Dienstag , 30 August 2016
Startseite » Featured » Facebook Blogparade – Meine Sicht über das soziale Netzwerk

Über Patrick Stuhlemmer

Vater, Griller, Fussballfan, Kinogänger, Serienjunkie, Produkttester, Leseratte, Blogger, Kaffeetrinker, Kaufempfehler. Seit Januar 2009 mit Weblog-Deluxe im "Neuland" vertreten. Vorsicht: Beiträge könnten Ironie oder Sarkasmus trotz fehlender Smileys beinhalten! ;-) Ihr findet mich auch auf Google+ oder Twitter

3 Kommentare

  1. Hi,
    boah, ein extrem langer Artikel über die wahrscheinlich beliebteste Netzwerk-Struktur aller Zeiten. Noch 12 Fans braucht deine Facebook-Fanpage und dann gibt es auch schon eine eigene Fanpage-URL. Dabei denke ich, dass es nach dieser gemeinsamen Blogparadenaktion dazu schnell kommen wird. Ich werde versuchen, jeden Blogparadenartikel sowohl zu „i Liken“ als auch zu ReTweeten bzw. auf irgendeine Art und Weise für denselbigen zu voten. Das dürfte allen helfen.

    Wow, erstaunlich, wie viele Facebookianer du auch ausserhalb des Virtuellen kennst ;-) Cool! Facebook ist vielseitig zu nutzen, dabei sind wir uns alle wohl einig und das Gute besteht nach wie vor, indem man nicht jede App, Anfrage oder Sonstiges akzeptieren muss. Dadurch bleibt die ganze Geschichte immer noch nutzerfreundlich.

    Was ich noch gerne hinzufügen möchte, dass wenn man bei einem FB-Account auf das besagte „I Like“-Button klickt, sollte/könnte man diese auch zu den eigenen Favoriten in Facebook hinzufügen(diese Option steht immer offen, wenn man einen neuen Facebook-Account entdeckt). Wenn man es nicht macht, taucht es mit der Zeit irgendwie unter und man vernetzt sich erstens zu lange und zweitens nicht optimal genug. Das Hinzufügen zu den Favoriten könnte uns inzwischen facebookenden Bloggern etwas nach vorne helfen.

    Eine schöne Teilnehmerliste hast du hier eingefügt und 1-2 Teilnahmen haben mich noch nicht erreicht wie z.B. die von Suckup.de

  2. Zu Hoffen ist es jedenfalls, dass ich wenigstens die 25 „Fans“ frühzeitig voll habe, aber das ist wohl wie bei Twitter, mal hat man 5 Follower am Tag, mal keinen. Und manchmal springt auch mal wer wieder ab. So ist das Leben ;-)

    Das mit den Favoriten habe ich bei Facebook noch nicht entdeckt, oder zumindest nicht bewusst mitbekommen. Ist ja auch manchmal ein Dschungel an Möglichkeiten dort. Habe jetzt erstmal alles in Listen sortiert und hoffe, dass ich das auch weiterhin so pflegen kann.

    Und das „liken“, das zieh ich jetzt auch voll durch – also in Bezug auf Blogs, denen ich begegne. Dieses „nicht verlinken“ scheint immer noch in Mode zu sein bei manchen. Ich versteh es einfach nicht. Naja, wie auch immer :)

Hinterlasse einen Kommentar