Samstag , 26 November 2022
ANZEIGE: Startseite » Finanzen » Wer ist Alexander Studhalter?
Wer ist Alexander Studhalter?

Wer ist Alexander Studhalter?

Mit 25 Jahren begann Alexander Studhalter seine Karriere als Unternehmer. Alles fing damit an, dass der Bruder des früheren FCL-Präsidenten Philipp Studhalter das Unternehmen seiner Eltern übernahm und erneuerte. Das Unternehmer-Talent wurde ihm also praktisch in die Wiege gelegt. Geboren in Luzern in der Schweiz hat sich der junge Mann besonders für den Schweizer Immobilienmarkt interessiert.

Er absolvierte eine Ausbildung zum Betriebswirt, mit Diplom zum Fachmann für Finanz- und Rechnungswesen mit eidgenössischem Fachausweis. Doch nach den ersten Investitionen ging es zunächst einmal nach Russland, wo er sich im Bereich Private Equity ein Vermögen aufbaute.

Herr Studhalter ist ein Mann der Zukunft, der laut Eigenaussagen (Stand Oktober 2022) insgesamt 1,5 Milliarden Schweizer Franken an Vermögenswert verwaltet. Etwa die Hälfte davon über das Multi Client Family Office. Dort werden die Gruppe Studhalter International Group und auch Drittmandate bearbeitet.

Mit über 30 Jahren Erfahrung in der Immobilienbranche ist Studhalter ein gewiefter Geschäftsmann. In einem Artikel der deutschsprachigen Ausgabe von Forbes, sagt Alexander Studhalter über den Immobilienmarkt: “Wir streben eine Nettorendite auf dem investierten Kapital nach Steuern von 6 bis 8 % an.” Er hat seine Investitionen jedoch nicht nur im Bereich Immobilien, sondern auch im Bereich audiovisuelle Medien diversifiziert. Sowie zum Beispiel die Auviso Audio Visual Solutions AG, Sport 1 und Constantin Film (beide gehören zur Highlight Event und Entertainment AG) gehören alle zum Portfolio von Alexander Studhalter. Die Highlight Event and Entertainment AG ist über ihre Tochtergesellschaften im Bereich Film, Sport, sowie Event-Marketing tätig.

Studhalter bringt langjährige Erfahrung in Private Equity mit

In Russland baute er mit Private Equity ein Eigenkapital auf. Private Equity ist einer seiner Schwerpunkte, auf die er besonders viel Wert legt. Es handelt sich hierbei um eine Form der Investition, die für den Investor sehr lukrativ sein kann. Private Equity bedeutet, dass Unternehmen von Investitionspartnerschaften gekauft werden, bevor sie dann letztendlich von ihnen verkauft werden. Im Auftrag von institutionellen und akkreditierten Anlegern werden Investmentfonds von Private Equity Firmen verwaltet. Nur Investoren mit hohem Eigenkapital haben Zugang zu solchen Anlageklassen. 2007 wurde Private Equity von der Harvard Business Review, trotz der Kontroverse, die durch Carried Interest in Bezug auf Zinsen entstanden ist, als “strategisches Geheimnis” für Investoren bezeichnet. Alexander Studhalters AUM (Assets under Management) betragen im Bereich Private Equity etwa 500 Millionen Schweizer Franken. Er sagt in Bezug auf die Anlageklasse, dass “bei der Wahl des richtigen Fonds die Vorteile von Private Equity ihre Risiken deutlich überwiegen” und spricht sich somit ausdrücklich für diese Art der Geldanlage aus.

Know-how in PropTech und in REIT

Eine weitere renditestarke Anlageklasse ist PropTech, die für viele, so auch für Alexander Studhalter, eine innovative und modernisierende Technologie darstellt. Immobilientechnologie oder „PropTech“ ist der Begriff, der verwendet wird, um die weit verbreitete Anwendung von Technologie auf dem Immobilienmarkt zu beschreiben. Sowie zum Beispiel Home Office Technologie, Forschung und Analyse oder mobile Anwendungen. Die Technologie soll auf dem Immobilienmarkt beim Kauf, Verkauf und der Verwaltung von Anlagen unterstützen. Sie ersetzt in vielerlei Hinsicht die Papierstapel und einiges an Kopfzerbrechen früherer Zeiten. Dies sieht auch Alexander Studhalter so.

REIT (Real-Estate-Investment-Trust) ist auch eine Investitionsmöglichkeit, die von Alexander Studhalter empfohlen wird. Dank der hohen Renditen eignen sie sich perfekt dafür, sich vor den steigenden Inflationsraten zu schützen. Was ist REIT? REIT sind Unternehmen, die Immobilien besitzen oder finanzieren. REITs bieten Anlegern oft einige Vorteile. Unter anderem das Potenzial auf einen stetigen, langfristigen Kapitalzuwachs.

Nachhaltiges Bauen

Alexander Studhalter setzt sich für nachhaltiges Bauen ein, ein wichtiger Baustein für die Zukunft der Immobilienwirtschaft, nicht nur in der Schweiz, sondern auch weltweit. Nachhaltigkeit ist eine Entwicklung, die dafür sorgen soll, dass zukünftige Generationen nicht gefährdet werden. Nachhaltiges Bauen ist wichtig, um die negativen Auswirkungen auf die Umwelt, den Energieverbrauch und den Einsatz menschlicher Ressourcen zu minimieren. In Anbetracht des Klimawandels ist es gerade jetzt eine willkommene und dringend nötige Baumethode, in die es sich lohnt zu investieren.

Der Gründer der Studhalter International Group, avony AG und SWIRU Holding AG will zukünftig noch mehr investieren, Unternehmen zukunftssicher machen und seine Söhne mit in sein Geschäft einbringen. Grundlegende Veränderungen in der Geschäftswelt finden schon seit Jahren statt und Alexander Studhalter ist dabei immer auf dem Laufenden. Wir sind gespannt, was die Zukunft für ihn vorgesehen hat.

Gemeinschaftseigentum (Shared Ownership)

Für Alexander Studhalter ist das gemeinschaftliche Eigentum eine Option, die in Betracht gezogen werden sollte. Das gemeinschaftliche Eigentum bietet Personen ohne Eigenheim die Möglichkeit, einen Anteil an einer neuen oder wieder verkauften Immobilie zu erwerben.

Wenn Sie sich die Anzahlung und die Hypothekenzahlungen für ein Haus nicht leisten können, können Sie ein Haus über das Gemeinschaftseigentum-Programm kaufen. Dieses Programm eignet sich besonders für:

  • Erstkäufer
  • Ehemalige Besitzer eines Hauses, die sich kein neues leisten können
  • Besitzer eines Hauses, die umziehen wollen und sich kein Haus leisten können, das ihren Bedürfnissen entspricht
  • Leute, die nach einer gescheiterten Beziehung oder aufgrund anderer Umstände umziehen müssen und sich kein Haus leisten können
  • Leute, die bereits ein Gemeinschaftseigentum haben und umziehen möchten

Am Ende des Mietverhältnisses kann der Pächter mit seinem Wohnungsanbieter eine Verlängerung organisieren. Alexander Studhalter empfiehlt die Beauftragung eines Anwalts mit einem erfahrenen Experten auf diesem Gebiet.

Fondation Aline hat einen festen Platz in Studhalter’s Herzen eingenommen

Der erfolgreiche Philanthrop arbeitete an vielen gemeinnützigen Projekten mit. Jedoch im Jahre 2019 musste Studhalter einen harten Rückschlag durch den Tod seiner Ehefrau Aline Studhalter erleiden, die auch seine Geschäftspartnerin war.

Gemeinsam mit seinen zwei Söhnen hat Alexander Studhalter seiner verstorbenen Frau zu Ehren die gemeinnützige Organisation Fondation Aline gegründet, die sich unter anderem für eine Essensausgabe in Senegal, ein Hörimplantat für ein zweijähriges Kind und Mutter- Kind Hilfe in der Schweiz einsetzt. Sowohl Privatpersonen als auch Organisationen können bei der Fondation Aline für ihr eigenes Wunschprojekt einen Antrag stellen.

Über Toni Ebert