Donnerstag , 24 Oktober 2019
Startseite » Sonstiges » In 10 Schritten zur perfekten Einweihungsparty
In 10 Schritten zur perfekten Einweihungsparty

In 10 Schritten zur perfekten Einweihungsparty

Eine Einweihungsparty eignet sich nach einem Umzug optimal, um allen Helfern zu Danken und den Freunden und der Familie das neue Heim zu präsentieren. Damit die Party gelingt und zu einem echten Erfolg wird, sollte einiges im Vorfeld beachtet werden.

1.Der richtige Zeitpunkt

Zunächst sollte entschieden werden, wann die Einweihungsparty steigen soll. Die Fete kann entweder direkt im Anschluss an den Umzug stattfinden, um den fleißigen Helfern zu danken oder erst einige Tage später, wenn das neue Heim bereits fertig eingerichtet ist. Insbesondere dann, wenn nicht nur die Helfer sondern auch andere Freunde und Verwandte eingeladen werden sollen, empfiehlt es sich die Einweihungsparty erst dann zu machen, wenn alles fertig ist.

  1. Schritt: Die Einladung

Anschließend sollte überlegt werden, wer alles zu der Einweihungsparty eingeladen wird. Natürlich dürfen die fleißigen Helfer des Umzugs hierbei auf keinen Fall fehlen. Aber auch andere Familienmitglieder und Freunde dürfen auf der Gästeliste nicht fehlen. Darüber hinaus ist es eine Überlegung wert, ob auch die neuen Nachbarn zu der Fete eingeladen werden sollen.

Dies bietet die perfekte Möglichkeit, um diese besser kennenzulernen und ist gleichzeitig eine nette Entschuldigung für eventuellen Lärm, der durch den Umzug entstanden ist. Eine Einweihungsparty bietet eine hervorragende Basis für eine nette und friedliche Nachbarschaft. Zusätzlich hat das Einladen der Nachbarn den Vorteil, dass diese sich garantiert nicht an der Lautstärke der Party stören werden. Natürlich kann die Einladung zur Party ganz einfach per Smartphone versendet werden, schöner und persönlicher sind jedoch kleine Einladungskarten.

  1. Schritt: Ein sauberes Heim

Bevor die Party steigt, sollte das neue Heim gründlich geputzt und aufgeräumt werden. Denn es ist üblich, dass auf während der Einweihung eine kleine Führung durch die neuen Räumlichkeiten stattfindet. Damit es dabei zu keinen unangenehmen Situationen kommt, sollte bereits einige Tage im Vorfeld überprüft werden, ob die Räumlichkeiten bereit für die Besucher sind. An einigen Umzugskartons, die noch nicht ausgepackt sind, werden sich die Gäste jedoch kaum stören.

  1. Schritt: Die Dekoration

Damit in der neuen Wohnung oder im neuen Haus eine festliche Stimmung aufkommt, können Luftballons, Girlanden, Pompoms oder Wabenbälle zum Einsatz kommen. Für ein tolles Gesamtbild sollten sich die Farben der Dekoration in den verschiedenen Räumen wiederspiegeln. Kleine, farbenfrohe Blumensträuße bringen Frische in das neue Zuhause.

  1. Schritt: Aushang im Treppenhaus

Wenn die Fete in einer neuen Wohnung stattfindet, sollte auf jeden Fall bereits im Treppenhaus ein Aushang angebracht werden, damit alle Gäste den Weg zur Feier problemlos finden. Darüber hinaus ist der Aushang im Treppenhaus auch eine gute Möglichkeit, um die neuen Nachbarn über die bevorstehende Party zu informieren.

  1. Schritt: Besteck und Tische

Bevor die Party startet, sollte überprüft werden, ob für alle Gäste ausreichend Besteck, Gläser und Tische vorhanden sind. Stehtische eignen sich hervorragend, um die Stimmung aufzulockern und mit anderen Partygästen ins Gespräch zu kommen. Aber auch einige Sitzmöglichkeiten sollten zur Verfügung stehen.

  1. Schritt: Das Essen

Bei einer Einweihungsfete erwartet wohl kaum ein Gast ein exquisites 5-Gänge-Menü oder ein riesiges Buffet, da der Gastgeber oftmals noch im Umzugsstress ist. Ein lockeres, leckeres Buffet mit verschiedenem Fingerfood ist optimal geeignet für eine solche Fete. Verschiedene Salate, Schinkenhörnchen, Gemüsesticks und süße Köstlichkeiten reichen aus, um die Gäste glücklich zu machen. Wenn ein Balkon, eine Terrasse oder ein Garten vorhanden ist, kann bei schönem Wetter natürlich auch gegrillt werden.

  1. Schritt: Die Getränke

Natürlich sollten auf einer gelungenen Einweihungsparty auch ausreichend Getränke vorhanden sein. Dabei dürfen sowohl alkoholische als auch antialkoholische Getränken nicht fehlen. Eine Theke oder ein Tisch lässt sich ganz einfach in einen tollen Barbereich umfunktionieren. Wer es etwas exklusiver mag, kann auch eine Bar mieten. Die Getränke sollten am besten so platziert werden, dass sie für alle Gäste jederzeit, einfach zugänglich sind. Insbesondere an warmen Tagen dürfen Eiswürfel und Zitronenscheiben nicht fehlen.

  1. Schritt: Den Partybereich festlegen

Obwohl bei einer Party zur Einweihung meist eine Führung durch alle Räumlichkeiten stattfindet, sollte für die Gäste klar erkennbar sein, wo sich die Partyarea befindet und wo nicht. Die Partybereiche lassen sich zum Beispiel ganz einfach mit Luftballons oder Pompoms markieren. Häufig erstreckt sich eine solche Party über mehrere Räume wie die Küche, das Wohnzimmer und den Flur. Auch der Balkon oder Garten kann als Partylokation dienen. Es ist völlig in Ordnung, wenn das Schlafzimmer oder das Arbeitszimmer tabu ist.

  1. Schritt: Die richtige Unterhaltung

Musik darf bei einer gelungenen Party nicht fehlen. Bereits im Vorfeld sollte eine Playlist erstellt werden, die für eine gute Stimmung sorgt. Auch lustige Trinkspiele lockern die Stimmung auf und die Gäste lernen sich schnell besser untereinander kennen. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn zu den alten Freunden und Verwandten auch neue Nachbarn hinzukommen.

Quellen:

  1. https://openairbar.ch/die-party-zuhause-ist-immer-etwas-besonderes-as-besonderes-tipps-fuer-eine-gelungene-feier/
  2. https://umzugstipps.com/neue-wohnung-die-einweihungsparty/
In 10 Schritten zur perfekten Einweihungsparty
4.21 (84.21%) 19 Artikel bewerten

Über Toni Ebert