Mittwoch , 17 Oktober 2018
Startseite » Familie » WLAN Kameras als Babyphone nutzen – Günstige IP Kameras zur Babyüberwachung
WLAN Kameras als Babyphone nutzen – Günstige IP Kameras zur Babyüberwachung

WLAN Kameras als Babyphone nutzen – Günstige IP Kameras zur Babyüberwachung

WLAN-Kamera-BabyphoneViele Eltern sind schon vor der Geburt des ersten Kindes auf der Suche nach dem perfekten Babyphone. Auch ich habe damals einen Artikel über Babyphones geschrieben und verglichen. Leider habe ich die frühe Idee, eine WLAN Kamera als Babyphone zu nutzen, erst sehr spät umgesetzt. Dafür bin ich aber sehr zufrieden mit meiner IP Kamera, die ich ausschließlich zur Überwachung sehr zufrieden. So zufrieden, dass ich jetzt einen eigenen Artikel über gute und günstige WLAN IP Kameras, die man sehr gut als Babyphone verwenden kann, verfasse.

Was ist für eine WLAN Kamera zur Babyüberwachung wichtig?

Wenn man eine WLAN-Kamera als Babyfon verwenden möchte, so sollte wie bei allen anderen Produkten zum Thema Baby, die Sicherheit an erster Stelle stehen. Sicherheit bei WLAN-Kameras mache ich dadurch aus, dass die Übertragung von Bild und Ton stabil ist. Am besten keine Aussetzer oder Verbindungsabbrüche. Sicher spielt hier die Einrichtung des eigenen Netzwerkes zuhause eine große Rolle, dennoch schneiden hier einige IP-Cams besser ab als andere.

Sehr wichtig bei einer WLAN-Kamera anstelle eines normalen Babyphones ist z.B. die Übertragung der Daten im Falle einer fehlenden Internetverbindung. Manche Kameras übertragen das Video- und Audiosignal erst ins Internet (in die „Cloud“) und von da aus an das gewünschte Endgerät (Handy/Smartphone/Tablet PC). Ich selber besitze auch eine solche WLAN-Kamera (Motorola Focus 66 HD), die aber in einem solchen Fall anbietet, die Daten lokal über das Netzwerk zu „streamen“. So bleibt der Nachwuchs trotzdem im Blick.

WLAN-Kameras finden fast überall ihren Platz.

WLAN-Kameras finden fast überall ihren Platz.

Außerdem ist die Befestigung ein wichtiger Bestandteil der Sicherheit, denn nur halbherzig und billig produzierte Kameras rutschen von dem Sockel oder brechen gar ab und zeigen dann nicht mehr den ausgewählten Bildbereich, der überwacht werden soll.

Was ist der Vorteil einer WLAN-Kamera gegenüber handelsüblichen Babphones?

Meines Erachtens liegt der Vorteil einer WLAN-Kamera gegenüber normalen Babyphones darin, dass man eine viel größere Reichweite vom „Sender“ zum „Empfänger“ erreichen kann. So macht es nichts, wenn man im Altbau wohnt oder dicke Stahlbetonwände hat, wenn man mittels Repeater (Dlan) doch das Netzwerk ganz einfach erweitern kann. Das Signal wird weitergeleitet und mit minimaler Verzögerung an den Empfänger gesendet. Mit einem handelsüblichen Babyphone gibt es da schon mehr Probleme, da kann ich ein Lied von singen

Desweiteren ist die Bildqualität einer IP-Kamera gegenüber eines handelsüblichen Video-Babyphone in den meisten Fällen besser. Wir haben als sorgsame Eltern zuhause das Flaggschiff von Angelcare ( ANGELCARE AC1100 ) als Babyphone gekauft gehabt und wenn wir das jetzt vergleichen, dann ist es doch deutlich angenehmer, wenn man auf dem Tablet PC das übertragene Bild (und natürlich auch den Ton) klar und deutlich sehen kann, als die Liegeposition des Kindes auf dem Mini-Monitor des Angelcare-Empfängers nur zu erahnen. Bei Tag und auch bei Dunkelheit, dank Infrarot-LEDs. Und die WLAN-Kamera kann genau das gleiche wie das Angelcare-Babyphone. Nur ohne diese Bewegungsmatten, die feststellen sollen, ob das Kind noch atmet. Klar hat man viele Sorgen um das eigene Baby, am Anfang mag das auch Sinn machen, aber ab einer gewissen Zeit sind diese Matten überflüssig und eine WLAN-Kamera die bessere Lösung als ein Babyphone. Meine Meinung.

Und was sind nun die besten WLAN-Kameras, die man günstig kaufen kann?

Keine ganz einfache Frage, aber dennoch gibt es da ein paar, die man wohl aufgrund Empfehlungen anderer bedenkenlos kaufen kann. Die Kriterien für eine Kamera, die per WLAN das Baby überwacht, hatte ich anfangs ja schon aufgezählt. Unter anderem wären das die Motorola Focus 66HD oder aber auch (ziemlich neu, aber mit durchweg guten Bewertungen) die HiKam Q7 Wireless IP Kamera HD 720p, welche als Babyphone sehr gut taugen. Diese beiden Kameras würde ich jedenfalls für einen Wlan-Betrieb zur Babyüberwachung bedenkenlos empfehlen. Natürlich gibt es noch etliche mehr, da sollte man aber selber schauen, wie tief man in die Tasche greifen möchte oder ob man dieses oder jenes braucht oder eben nicht.

 

WLAN Kameras als Babyphone nutzen – Günstige IP Kameras zur Babyüberwachung
4.12 (82.35%) 17 Artikel bewerten

Über Patrick Stuhlemmer

Vater, Griller, Fussballfan, Kinogänger, Serienjunkie, Produkttester, Leseratte, Blogger, Kaffeetrinker, Kaufempfehler. Seit Januar 2009 mit Weblog-Deluxe im "Neuland" vertreten. Vorsicht: Beiträge könnten Ironie oder Sarkasmus trotz fehlender Smileys beinhalten! ;-) Ihr findet mich auch auf Google+ oder Twitter

Ein Kommentar

  1. das ist mal ne sache, wo ich die kameras gut heißen würde

Hinterlasse einen Kommentar