Donnerstag , 20 Juni 2019
Startseite » Featured » Steuererklärung leichtgemacht – Smartsteuer.de

Steuererklärung leichtgemacht – Smartsteuer.de

smartsteuerWer kennt es nicht, das vergangene Jahr ist vorüber und man muss sich wohl oder übel mit der Steuererklärung ausseinandersetzen. Doch nun gibt es eine Lösung für alle, die bei der Steuererklärung nicht den vollen Durchblick haben. Smartsteuer.de hilft dem Benutzer bei der Steuerklärung deutlich. Supereinfach, idiotensicher und das Beste an der ganzen Sache: Es ist kein Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein notwendig.

So funktioniert smartsteuer.de

Im Grunde genommen ist es wirklich kinderleicht die Steuererklärung mit Smartsteuer abzugeben. Zu allererst führt das System Schritt für Schritt durch die einzelnen Punkte, zu denen man Angaben machen kann bzw. muss. Hat man alle Daten angegeben, registriert man sich kostenlos und kann smartsteuer.de den Rest überlassen. Muss man natürlich nicht gezwungenermaßen, denn das Anfertigen der Steuererklärung mit allen Hilfestellungen des Systems ist an sich kostenlos. Man kann sich nun alles selber zurechtlegen und an das Finanzamt senden oder den kleinen Zusatzbonus von Smartsteuer in Anspruch nehmen (Edit: Siehe Kommentare!). Möchte man nun den Dienst nutzen, d.h. man möchte alle weiteren Schritte in die Hände von Smartsteuer legen, so fällt einmalig eine geringe Gebühr von 14,95€ an. Dafür übernimmt Smartsteuer die Übermittlung der Daten an das Finanzamt und achtet dabei auf eine korrekte Steuerklärung. Das einzige was nun noch für einen selber anfällt, ist das Ausdrucken und Unterschreiben der Kurzfassung der Steuererklärung. Diese sendet man an das Finanzamt und schon hat man eine Sorge weniger – und wahrscheinlich auch bald eine Rückerstattung auf dem eigenen Konto.

Smartsteuer ist schnell und preiswert

60% der Kunden bei Smartsteuer schließen ihre Steuererklärung innerhalb von 90 Minuten ab. Durchschnittlich bekommen Smartsteuer-Kunden über 1000€ zurück. Sicher ist das abhängig von vielen Faktoren, ist aber dennoch ein nicht unachtbarer Anteil! Dabei kostet es nur es nur einen Bruchteil dessen, was ein Steuerbarater oder Lohnsteuerhilfeverein von einem selber verlangen würde. Da wird die Brieftasche nicht zu sehr belastet.

Smartsteuer ist sicher

smartsteuer.de ist die einzige TÜV-geprüfte Online-Steuererklärung in Deutschland und garantiert damit eine hohe Sicherheit der eingegeben Daten. Sensible Steuerdaten des Benutzers werden von Smartsteuer sehr sorgfältig behandelt und sichern so unter Aufsicht des TÜV Rheinland einen sehr hohen Datenschutzstandard. Zudem wurde der Einkauf bei Smartsteuer mit dem Trusted Shops-Siegel ausgezeichnet. Das unabhängige Unternehmen testete Smartsteuer ganz genau und bescheinigt Seriösität, Datenschutz und Liefersicherheit.

Fazit

Ich würde, wenn ich dieses Jahr selber noch keine Steuererklärung gemacht hätte, diesen Dienst unbedingt ausprobieren. Zumal man sich ja entscheiden kann, ob man sich alles selber ausdruckt oder eben mit dieser geringen Gebühr alles von Smartsteuer.de an das Finanzamt senden lässt. Auf alle Fälle macht die Seite einen guten Eindruck und ist sehr seriös, was ein Online-System zur Finanzverwaltung auch sein sollte. Schön, dass es sowas gibt.

Steuererklärung leichtgemacht – Smartsteuer.de
4.3 (86%) 20 Artikel bewerten

Über Patrick Stuhlemmer

Vater, Griller, Fussballfan, Kinogänger, Serienjunkie, Produkttester, Leseratte, Blogger, Kaffeetrinker, Kaufempfehler. Seit Januar 2009 mit Weblog-Deluxe im "Neuland" vertreten. Vorsicht: Beiträge könnten Ironie oder Sarkasmus trotz fehlender Smileys beinhalten! ;-) Ihr findet mich auch auf Google+ oder Twitter

Ein Kommentar

  1. Liebe Leser,

    bei smartsteuer ist es so, dass man die Steuererklärung online verschicken muss und dann zusätzlich eine komprimierte Steuererklärung – ein PDF Dokument – ausdrucken, unterschreiben und mit seinen Belegen ans Finanzamt senden muss.

    Wichtig: Der Nutzer kann sich nicht entscheiden, ob er sich alles selber ausdruckt oder eben mit dieser geringen Gebühr alles von smartsteuer an das Finanzamt senden lässt.