Donnerstag , 24 Juni 2021
ANZEIGE: Startseite » Haus und Garten » Hortensien – Die idealen Pflanzen für Ihren Garten
Hortensien – Die idealen Pflanzen für Ihren Garten

Hortensien – Die idealen Pflanzen für Ihren Garten

Prächtige Blüten in kräftigen Farben umgeben von zartem Blattwerk in sattem Grün. Aufgrund ihrer außergewöhnlich schönen Optik gehört die Hortensie, auch Hydragea genannt, zu Recht zu den beliebtesten Gartenpflanzen.

Unglaubliche Artenvielfalt

Es gibt über 70 verschiedene Arten der hübschen Pflanze, darunter die Farmhortensie (Hortensia macrophylla). Erkennbar ist diese an ihren farbigen Blütenkugeln, die zusammen eine üppige Blüte bilden. Rispen-Hortensien dagegen besitzen eine kleinere Blüte, die ebenfalls ein echter Hingucker ist. Die Kletterhortensie eignet sich vor allem für die Bepflanzung von Wänden und Pergolen, da es sich bei dieser Art um eine selbsthaftende Kletterpflanze handelt. Ebenfalls beliebt ist die Hortensia arborescs, bekannt unter dem Namen ‚Annabelle‘. Die strahlend weiße Farbe der großen Blütenkugel machen diese Hortensien zu einem besonders schönen Exemplar.

Veränderung der Blütenfarben

Bei den wunderschönen farbigen Blütenblättern handelt es sich eigentlich um die Schutzblätter der Gartenpflanze, die die kleineren Blüten schützen. Von einigen Arten können sich diese verfärben. Blaue Hortensien kommen beispielsweise nicht in der Natur vor, erst durch einen sauren Boden (pH-Wert 4,5-6) kommFpflanzt die prachtvolle Farbe zu Stande. Umgekehrt kann sich eine blaue Hydragea bei einem basischen pH-Wert des Bodens wiederum rosa färben.

Der ideale Standort

Hortensiensträucher lieben einen halbschattigen, windgeschützten Standort auf nährstoffreichem Boden. Da es sich bei den Gartenpflanzen um Flachwurzler handelt, sollte außerdem ausreichend Abstand zu anderen flachwurzelnden Pflanzen vorhanden sein. Genauso kann man Hortensien aber auch in Blumentöpfe oder Kübel pflanzen. Auch hierbei ist zu beachten, der Blumenerde genügend Nährstoffe, zum Beispiel in Form von Komposterde, zuzuführen.

Ausreichende Bewässerung

Die Hydragea benötigt viel Wasser. Im Idealfall sollte die Erde dauerhaft durch die Bewässerung mit Regenwasser feucht gehalten werden. Lässt die Pflanze an heißen Sommertagen die Blätter hängen, ist das ein Zeichen dafür, dass sie dringend bewässert werden sollte. Besonders bei Kübelpflanzen ist jedoch darauf zu achten, dass keine Staunässe entsteht, die durch den Überschuss an Feuchtigkeit zum Verfaulen der Wurzeln führen kann.

Der richtige Dünger

Die Düngung der Hortensie sollte zwischen Mai und Juni mit einem stickstoffreichen und phosphorarmen Dünger erfolgen. Es gibt spezielle Hortensien-Dünger im Fachhandel, allerdings kann auch zu einem anderen mit ähnlicher Zusammensetzung gegriffen werden.

Beschneidung der Zweige

Die erfolgreiche Durchführung des Rückschnittes hängt von der jeweiligen Art der Hortensie ab. Generell wird bei der Bildung der Blüten in einjähriges und mehrjähriges Holz unterschieden. Bei einjährigem Holz bilden sich bei der Hydragea jedes Jahr neue blühende Triebe, während bei mehrjährigem Holz neue Knospen an denselben Zweigen wachsen. Der Rückschnitt sollte bei einjährigem Holz im Frühjahr erfolgen, wobei die Zweige auf etwa 30 cm gekürzt werden können. Mehrjähriges Holz dagegen sollte nicht so stark beschnitten werden, da die Pflanzen schon im Spätsommer Knospen für das folgende Jahr bilden.

Überwinterung der Pflanzen

Generell gelten Hortensien als winterhart. Um sie vor einem strengen Winter zu schützen, können sie mit Laub oder dünnen Zweigen umhüllt werden. Sollten die Gartenpflanzen doch mal etwas Frost abbekommen, ist das nicht weiter tragisch, denn abgefrorene Zweige können im Frühjahr abgeschnitten werden.

Die Hortensie für einen eleganten Garten

Hortensien eignen sich perfekt für den Garten, sie werden aber auch in einem Blumentopf auf Balkons oder Terrassen zum Hingucker. Die farbenfrohen Blütenkugeln werden nicht nur Sie und Ihre Gäste, sondern auch zahlreiche Insekten begeistern. Da es sogar möglich ist, die Farbe der wunderschönen Blüten zu verändern, zählt die Hydragea definitiv zu den ganz besonderen Exemplaren in der Pflanzenwelt. Bei der Pflege dieser Gartenpflanze sollte vor allem auf das dauerhafte Feuchthalten der Erde und den richtigen Standort geachtet werden. Wenn im Frühjahr die optimale Rückschnitttechnik angewandt wird, steht einer prächtig blühenden Hortensie, die Ihrem Garten ein Stück Eleganz verleiht, nichts mehr im Wege.

Über Toni Ebert