Montag , 22 Juli 2019
Startseite » Technik » Wie werden Toner richtig gelagert?
Wie werden Toner richtig gelagert?

Wie werden Toner richtig gelagert?

Wer an seinem PC viele Ausdrucke macht, weiß, dass Toner richtig ins Geld gehen können. Gern werden deshalb Sonderangebote genutzt und Toner auf Vorrat gekauft. Nicht selten erleben die Betroffenen dann irgendwann eine böse Überraschung: Der Toner lässt sich nicht mehr verwenden, weil er falsch gelagert wurde.

Denn wie lange ein Toner genutzt werden kann, lässt sich pauschal nicht sagen. Als Faustregel können sich die Nutzer aber an den Angaben der Hersteller orientieren. Die Dauer der Nutzbarkeit entspricht dabei in den meisten Fällen der Garantiezeit. Bei sachgemäßer Lagerung lässt sich ein Toner aber theoretisch sogar noch nach einem Jahrzehnt nutzen.

Die beste Lagerung: in der Originalverpackung

Wer seinen Toner optimal lagern möchte, sollte diesen bis zum Einsatz am besten in der originalen Verpackung lassen und diese auch nicht öffnen. Darüber hinaus sollte der Nutzer darauf achten, dass die Luftfeuchtigkeit in dem Raum, in dem er den Toner aufbewahrt, zwischen 40 und 50 Prozent liegt. Dieser Wert gilt als optimal für die Lagerung von Tonern. Wichtig ist außerdem, dass die Toner keinesfalls hochkant gelagert werden dürfen. Bevor der Nutzer die Kartusche schließlich in den Drucker einsetzt sollte er diese leicht hin und her schütteln. Und auch die Umgebungstemperatur spielt eine Rolle, damit die Toner möglichst lange genutzt werden können. Diese sollte zwischen 10 und 35 Grad liegen, zudem sollte der Nutzer vermeiden, dass es zu extrem starken Temperaturschwankungen im Raum kommt. Denn auch diese können die Qualität des Toners beeinträchtigen.

Wird die Verpackungsfolie versehentlich aufgerissen, sollte der Nutzer den Toner wieder waagrecht in die Verpackung legen. Die Qualität wird üblicherweise nicht beeinträchtigt, sofern sich Temperatur und Luftfeuchtigkeit in einem optimalen Bereich befinden.

Wichtig: kein direkter Lichteinfall

Sollte es nicht möglich sein, den Toner in der originalen Verpackung zu lagern, muss der Nutzer direkten Lichteinfall unbedingt vermeiden. Gefährlich ist dabei insbesondere das Sonnenlicht. Eine wichtige Rolle dafür, dass der Toner möglichst lange haltbar bleibt, spielt aber auch die Luftzirkulation. Der Lagerraum sollte also in jedem Fall regelmäßig gelüftet werden. Für die Lagerung im Home-Office gilt außerdem: Der Toner sollte so gelagert werden, dass Kinder diesen nicht erreichen können.

Unterscheiden sich Originale von Rebuilt-Tonern?

In diesem Fall kommt es darauf an, von welchem Hersteller de Rebuilt-Toner gekauft wird. So achtet ein vertrauenswürdiger Hersteller nicht nur darauf, dass die Bestandteile dem Original möglichst ähnlich sind, sondern auch dass die Kartuschen in einer licht- und luftdichten Verpackung verkauft werden. Damit sind die Bedingungen für die optimale Lagerung also nahezu identisch wie bei originalen Tonern.

Wie werden Toner richtig gelagert?
4.12 (82.35%) 17 Artikel bewerten

Über Toni Ebert