Dienstag , 23 Juli 2019
Startseite » Featured » Google+ jetzt mit neuem Design

Google+ jetzt mit neuem Design

Jaja, Google+ ist ein wirklich tolles Social Media Netzwerk. Und es wird auch immer besser. Jetzt präsentiert sich Google+ auch in einem völlig neuem Gewand. Das Design der Oberfläche von Google+ hat sich fast grundlegend verändert.

Die Navigation ist nun etwas anders, hier nur schnell die beiden wichtigsten Neuerungen: Eine neue Symbolleiste am linken Bildrand enthält die wichtigsten Funktionen wie Profil, Fotos, Kreise, Seiten, Spiele usw. Auch neu ist die Chatleiste am rechten Bildrand. Da sieht man immer, wer von seinen Freunden Kontakten online ist und kann eine Konversation auf die Schnelle beginnen.

Das neue Google+ Design

Insgesamt macht das neue Design von Google+ wirklich mehr Lust sich aktiv im Netzwerk zu beteiligen, allerdings stellt sich immer wieder die Frage, wann denn alle anderen die Vorzüge von Google+ nutzen wollen. Denn der Hauptgrund für viele Facebook-Freunde/Bekannte/Kontakte ist ja meistens der gleiche: „Die meisten meiner Freunde sind nur bei Facebook…“

 

Google+ jetzt mit neuem Design
4.25 (85%) 4 Artikel bewerten

Über Patrick Stuhlemmer

Vater, Griller, Fussballfan, Kinogänger, Serienjunkie, Produkttester, Leseratte, Blogger, Kaffeetrinker, Kaufempfehler. Seit Januar 2009 mit Weblog-Deluxe im "Neuland" vertreten. Vorsicht: Beiträge könnten Ironie oder Sarkasmus trotz fehlender Smileys beinhalten! ;-) Ihr findet mich auch auf Google+ oder Twitter

2 Kommentare

  1. Ehrlich gesagt find ich das neue Design schrecklich und da geht es vielen anderen wohl genauso, was ich bisher so gehört hab. Mich zieht es da nur noch weniger hin irgendwie. Eigentlich bin ich neuem gegenüber immer offen aber das?

    • Ich finde es soweit gut. Übersichtlich und eigentlich auch praktisch. Google+ bleibt trotzdem – wie bisher – wohl mehr eine Informationsquelle und Facebook für Freunde. Ich könnte allerdings auch ohne Facebook auskommen, wären alle bei Google+. Doch das ist ja geradezu utopisch, sollte Google Plus nicht irgendwas besitzen, was alle brauchen und Facebook nicht bieten kann.