Sonntag , 31 Mai 2020
Startseite » Sonstiges » Urlaub » Ferienhaus-Urlaub in Dänemark
Ferienhaus-Urlaub in Dänemark

Ferienhaus-Urlaub in Dänemark

Urlaub in einem Ferienhaus hat viele Vorteile. Davon ist auch Dänemark nicht ausgenommen, im Gegenteil sogar. Das im Norden gelegene Land ist stets vorne vertreten, wenn es in Studien um die Lebensqualität geht. Wer noch nie dort war, der wird es nur schwer nachvollziehen können. Fakt ist aber, dass es unter anderem frische Meeresluft und eine weitläufige Natur gibt. Es bestehen viele Punkte, warum Dänemark ein ideales Reiseziel ist. Besonders für Naturfreunde und Familien ist es der Fall.

Das Land besteht aus mehreren Teilen. Das ist einmal das Festland (auch Jütland genannt), einmal die Insel Fünen und einmal das Seeland (hier findet man auch die Hauptstadt Kopenhagen vor). Bevor allerdings die Wahl auf ein Ferienhaus in Dänemark fallen kann, muss erst einmal das genaue Reiseziel bestimmt werden. Damit sind die Ost- und Nordsee gemeint, die jeweils andere Eigenschaften haben. Die Ostsee eignet sich optimal für Kinder, da das Wasser flach und die Strände lieblich sind. Die Nordsee punktet dagegen mit breiten Stränden, dafür sind sie aber auch wilder.

Was ist eigentlich ein Ferienhaus?

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich um ein Haus, in dem man seine Ferien verbringt. Man ist in diesem Fall auch Selbstversorger, Buffet oder einen Zimmerservice gibt es nicht. Das macht aber nichts, denn Ferienhäuser sind genau deswegen sehr beliebt. Das liegt aber auch daran, weil man alleine ist und ein ganzes Haus für sich hat. Es gibt somit viel Platz und zum Teil sind sogar Haustiere erlaubt. Besonders praktisch sind die Unterkünfte bei mehreren Personen.

In Dänemark ist es übrigens die Regel, dass der Urlaub in einem Ferienhaus verbracht wird. Das zeigt sich auch in den Angeboten, denn da kann kein anderes EU-Land mithalten. Große Unterschiede gibt es allerdings bei den Ausführungen, die von einfach bis luxuriös reichen. Greift man tiefer in die Tasche, dann ist zum Beispiel auch ein Whirlpool mit dabei. Ein Internetanschluss findet sich dagegen fast überall.

Wann lohnt sich ein Ferienhaus-Urlaub in Dänemark?

Die Frage ist einfach, denn es lohnt sich unterm Strich immer. Während verständlicherweise der Sommer für viele die beliebteste Zeit ist, kann das Land auch in den anderen Jahreszeiten viel von sich zeigen. Ende April werden zum Beispiel viele Touristenorte aktiviert, im Herbst wiederum erstrahlt die weitläufige Natur von Dänemark in bunten Farben. Outdoorfans kommen in diesem Fall voll und ganz auf ihre Kosten. Eine Idee wäre auch, wenn Silvester oder Weihnachten an diesem Ort verbracht wird. Das macht es nicht nur besonders, sondern man kann es sich dabei auch in einem Strandhaus gemütlich machen.

Es gibt überall Unterkünfte

Da Urlauber grundsätzlich in einem Ferienhaus wohnen, gibt es sprichwörtlich an jeder Ecke welche. Das betrifft beispielsweise auch die größte Nordseeinsel des Landes, Rømø. Die Insel punktet mit viel Ruhe und nicht enden wollenden Sandstränden. Im Westen sind es stolze 20 Kilometer, außerdem wurde das Wattenmeer zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt. Ein richtiger Schritt, denn unzählige Tiere und Pflanzen sind auf diesen Lebensraum angewiesen.

Tipp: Man muss sich nicht erst vor Ort für ein Ferienhaus entscheiden, sondern kann dies schon vorab im Internet tun. Das ist wesentlich bequemer und man weiß, was auf einen zukommt.

Ferienhaus-Urlaub in Dänemark
4 (80%) 12 Artikel bewerten

Über Toni Ebert