Freitag , 26 April 2019
Startseite » Finanzen » Coole Spartipps: So bleibt euch 2019 mehr übrig
Coole Spartipps: So bleibt euch 2019 mehr übrig

Coole Spartipps: So bleibt euch 2019 mehr übrig

Wer kennt das nicht, das neue Jahr ist schon längst nicht mehr so neu und die guten Vorsätze sind fast vergessen.

Mehr Sport, weniger trinken, aufhören zu rauchen und allen voran – sparen.

Doch leichter gesagt, als getan.

Um das ganze ein bisschen zu erleichtern, werden hier einige gute Tipps und Tricks verraten.

Ein guter Weg um den Überblick nicht zu verlieren, ist es sich alle Ein- und Ausgaben vor Augen zu halten.

Das funktioniert sowohl mit einer handschriftlichen Liste als auch mit zahlreichen Apps. Wie zum Beispiel „Cost Track“ für das Iphone oder „Haushaltsbuch“ für Android Handys.

Damit lässt sich super schnell jede Ausgabe eintragen und dies ermöglicht dann auf einen Blick zu sehen wie es mit den Finanzen steht.

So ist deutlich, für was am meisten Geld ausgegeben wird und wo Bedarf zum Sparen herrscht.

Vergleichen heißt das Stichwort

Fast jeder vergleicht Flug- und Hotelpreise online bevor gebucht wird, doch im alltäglichen Leben nehmen wir die Möglichkeit viel zu selten wahr. Anstatt überstürzt in das nächste Geschäft zu laufen, lohnt es sich oft davor im Internet Preise zu vergleichen.

Es gibt verschiedene Seiten, die es einem ermöglichen mit ein paar Mausklicks zu sehen welches Produkt wo am günstigsten ist.

Der Unterschied ist oft nur minimal, am Ende des Monats jedoch bemerkbar. Nützliche Websites hierfür sind supermarktcheck.de oder idealo.de oder sogar ein Sparpotential in völlig anderen Bereiche wie in Casinos ohne Anmeldung bei Casinoratgeber.de.

Das führt gleich zum nächsten Punkt, es muss nicht alles neu gekauft werden.

Oft finden sich auf Flohmärkten einzigartige Schätze zu einem unvergleichbaren Preis.

Das geht von Kleidung über Haushaltsgeräte bis hin zu Möbeln und allerlei anderen Fundstücken.

Wer etwas Bestimmtes braucht oder keine Lust auf langes Suchen hat, dem ist mit Seiten wie „Willhaben“ oder etwa „Kleiderkreisel“ sehr geholfen.

Bei diesem Tipp lassen sich oft nicht nur super Schnäppchen schlagen, zusätzlich ist das Ganze auch schonender für die Umwelt.

Gratis Angebote nutzen

Um Kunst und Kultur nicht zu kurz kommen zu lassen, lohnt es sich ein bisschen zu recherchieren.

Viele Museen bieten zu bestimmten Tagen gratis Eintritt an, auch Ausstellungs-Eröffnungen sind meistens kostenfrei.

Viele Kinos haben zu bestimmten Zeiten ermäßigte Tickets oder Aktionen.

Und passend zur Jahreszeit gibt es etwa auch verbilligte Eislauf-Möglichkeiten.

Was sich auf jeden Fall lohnt sind Jahreskarten, da der Preis meistens nach ein paar Besuchen wieder drinnen ist.  Darüber hinaus werden Gruppen-, Studenten- oder Familien-Ermäßigungen angeboten.

Wahrscheinlich vielen bekannt aber ein dennoch sehr effizienter Tipp ist auf jeden Fall, eine Nacht darüber zu schlafen. Viele laufen Gefahr überstürzt und aus dem Impuls heraus Käufe zu tätigen.

Oft sind dies Dinge die nicht unbedingt notwendig sind oder aus einer Laune heraus entstehen.

Hier empfiehlt es sich eine Nacht oder auch ein paar Tage abzuwarten und dann nochmal zu überlegen ob es wirklich notwendig ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen, gerade vor größeren Investitionen lohnt es sich darüber nachzudenken, Preise zu vergleichen und, wenn möglich, gebraucht zu kaufen.

All diese Tipps sind natürlich nicht sofort bemerkbar, machen aber früher oder später doch einen Unterschied.

Artikel bewerten

Über Toni Ebert