Mittwoch , 2 Dezember 2020
ANZEIGE: Startseite » Technik » Internet & Co » Online Trends in Deutschland 2021
Online Trends in Deutschland 2021

Online Trends in Deutschland 2021

In diesem Artikel widmen wir uns vier Online Trends des Jahrs 2021 und erklären euch auch die Hintergründe, wieso wir sie im nächsten Jahr als entscheidende Veränderungen und Entwicklungen im Bereich des Technologie-Marktes sehen. Wir konzentrieren uns hier auf vier Entwicklungen, die wir auf dem Streaming-Markt, dem Online-Spiele-Markt und dem Bezahlmarkt sehen.

Diese Online-Trends sind nicht unheimlich aufwendig recherchiert, sondern durch unser Team an Online-Experten in der Redaktion entstanden. Wir haben hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit, liefern jedoch einen umfassenden Ausblick, was wir im Bereich der Unterhaltung und darüber hinaus im Internet 2021 erwarten können. Viel Spaß beim Durchlesen und Lernen.

Fußball-Streaming über Internet

Habt ihr auch mitbekommen, dass man für das Sehen von Fußball mittlerweile gefühlt 10 Sender braucht? Nun, das liegt zum einen an der Kommerzialisierung des Sports, zum anderen aber an unserem ersten Trend, den wir euch hier vorstellen wollen. Es geht um die Tatsache, dass immer mehr Sportarten nur mehr im Internet übertragen werden. Hier haben Sender wie DAZN ganz klar den Markt aufgemischt und übertragen hier nur mehr im Internet. Dies hat natürlich geringere Kosten für den Sender, sodass man überhaupt in den Markt einsteigen konnte und Sky und Eurosport das Wasser abgraben konnte.

Doch man kann auch einen ganz klaren Trend beobachten, dass die Zuseher sichtlich verwirrt sind, da so viele digitale Angebote nun zu abonnieren sind. Zudem haben manche älteren Zuschauer eventuell gar nicht den Internetanschluss und die technischen Möglichkeiten eines Smart-TV, um die Inhalte derart empfangen zu können. Jedenfalls wird sich dieser Streaming-Trend im Sport auch 2021 fortsetzen, wenn immer weniger Sender analog übertragen werden und vermehrt Internet-Sender aufkommen, die nun Sport und Fußball übertragen wollen.

VR- und AR-Spiele

Wir kommen nun zum ersten Trend im Bereich Gaming. Und dieser wurde maßgeblich von HTC mit der HTC Vive eingeläutet. Jedenfalls lesen und hören wir seit einigen Jahren und dem Start der VR-Spielebrille Vive immer mehr von sogenannten VR-Spielen. Ebenso hat hier Google mit den Google Glasses im Bereich AR seinen Beitrag geleistet, dass auch die normalen Medien darüberschreiben, was uns hier bald erwartet. Während wir hier auf Weblog-Deluxe natürlich schon des Öfteren über VR und AR geschrieben haben, kann man das von den Massenmedien so nicht behaupten.

Solche Produkte machen es eben möglich, dass auch Normales vom Trend erfahren. Jedenfalls werden 2021 nochmals deutlich mehr VR-Spiele auf Spieleportalen wie Steam angeboten werden. Dies wird zudem noch durch aktuelle Bemühungen und Gerüchte getragen, wonach Apple zum Beispiel an einer eigenen AR-Brille arbeitet. Spätestens dann würde die Entwickler-Community total auf den Zug aufspringen und Spiele für Plattformen wie Augmented Reality und Virtual Reality programmieren.

Online Casinos

Im Jahre 2021 wird Deutschland das Glücksspielgesetzt ausrollen, das zum Beispiel auch beinhaltet, dass Online Casinos in allen Bundesländern legal werden. Aktuell ist dies nur in Schleswig-Hollstein möglich. Vermutlich werden wir dann also eine Flut an neuen Anbietern bekommen, die sich am Markt behaupten wollen. Die neuen deutschen Online Casinos, die 2021 entstehen werden, kann man auf casinos.de schon betrachten.

Das Vergleichsportal hat sich darauf spezialisiert, Online-Gambling-Anbieter zu vergleichen und neue Anbieter jeweils herauszuschreiben. Wir finden dort auch Testberichte im Rahmen von Bewertungen. Insgesamt bewerten wir diesen Trend kritisch, da wir keinem raten, hier zu spielen. Es ist wirklich niemandem zu raten, doch die Regierung kann so vielleicht die Spieler in den rechtlichen Raum bewegen und so andere Anbieter abwürgen. Insofern könnte man hier etwas aufräumen und nur mehr seriöse Anbieter zulassen.

Online-Bezahlen auf den Vormarsch

Die Pandemie des Jahres 2020 wird ihre Folgen natürlich zu weiten Teilen im negativen Sinne verbreiten. Und daran rütteln auch keine einzelnen positiven Entwicklungen, die wir davon ableiten können. Dennoch gibt es ebenjene. Ein solches wäre zum Beispiel der Trend zum häufigeren Bezahlen mit Karte und Online-Bezahldiensten. Online-Bezahldienste wie Apple Pay haben eine Blüte erlebt, da viele Leute erstmals mit Karte und nicht mit Bargeld bezahlt haben. Und natürlich ist es noch hygienischer, wenn man hier gleich zum Smartphone greift, welches man immer bei sich trägt.

Apple Pay, Google Pay und Samsung Pay haben Rekordnutzerzahlen verzeichnet und werden diese Zuwächse bis ins nächste Jahr tragen. Das gibt diesen Unternehmen natürlich nochmals viel mehr Macht, als sie ohnehin schon haben. Doch immerhin ist das auch ein Schritt in Richtung mehr Hygiene und moderneres Bezahlen in Deutschland.

Fazit

Vom Trend zu mehr Streaming übers Internet anstatt analoger Übertragung beim Sport, über die VR-Spiele bis hin zu neuen Branchen bei Online-Browserspielen war hier alles mit dabei. Wir haben euch hoffentlich einen spannenden Ausblick auf 2021 gegeben und was wir in diesem Jahr alles an Trends erwarten dürfen.

Über Toni Ebert