Dienstag , 13 November 2018
Startseite » Familie » Die besten Tipps zum Valentinstag
Die besten Tipps zum Valentinstag

Die besten Tipps zum Valentinstag

Für viele Männer sorgt bereits der Gedanke an den 14. Februar für Angst und Schrecken. Während es für Singles einfach nur ein normaler Tag ist, so ist es für viele Paare ein ganz besonderer Tag. Und zum Valentinstag gehören nun einmal für viele Menschen Pralinen, Rosen und andere Überraschungen. Doch es ist gar nicht so einfach für diesen Tag ein passendes Geschenk oder die richtige Gestaltung zu finden. Wir haben für euch ein paar Tipps zum Valentinstag.

Doch zuerst einmal – warum ist der 14. Februar für viele Paare so ein besonderer Tag? Was ist der „Valentinstag“?

Valentin war ein Bischof der in Italien lebte – genauer gesagt handelte es sich um Valentin von Terni. Er machte etwas, dass dem Kaiser zu dieser Zeit überhaupt nicht gefiel: Er traute Paare entsprechend der kirchlichen Rituale, welche nicht getraut werden durften. Und Valentin von Terni tat etwas ganz Besonderes – er schenkte den frisch Verheirateten immer einen Blumenstrauß aus seinem eigenen Garten.
Doch irgendwann hatte der Kaiser genug. Er ließ den widerspenstigen Bischof einsperren und schlussendlich am 14. Februar enthaupten. Somit ist der Valentinstag der Todestag des Bischofs – und zu seinem Gedenken wurden Blumen verschenkt. Dieser Brauch hielt sich bis heute.

Wieder in der Gegenwart angekommen sind also Blumen am Valentinstag ein ganz klassisches Geschenk. Am beliebtesten sind natürlich rote Rosen – aber auch andere Blumen sind ein gern gesehenes Präsent.

Wer sich gerne zusätzlich noch etwas Mühe machen möchte, könnte das Geschenk um eine Valentinstagskarte erweitern – am besten selbst gemacht. Ein kreatives Motiv, ein paar nette Worte und schon ist die nette Geste zum „Tag der Liebe“ perfekt.

Es gibt natürlich auch etwas größere bzw. kostenintensivere Geschenke. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kleinen Ausflug bzw. einem Kurzurlaub? Viele Hotels und manche Airlines bieten spezielle „Valentinstagsangebote“ an, welche sich gut dafür eignen, mal wieder aus den eigenen vier Wänden hinauszukommen und etwas Neues zu sehen.
Venedig, Wien, Amsterdam – es gibt viele Möglichkeiten für einen „Valentinsurlaub“.
Ein Ausflug zu zweit in ein Wellnesshotel eine ebenso gute Idee. Einfach mal ein Wochenende nur entspannen, Zeit mit und für den Partner haben und dem oft stressigen Alltag entfliehen.

Auch ein klassisches Geschenk ist das romantische Abendessen zu zweit. Ein Candlelight-Dinner im Eigenheim oder in einem schicken Restaurant – beides kann für einen wunderschönen Abend sorgen. Dies lässt sich natürlich noch mit anderen Geschenken kombinieren – vor allem mit einem Blumenstrauß oder das gemeinsame Dinner im Kurzurlaub.

Eines ist am Valentinstag sehr wichtig. Man sollte nicht etwas schenken, einfach nur um etwas geschenkt zu haben. Man sollte sich seine Gedanken dazu machen und sich auch Zeit dafür nehmen. Es sollte etwas Persönliches sein und kein 0815 Geschenk wie ein Gutschein für das All Slots Casino.
Wer diese Tipps beachtet, der muss sich keine Sorgen machen und kann sich auf einen entspannten Valentinstag mit dem Partner freuen.

Artikel bewerten

Über Toni Ebert