Montag , 16 September 2019
Startseite » Featured » Transferschluss: Gehts nun wieder aufwärts mit Wolfsburg?

Transferschluss: Gehts nun wieder aufwärts mit Wolfsburg?

Schon vor dem Dzeko-Transfer war klar, dass der VfL Wolfsburg im Winter an Personal nachlegen musste. Nach den Suspendierungen von Karim Ziani und Caiuby sowieso. Lange kündigte Dieter Hoeneß, Manager des VfL Wolfsburg, an, dass es mehr als nur einen Winter-Transfer geben würde. „Wahrscheinlich sogar 2 oder 3“ so Hoeneß. Am Ende wurden es ganze 6 Neuzugänge!

Natürlich sind auch in dieser Transferperiode wieder Spieler dabei, mit denen man nicht so unbedingt gerechnet hätte. Es wird ja immer viel spekuliert und in der Gerüchteküche gebrodelt. Das Thema Patrick Helmes sickerte ja schon vor einem Weilchen durch. Aber mit einem Orozco, Ja-Cheol, Jan Polak oder einem Tuncay hat wohl niemand gerechnet. Nicht alles unbedingt negative Überraschungen. Und sowieso: Man sollte jedem Spieler erstmal eine Chance geben.

Und hier sind sie, die neuen Wölfe:

  • Yohandry Orozco – 19 Jahre – (FC Zulia) – Offensives Mittelfeld
  • Jan Polak – 29 Jahre – (RSC Anderlecht) – Defensives Mittelfeld
  • Koo Ja-Cheol – 21 Jahre – (Jeju United) – Zentrales Mittelfeld
  • Patrick Helmes – 26 Jahre – (Bayer Leverkusen) – Mittelstürmer
  • Tuncay Sanli – 29 Jahre – (Stoke City) – Offensiv-Allrounder

und letzte Woche schon neu dabei :

  • Dieumerci Mbokani – 25 Jahre – (AS Monaco/ausgeleihen mit Kaufoption) – Mittelstürmer

Man kann nun sagen, dass man ordentlich auf Einkaufstour war. Ein paar Transfers sehe ich als sinnvoll an, andere nicht ganz so sehr. Und warum, möchte ich kurz erklären.

Sinnvoll war es, im Sturm nachzubessern, nicht nur weil Dzeko verkauft wurde, sondern weil man außer Grafite einfach keinen Stürmer im Kader hat, der auch wirklich mal das Tor trifft. Mandzukic? Reden wir gar nicht erst drüber… Also war der letzte Woche schon vorgestellte Mbokani genau die richtige Reaktion. Er ist nur ausgeliehen, und das ist auch gut so. Er gilt nämlich als kleines Problemkind. Was mir etwas übel aufstößt, ist die Neuverpflichtung von Patrick Helmes. Nicht weil ich ihn nicht mag – ganz im Gegenteil, er war immer einer meiner Lieblingsspieler der Bundesliga – sondern weil man hiermit Mbokani wohl klar zu verstehen gibt, dass man mit ihm nicht über das halbe Jahr hinaus plant. Aber trotzdem, Mbokani sollte halt einfach Tore machen, damit man nicht um die Kaufoption (7 Mio. Euro) herum kommt. Helmes ist für mich ein absoluter Top-Einkauf. Und das für schlappe 5 Mio.!

Auch Tuncay Sanli ist in meinen Augen eine gute Verpflichtung. Ich habe zwar keine Ahnung wie er zusammen mit Diego klarkommt, trotzdem ein guter Fussballer. Ich bin gespannt, auf welcher Position man mit Tuncay plant. Wahrscheinlich ist wohl eine der Außenpositionen in Steve McClarens 4-2-3-1 System. Ob er da für mehr Aufregung sorgen kann als Kahlenberg, Dejagah oder Mandzukic ist fraglich, dürfte aber nicht allzu schwer sein. Gute Pässe und Flanken gehören jedenfalls in seinem Repertoire.

Jan Polak ist wohl die Antwort auf die Probleme auf den beiden 6er-Positionen im defensiven Mittelfeld. Josue, Hasebe und Co. konnten in der Hinrunde nicht richtig überzeugen und gerade Josue scheint etwas ins Alter gekommen zu sein. Er ist längst nicht mehr so griffig wie noch im Meisterjahr 2009. Außerdem ist Polak jemand, der auch mal das Spiel nach vorne einleiten und sich in der Offensive einschalten kann. Fernschüsse gibt er auch mal ab, nicht selten mit Erfolg. Gerade mit dem viel kritisierten Adidas-Bundesliga-Ball sollte da das eine oder andere Törchen drin sein.

Koo Ja-Cheol und Yohandry Orozco sind als langfristige Perspektivspieler geholt worden, der eine (Orozco) ist einer für die Offensive, der andere (Ja-Cheol) jemand für das zentrale Mittelfeld bzw. auch für die 6er Position im defensiven Mittelfeld. Ich denke, dass es vielleicht einer der beiden in die Startelf schafft und für eine kleine Überraschung sorgen kann. Trotz dessen Unbekanntheit in der Bundesliga sind auch diese beiden (wie alle anderen Neuzugänge im Winter) Nationalspieler ihres Heimatlandes. Für Winterneuzugänge hatte ich allerdings eher nur Spieler erwartet, die SOFORT weiterhelfen und nicht auf lange Sicht irgendwann einmal den Durchbruch schaffen könnten. Sicher kann man sich irren, aber es wurde bei den beiden ja auch so angekündigt, dass sie als Perspektivspieler geholt wurden.

Ich denke man kann Dieter Hoeneß mit diesen Neuverpflichtungen beglückwünschen. Nicht nur weil er den Geldbeutel nicht ganz aufgemacht hat, sondern weil es eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern ist. Ich persönlich hätte lieber 2 richtige Flügelflitzer als Neuzugänge gesehen. Jemanden wie Farfan halt. Nur dieser Wechsel hat sich ja schon am Vormittag zerschlagen. Da kann man nichts machen. Kein Vorwurf. Witzig finde ich auch, dass 5 der 6 Winterneuzugänge auf den letzten Drücker (am letzten Tag des Transferfensters) kamen. Da hat man vielleicht auch lange gepokert. Egal. Nun gilt es die Neuzugänge zu integrieren, damit sich schnell eine erfolgreiche Mannschaft zusammenfindet.

Die größte Frage, die sich jetzt wohl jeder VfL-Fan stellt: Sind bei den Neuzugängen auch Leute dabei, die dazu beitragen wieder ein attraktiveres Spiel nach vorne hinzubekommen? Wer soll die Außenpositionen in Steve McClarens System einnehmen? Kommen die Spieler gleich in der Bundesliga zurecht? Wir werden sehen. Ich bin da zwar noch etwas skeptisch was die offensiven Außen angeht, trotzdem bin ich guter Hoffnung. Noch 11 Punkte bis Platz 5 ;-)  Was meint ihr dazu, gute Neuzugänge? Hat Hoeneß gut eingekauft für die Rückrunde? Wer von den Spielern gefällt euch am besten?

Transferschluss: Gehts nun wieder aufwärts mit Wolfsburg?
3.75 (75%) 24 Artikel bewerten

Über Patrick Stuhlemmer

Vater, Griller, Fussballfan, Kinogänger, Serienjunkie, Produkttester, Leseratte, Blogger, Kaffeetrinker, Kaufempfehler. Seit Januar 2009 mit Weblog-Deluxe im "Neuland" vertreten. Vorsicht: Beiträge könnten Ironie oder Sarkasmus trotz fehlender Smileys beinhalten! ;-) Ihr findet mich auch auf Google+ oder Twitter

Ein Kommentar

  1. Ich trau dem Ganzen nicht. So gut wie 2008 werden die nie wieder. Schade, aber Magath musste ja dem Geld nachgehen… Das ist der Sport.