Montag , 22 April 2024
Bewerbung
Bewerbung, Bild: Pixabay

Wie sucht man heute eine Stelle?

Es gibt heutzutage viele Möglichkeiten einen neuen Job zu finden. Die herkömmliche Vorgehensweise besteht darin, sich klassisch auf ein Stelleninserat zu bewerben und somit direkt mit der Firma in Kontakt zu treten. Dazu gehört sich im Vorfeld über das Unternehmen zu informieren und sich mit diesem identifizieren zu können.

Der verdeckte Stellenmarkt

Neben den online und offline ausgeschriebenen Stellen gibt es auch einen verdeckten Stellenmarkt. Bei diesem hat man als Stellensuchender eine weitaus bessere Chance die Stelle zu erhalten weil die Anzahl der Bewerber weitaus geringer ist. Gemäss beobachter.ch werden bis zu 20% aller Stellen auf diese Weise vergeben.

Stellensuche via Online-Jobbörse

Jobsuche über ein Online-Tool funktioniert wie folgt: Arbeitgeber und Stellensuchende finden sich auf einem Stellenportal wieder und Erwerbssuchende können sich einfach auf die ausgeschriebenen Positionen bewerben. Solche Onlinebewerbungen sind sehr zielgerichtet, da diese genau recherchiert werden können nach Ort, Branche, Ausbildung etc.

Was gilt es bei einer Bewerbung zu beachten?

Eine vollständige Bewerbung sollte folgende Punkte beinhalten:

  • Anschreiben: Dabei handelt es sich um einen kurzen Text, welcher das Interesse des Stellensuchenden an der ausgeschriebenen Position erläutert.
  • Deckblatt: nice to have – dies ist heutzutage optional.
  • Lebenslauf: Darin sollte eine chronologisch angeordnete, lückenlose Aufzählung aller beruflichen Stationen aufgeführt werden, damit sich der Arbeitgeber ein detailliertes Bild über die beruflichen Erfahrungen und die Stärken des Bewerbers machen kann. 90% aller Arbeitgeber messen dem Lebenslauf einen besonders hohen Stellenwert bei den Bewerbungsunterlagen bei.
  • Motivationsschreiben: Dies ist eine Ergänzung zum Anschreiben und führt die konkrete Motivation des Bewerbers aus sich gerade auf diese Stelle zu bewerben.
  • Anlagen: Nach Lebenslauf und Motivationsschreiben sind die Anlagen das drittwichtigste Element bei den Bewerbungsunterlagen. Versendet werden sollten alle wichtigen Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse.

Eine Kurzbewerbung braucht nicht alle oben genannten Elemente zu umfassen.

Laut einer von statista.de veröffentlichten Studie suchen Firmen ihre Mitarbeitenden zu 70% über Jobportale im Internet, gefolgt von 57% über firmeninterne Unternehmenskanäle wie die Firmenwebseite. Empfehlungen verwenden 54% aller befragten Unternehmen. 44% der Unternehmen setzen Social-Media-Plattformen ein, 34% externe Dienstleister und 31% Printmedien.

Die Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung verbessern

Um nach dem Vorstellungsgespräch einen guten Eindruck zu hinterlassen, wird es gerne gesehen, dem Unternehmensverantwortlichen einen Dankesbrief oder eine Dankes-Email zu senden. Wer nach 3-4 Wochen noch keine Rückmeldung des Unternehmens erhält, tut gut daran sich telefonisch nach dem Stand des Bewerbungsprozesses zu erkundigen.

Wer diese Ratschläge befolgt, maximiert seine Chancen bald eine Zusage auf die gewünschte Stelle zu erhalten.

Über Toni Ebert

Auch spannend

Geschäftserfolg

Verstehen der Zielgruppe für den Geschäftserfolg

In der Welt des Marketings und der Produktentwicklung ist es entscheidend, Ihre Zielgruppe zu verstehen. …