Montag , 22 Juli 2019
Startseite » Technik » Internet & Co » Second Life, Knuddels, StudiVZ, Wer-Kennt-Wen und Co – Internetchat oder mehr?

Second Life, Knuddels, StudiVZ, Wer-Kennt-Wen und Co – Internetchat oder mehr?

Welches ist der beste Internet Chat? Wo treffe ich Leute aus meiner Umgebung? Das sind meistens die ersten Fragen die sich der angehende Chatter stellt.

Ich habe etwas darüber nachgedacht, warum Second Life eigentlich nicht mehr Benutzer hat, weil es ja eigentlich ein auch ein Chat ist, und andere Chats sind ja teilweise mehr als gut besucht. Andere Medien schreiben andauernd, die kommenden und jüngeren Generationen chatten lieber bei Plattformen wie StudiVZ, Knuddels, Facebook, Wer-Kennt-Wen und dergleichen als die Freizeit vor dem Fernseher zu verbringen. Schliesslich gibt es ja noch YouTube, Clipfish und Co, so kann man ja auch zB. bei RTLnow schon seine nächste Lieblingsfolge seiner Lieblingsserie anschauen – 1 Tag bevor es im „richtigen“ Fernsehen kommt.

Da stellt sich mir jetzt die Frage, warum denn diese Benutzer noch nicht in Second Life angekommen sind. Schliesslich kann man da chatten, ja sogar Rollenspiele, Gesellschaftsspiele spielen, Mit anderen interagieren (tanzen usw.). Man kann Emotionen viel besser herüberbringen. Auch YouTube Videos lassen sich einfach in SL einbinden oder man hört seinen eigenen favorisierten Webradiosender, vorrausgesetzt man hat eigenes Land. Also warum nicht alles vereinen in einer 3D Welt wie Second Life?

Ich denke wenn man einen Vergleich erstellen würde, dann würde Second Life da sehr viel besser bei rumkommen als gedacht. Die Möglichkeiten gegenüber den „normalen“ Chats wie Knuddels, Chatcity oder Portalen wie StudiVZ sind weitaus größer und machen – meiner Meinung nach – viel mehr Spass.

An der sogenannten „Ersterfahrung“ in SL wird ja seitens Linden Labs, der Betreiberfirma, kräftig gearbeitet und das ist auch ungemein wichtig, dass der Otto-Normal-Benutzer nicht gleich nach einer Stunde Second Life aufgibt, wie es viele tun. Es lohnt sich jedenfalls garantiert, wenn man sich die Zeit nimmt um die Funktionsweisen von Second Life näher kennenzulernen.

Große Firmen wie SAP, IBM und Co arbeiten sogar in Second Life und sparen sich somit sehr viele Telefon- und Reisekosten, weil sie ihre Konferenzen via Voice Chat in SL abhalten. Es ist also nicht nur eine Frage der Präsentation des Unternehmens, sondern auch eine Kostenfrage ob man sich in SL niederlässt. Ganz sicher lässt sich sogar das eine mit dem anderen verbinden. Auch wenn sich einige Firmen aus SL zurückgezogen haben, sehe ich eine starke Wachstumsrate, auch seitens der Unternehmen.

Das Second Life der Vorreiter der nächsten Generation des Internet ist, das glaubt auch die Sueddeutsche Zeitung, sie schreibt sogar, dass der Job der Zukunft in virtuellen Welten liegen wird. Gut nachvollziehbar wenn man bedenkt, dass die Werbeaufmerksamkeit in Second Life größer sein wird als im TV weil alle nachkommenden Generationen eher ihre Zeit in virtuellen Welten verbringen als vor dem Fernseher zu sitzen ;-)

Wenn man also einen Internetchat sucht, für seine Firma werben möchte oder sich einfach nur informieren möchte, der ist in Zukunft in virtuellen Welten wahrscheinlich besser aufgehoben als bei „2D-Portalen“

————————————————————————————————————————————–

Second Life, Knuddels, StudiVZ, Wer-Kennt-Wen und Co – Internetchat oder mehr?
4 (80%) 6 Artikel bewerten

Über Patrick Stuhlemmer

Vater, Griller, Fussballfan, Kinogänger, Serienjunkie, Produkttester, Leseratte, Blogger, Kaffeetrinker, Kaufempfehler. Seit Januar 2009 mit Weblog-Deluxe im "Neuland" vertreten. Vorsicht: Beiträge könnten Ironie oder Sarkasmus trotz fehlender Smileys beinhalten! ;-) Ihr findet mich auch auf Google+ oder Twitter