Samstag , 29 April 2017
Startseite » Ernährung » Kaffee mit Kürbisgeschmack: Was kommt als nächstes?
Kaffee mit Kürbisgeschmack: Was kommt als nächstes?

Kaffee mit Kürbisgeschmack: Was kommt als nächstes?

Für Millionen von Menschen in Europa und auf der ganzen Welt ist die Tasse Kaffee ein fester Bestandteil ihres Alltags. Kaffee hat eine lange Geschichte und Tradition. Und ebenso wie die Menschen, die das Getränk konsumieren, entwickelt sich auch der Kaffee im Laufe der Zeit immer weiter. Inzwischen genießen wir bereits Kaffee mit Kürbisgeschmack. Wo führt das noch hin?

Kaffeekonsum im Wandel der Zeit

Im Laufe der Zeit ist an vielen Orten weltweit eine regelrechte Kaffee-Kultur entstanden und das Getränk wird nicht einfach nur getrunken – es wird zelebriert. Den Weg nach Deutschland fand die Arabica-Bohne im 17. Jahrhundert. Das damals sehr teure Getränk wurde in speziellen Kaffeehäusern ausgeschenkt, in denen vorwiegend Kaufleute verkehrten. Inzwischen liegt der Pro-Kopf-Verbrauch von Kaffee hierzulande bei 6,4 Kilogramm pro Jahr. Doch damit gehört Deutschland nicht einmal zu den Spitzenreitern im europäischen Vergleich.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges war Kaffee zur Mangelware geworden und hat sich ähnlich wie Zigaretten zu einer Währung entwickelt. Zu der Zeit wurde sogar versucht, Ersatzkaffee herzustellen und zwar beispielsweise aus Getreide, Bucheckern oder Eicheln. Mit der Periode, die als Wirtschaftswunder bezeichnet wird, kam auch der Kaffee zurück nach Deutschland und begann hierzulande erneut seinen Siegeszug.

Welche Arten, Kaffee zu trinken, gibt es überhaupt?

In heutiger Zeit gibt es alle möglichen Variationen für das Zu- und Aufbereiten von Kaffee. Das kräftige, aromatische Getränk gibt es in Form von Pulver für die Kaffeemaschine, es gibt Bohnen zum Selbermahlen, es gibt speziellen Espresso-Kaffee sowie Tabletten, Pads und Kapseln aus den unterschiedlichsten Bohnenarten, die durch verschiedenste Röstverfahren verarbeitet werden.

Wir trinken unseren Kaffee mit Milch, Sahne oder mit Baileys. Wir mischen dem Getränk alle möglichen Aromen bei oder genießen Kaffee am liebsten pur und unverfälscht im Geschmack. Jeder Mensch hat eigene Vorlieben, was die Bohnensorte sowie die Zubereitung angeht – und auch die Hersteller bzw. Verkäufer der Kaffeespezialitäten wissen um die vielseitigen Vorlieben ihrer Konsumenten. Gerade in den letzten Jahren ist um die Geschmacksvielfalt ein regelrechter Trend entstanden.

Kaffee in ungewöhnlichen Aromavarianten als moderner Trend

Spätestens seit Starbucks seinen Pumpkin Spice Latte auf den Markt gebracht hatte, war Schluss mit den althergebrachten Konventionen. Denn Kaffee mit Kürbisaroma zu mischen ist eine ungewöhnliche und sogar mutige Vorgehensweise. Überhaupt gehört Starbucks zu den Unternehmen, die sich der Weiterentwicklung des Kaffees verschrieben haben. Und der Erfolg dieser Kreationen gibt den Entwicklern Recht – denn immer mehr Menschen entdecken außergewöhnliche Aromen und Kaffee-Kombinationen für sich und möchten diese Vielfalt auch in den eigenen vier Wänden genießen.

Um ein besonderes Kaffeegetränk genießen zu können, ist es nicht zwangsläufig notwendig, sich in ein hippes Café oder spezialisiertes Kaffeehaus zu setzen. Die Hersteller von Kapselkaffee lassen sich schon lange besonders ausgefallene Varianten und Kombinationen bei ihren Kreationen einfallen. Wer die besonders große Geschmacksvielfalt auch zuhause genießen möchte, kann natürlich zu Kaffeekapseln von Nespresso und Co. greifen. Auch hier bietet sich eine große Palette an Kaffeevariationen. Eine Alternative zu Nespresso Lungo Kapseln sind die Kaffeekapseln von Gourmesso. Diese sind in 28 verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich und passen auch in jede Nespresso-Maschine. So kann man sich selbst in der heimischen Küche mit Kaffeekombinationen aus Vanille, Kakao, Haselnuss, Kokos und Biscotti verwöhnen.

Und wie geht es weiter?

Es ist davon auszugehen, dass die Kreativität bei der Kaffeeherstellung noch lange nicht ausgeschöpft ist. Starbucks und Co. werden sich auch weiterhin die ungewöhnlichsten Geschmacksrichtungen einfallen lassen, mit denen sie ihre Kunden neugierig machen und überraschen wollen. Die Akzeptanz bei den Kaffeetrinkern ist enorm. Weitere Entwicklungen sind auch in der Kaffeeherstellung und der Verarbeitung zu erwarten – und wer weiß, vielleicht beginnen wir unseren Tag schon bald mit einer Tasse Kaffee mit Basilikum-, Rosen- oder Lakritzaroma.

Kaffee mit Kürbisgeschmack: Was kommt als nächstes?
3.94 (78.82%) 17 Artikel bewerten

Über Micha

Redaktion Ratgeber Deluxe!

Hinterlasse einen Kommentar