Donnerstag , 15 November 2018
Startseite » Haus und Garten » Wohnräume mit minimalistisch designten Möbeln modernisieren
Wohnräume mit minimalistisch designten Möbeln modernisieren

Wohnräume mit minimalistisch designten Möbeln modernisieren

Weniger ist mehr: Eine Einstellung, die auch immer stärker in den deutschen Wohnräumen umgesetzt wird. Ein minimalistischer Einrichtungsstil liegt nicht nur voll im Trend, sondern bringt auch noch weitere Vorteile mit sich. Welche das sind, worum es beim neuen Möbeltrend überhaupt geht und wie das reduzierte Design in den eigenen vier Wänden umgesetzt werden kann, erklären wir in folgendem Artikel.

Worum geht es bei dem neuen Möbeltrend Minimalismus?

Schlichter Stil, minimalistische Form und keine übertriebene Deko: das zeichnet den Wohnstil Minimalismus aus. Es geht um funktionales Design, jedoch nicht um Funktionalismus. Die Ästhetik des Produktes soll in den Vordergrund gestellt werden. Unsere Welt wird immer komplexer und unruhiger. Kein Wunder, dass sich viele Menschen nach Einfachheit sehnen. Ein Möbelstück, welches mit der Architektur eine Linie bildet und nicht allzu sehr als Volumen hervorspringt, bringt optische Ruhe in die Wohnung. Natürlich erfüllt das Möbelstück trotzdem seine Funktion, zum Beispiel als Sitzplatz oder Stauraum. Ein großer Vorteil des Minimalismus: Besondere Möbelstücke oder Dekoelemente bekommen nun die Aufmerksamkeit, die ihnen gebührt. Sie werden in den Fokus gerückt und können endlich wirken. In einem vollgestellten Wohnraum würde ein ausgefallener Schrank oder eine skulpturale Leuchte überhaupt nicht zur Geltung kommen. Beim Minimalismus geht es demnach um die Kunst des Weglassens, ohne auf Wohnlichkeit und das Praktische zu verzichten. Der minimalistische Wohnstil kann hilfreich dabei sein, mehr Platz in der Wohnung zu haben und Ruhe in das eigene Leben zu bringen. Außerdem: Wer weniger hat, muss weniger putzen.

So könnte das reduzierte Design in den eigenen vier Wänden aussehen

Wer sich für einen minimalistischen Einrichtungsstil entschieden hat, steht vor der Frage, wie er diesen nun umsetzen soll. Zunächst einmal sollten die individuellen Bedürfnisse geklärt werden: Wo ist Klarheit gewünscht und benötigt und wo weniger? Was ist einem wirklich wichtig, was bereitet einem Freude und was wird wirklich benötigt? Sind diese Fragen geklärt, muss zunächst ordentlich ausgemistet werden. Ist die Aufräumaktion beendet, ist Platz zum Leben vorhanden. Eventuell müssen auch alte Möbel entsorgt und durch neue ersetzt werden. Für jedes Möbelstück gilt: hohe Qualität und Funktionalität müssen im Vordergrund stehen. Günstige Produkte sollten komplett vermieden werden. Dadurch wird auch ein nachhaltiger Lebensraum geschaffen, der über eine längere Zeit Freude bereitet.

Inspirationen für tolles Designer Interior sind zahlreich im Internet zu finden. Geometrische Formen bringen zum Beispiel Klarheit und Struktur in einem minimalistisch eingerichteten Raum. Auch ein Gang über den Flohmarkt oder in das nächstgelegene Antikgeschäft können helfen, hochwertige Möbel mit einfachem Design zu finden. Ob warme und natürliche Materialien wie Beton und Marmor oder kühle Materialien wie Glas und Edelstahl: es gibt viele Möglichkeiten die eigene Wohnung mit minimalistisch designten Möbeln zu modernisieren.

Doch nicht nur der Möbelstil ist entscheidend, damit später ein stimmiges Wohnkonzept entsteht, welches perfekt aufeinander abgestimmt ist. Farben spielen ebenso eine große Rolle. Klassiker sind hier schwarz, weiß, Grau- und Cremetöne. Wer auf knallige Farben steht, muss nicht darauf verzichten. Eine bunte Wand als Highlight oder einige bunte Wohnaccessoires setzen Akzente. Diese sollten dann jedoch einfarbig sein und nicht zu verspielt. Auch die persönliche Note sollte nicht vergessen gehen. So kann zum Beispiel das Lieblingsbild auf eine Fotoleinwand gedruckt werden und in der Wohnung seinen Platz finden.

Wohnräume mit minimalistisch designten Möbeln modernisieren
3.61 (72.22%) 18 Artikel bewerten

Über Toni Ebert