligenz KI gilt als ein Gamechanger, weil sie massive Auswirkungen auf das Verhalten der User hat, wie sie mit Inhalten umgehen.

Eine besondere Rolle spielt hier Googles KI-Algorithmus RankBrain, der eine hohe Relevanz bezüglich Ranking-Faktoren der Suchmaschinen hat. RankBrain ist ein lernfähiger Algorithmus, der die Fähigkeit besitzt sich über neue Anfragen weiterzuentwickeln und zu optimieren.

Die KI ist einer der maßgeblichen SEO Trends 2021, die Unternehmen und Betreiber von Websites für sich nutzen können. Die Inhalte gilt es dabei gut strukturiert zu präsentieren und sollten einen Nutzen für den Besucher haben.

Mobile Websites

Seit 2019 bevorzugt Google mit seiner Mobile-First-Indexierung, bei der die Suchmaschinen vorwiegend die mobile Variante einer Internetpräsenz besucht und in die Suchergebnisse aufnimmt.

Auf der ganzen Welt surft ein Großteil der Internetsurfer mit einem Smartphone, Tablet oder einem anderen Mobilgerät und über die Hälfte der Suchanfragen erfolgen von Handys.

Die mobile Website sollte benutzerfreundlich, übersichtlich sein und der Content klar strukturiert präsentiert werden. Googles Crawler besuchen zur Indexierung die Seite, die keinesfalls mit robots.txt eine Bot-Sperre haben sollte. Die Desktop-Version setzt die gleichen Meta-Robots-Tags der Mobilversion ein.

Das kostenlose Google-Tool “Test auf Optimierung für Mobilgeräte” ermittelt wie gut die Website für mobile Geräte optimiert ist und aussieht.

Im Feld wird einfach die URL eingetragen, eine Analyse durchgeführt und angezeigt wie die Seite auf einem Smartphone aussieht. Ein ideales Tool um eine optimale mobile Variante seiner Firmenwebsite zu gestalten.

Lange Texte sind sinnvoll

Die Suchmaschinen ranken Websites mit längeren Texten besser, weil die Inhalte öfter als kurze Text geteilt werden. Der Fokus auf Content mit größeren Wortumfang von über 3000 Worten verbessert das Ranking in den Suchmaschinenergebnissen. Die Texte sollten eine hohe Qualität besitzen und informativ sein.

Die Inhalte müssen dafür in Bereiche mit H2 und H3 Überschriften versehen werden, damit sie besser gelesen werden können.

Vor allem für mobile Websites spielen Zwischenüberschriften eine hohe Relevanz. Die Verlinkung auf wichtige Quellen, die einen starken Rankingfaktor besitzen ist vorteilhaft.

Die Texte auf der Website sollten leicht teilbar sein, indem ein Sharing-Button am Artikelende eingefügt wird und die Überschrift ebenfalls eine Sharing-Option hat.

Informative Inhalte mit einem starken Nützlichkeitsfaktor für den Websitebesucher werden öfter geteilt und kann den Bekanntheitsgrad der Seite verbessern.

Fazit

Die drei beschriebenen SEO Trends bilden nur einen kleinen Teil der Themen ab, die bei Suchmaschinen stark gefragt sind. Als Tipps für Branding sind sie leicht umsetzbar und können für die Optimierung der eigenen Unternehmensstrategie im Internet genutzt werden.

Die Trends sollten dauerhaft beobachtet werden, um Themen rechtzeitig zu erkennen und auf dieser Grundlage die Inhalte auf der Internetpräsenz entwickeln.

Über Toni Ebert