Donnerstag , 20 Juni 2019
Startseite » Finanzen » Spartipps für den Alltag: 2019 mehr Geld haben
Spartipps für den Alltag: 2019 mehr Geld haben

Spartipps für den Alltag: 2019 mehr Geld haben

Willkommen zu einem neuen Beitrag hier auf Weblog Deluxe. Heute mit einem spannenden Thema, das wir bereits des Öfteren hier behandelt hatten. Da wir jedoch noch eher am Anfang des Jahres stehen, dachten wir, wir tragen euch nochmals einige tolle Spartipps für 2019 zusammen. Den von diesen gibt es ja wie Sand am Meer. Doch ihr kennt uns: Wir fassen nicht irgendwelche dämlichen Bonus Programme oder Coupons Landschaften zusammen, von denen wir noch profitieren. Wir möchten Mehrwert vermitteln, mit Tipps, die jeder sofort im Alltag umsetzen kann. Viel Spaß beim Durchlesen!

Keine professionellen Tipps

Doch noch kurz vorneweg: In diesem Artikel werdet ihr keine großartig professionellen Tipps finden. Doch wir verlinken euch gerne zu komplexeren Themen. Wer etwa nach Rat an der Börse sucht, zum Beispiel nach einer Forex Trading Software, um mehr Geld an der Börse zu verdienen, wird in diesem Artikel nicht fündig, jedoch bei den Anbietern im Internet. Wir möchten euch auch keine Ratschläge geben, wie ihr bei Gehaltsverhandlungen besser abschneidet. Auch dafür schaut bitte andere Artikel durch. Und auch, wenn es in der Überschrift steht: Mehr Geld durch Fixkosten Reduzierung ist ebenso nicht das Thema unseres Beitrags.

Da wir nun abgesteckt haben, dass wir kleine Tipps meinen, geht es nun los:

Alltagstipps fürs Sparen

Wir haben uns bei den guten Kollegen von financer umgeschaut, die folgendes zusammengetragen haben:

Wie oft kauft ihr euch Soft Drinks? Wahrscheinlich öfters als ihr denkt. Dabei können wir zumindest hier in Deutschland, Österreich und der Schweiz überall kostenfrei trinken. Leitungswasser oder zumindest Wasser aus der Flasche ist viel billiger und teilweise sogar kostenfrei. Warum also ein gesüßtes Wasser aus dem Automaten kaufen? Geldverschwendung, denn meistens bezahlt man dafür auch noch Unmengen.

Wie oft werft ihr Geld in euer Sparschwein? Nie? Tja, dann probiert diese Kinder-Methode doch wieder mal aus. Ihr müsst ja nicht mit Cent Beträgen Hand anlegen, doch vielleicht mit 2 Euro Münzen, die ihr dort ansammelt. Eine tolle Möglichkeit, im Alltag Geld wegzuschaffen, das man irgendwann gesammelt wieder finden kann.

Habt ihr einen eBay Account? Schätzungen von uns zufolge, hat der durchschnittliche Haushalt mehrere Hundert Euro rumliegen, die ein anderer liebend gerne als Second Hand Produkt kaufen würde. Warum also nicht übers Internet verkaufen? Heute, wo alles so einfach ist.

Und unser letzter Punkt: Einkaufsliste machen. Doch nicht, damit ihr nichts vergesst, sondern, damit ihr vor der Kasse nochmals prüfen könnt: Habe ich noch Dinge, die auf meiner Liste stehen? Alles andere kommt schön weg!

Das war es auch schon mit unseren Spartipps. Doch wir werden diese Serie sehr bald weiter führen mit weiteren Tipps. Bis dann!

Artikel bewerten

Über Toni Ebert