Freitag , 26 April 2019
Startseite » Haus und Garten » Mehr Licht durch große Fensterfronten
Mehr Licht durch große Fensterfronten

Mehr Licht durch große Fensterfronten

Beim Neubau eines Hauses kann man sich frei entscheiden, wie das Haus aussehen soll, doch auch bei der Sanierung von Altbauten sind Änderungen denkbar. Eine der wichtigsten Eigenschaften für immer mehr Menschen sind lichtdurchflutete Räume. Diese lassen sich am besten durch große Fensterfronten realisieren. Kunststofffenster sind hier eine Möglichkeit, den Traum vom hellen Wohn- oder Schlafraum zu realisieren, denn aufgrund der einfachen Verarbeitung des Materials lassen sich Kunststofffenster auch in ungewöhnlichen Abmessungen herstellen.

Die großen Fensterfronten werden meist mit bodentiefen Fenstern umgesetzt. Dabei können Schiebefenster eine gute Möglichkeit sein, denn durch sie spart man viel Platz beim Öffnen. Kunststofffenster als Schiebefenster sind die ideale Möglichkeit, um etwa den Zugang zur Terrasse zu bieten. Sie können natürlich mit verschiedenen Zusatzoptionen, wie etwa dem Einbruchschutz, dem gerade im Erdgeschoss eine besondere Bedeutung zukommt, versehen werden. Einen guten Überblick über Kunststofffenster und ihre Möglichkeiten bietet https://www.fensterhandel.de/kunststofffenster/. Dort kann man sich über verschiedene Varianten, Ausführungen und Eigenschaften informieren.

Auch bodentiefe Fenster sollten Komfort bieten

Generell ist der Komfort auch bei großen Fensterfronten von Bedeutung. Die wichtigsten Komforteigenschaften aller modernen Fenster sind:

  • Wärmeschutz
  • Schallschutz
  • Einbruchschutz

Kein Fenster ohne Wärmeschutz

Der Wärmeschutz ist eine der essentiellen Eigenschaften moderner Kunststofffenster. Ohne diesen gibt es heute kein Fenster mehr zu kaufen, denn selbst der Gesetzgeber schreibt in der Energieeinsparverordnung (EnEV) vor, dass neue Fenster bestimmte Grenzwerte erreichen müssen. Diese werden als U-Wert angegeben. Er zeigt auf, wie viel Wärme über das Fenster verloren geht und wird in W/m²K angegeben.

Was beeinflusst den U-Wert?

Der U-Wert wird zum einen von der Verglasung, zum anderen vom Fensterrahmen bestimmt. Um die Werte zu senken, werden schon seit Jahren keine einfach verglasten Fenster mehr angeboten. Die Zweifachverglasung ist heute Standard, für noch bessere Werte sind auch Dreifachverglasungen denkbar. Da diese aber ein hohes Eigengewicht mitbringen, sollte im Vorfeld überprüft werden, ob deren Einsatz gerade bei großen Fensterfronten statisch möglich ist. Auch die Füllung des Scheibenzwischenraums mit Edelgasen trägt zur Verbesserung des Wärmeschutzes bei.

Beim Fensterrahmen wird der Wärmeschutz verbessert, indem mehrere Luftkammern eingelassen werden. Zusätzlich sorgen Glasabstandhalter, die als so genannte warme Kante ausgeführt werden, dafür, dass auch über den Glasrandverbund weniger Wärme verloren geht.

Der Schallschutz bei großen Fensterfronten

Wer große Fensterfronten mittels Kunststofffenstern umsetzen will, sollte auch an den Schallschutz denken. Je größer die Fensterfront, desto mehr Licht, aber auch Lärm kann ins Hausinnere dringen. Dies führt nicht selten dazu, dass der erhoffte Erholungseffekt durch lichtdurchflutete Räumlichkeiten deutlich reduziert wird.

Spezielle Schallschutzfenster helfen, die eindringenden Lärmquellen deutlich zu reduzieren. Sie zeichnen sich durch ihren asymmetrischen Aufbau aus. Das heißt, dass die inneren und äußeren Fensterscheiben eine unterschiedliche Dicke aufweisen. So können die Schallwellen, die die erste Scheibe in Schwingung versetzen, wenn sie auf sie treffen, abgemildert werden. Durch die unterschiedliche Scheibendicke werden diese Schwingungen nicht 1:1 auf die innere Fensterscheibe übertragen, sie werden abgeschwächt oder sogar komplett aufgehoben.

Gerade in Wohn- und Schlafräumen, wo die großen Fensterfronten ohnehin am beliebtesten sind, sollte man sich daher über den Schallschutz Gedanken machen. In diesen Räumen sucht man nach Erholung und die kann unter einem zu starken Geräuschpegel bekanntlich leiden.

Einbruchschutz im Erdgeschoss besonders wichtig

Moderne Kunststofffenster können neben dem Wärme- und Schallschutz auch einen Einbruchschutz mitbringen. Insbesondere im Erdgeschoss, wo die großen Fensterfronten oft dafür sorgen sollen, dass ein fließender Übergang zwischen Wohnräumen und Garten geschaffen wird, ist der Einbruchschutz besonders wichtig. Schließlich zeigen die Polizeistatistiken immer wieder, dass unzureichend gesicherte Fenster und Türen die Hauptursache für Einbrüche sind.

Bei einigen Anbietern gibt es einen Basis-Einbruchschutz bereits von Haus aus serienmäßig. Dieser beinhaltet beispielsweise einen Getriebeanbohrschutz und die Verwendung von Pilzkopfzapfenverriegelungen. Sie erschweren das Aufhebeln oder Aufbohren des Fensters deutlich. Zusätzliche Sicherungsmaßnahmen können spezielles Verbundsicherheitsglas oder auch abschließbare Fenstergriffe sein.

Mehr Licht durch große Fensterfronten
4.5 (90%) 2 Artikel bewerten

Über Toni Ebert