Donnerstag , 19 Oktober 2017
Startseite » Sonstiges » Beliebte Artikel » Sachkundeprüfung nach §34a GewO – Erfolgreich lernen!
Sachkundeprüfung nach §34a GewO – Erfolgreich lernen!
Photo by http://www.flickr.com/photos/cbs_fan/

Sachkundeprüfung nach §34a GewO – Erfolgreich lernen!

Photo by http://www.flickr.com/photos/cbs_fan/

Photo by http://www.flickr.com/photos/cbs_fan/

Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO besteht nur, wer sich gut darauf vorbereitet. Das sollte jedem bewusst sein, schliesslich geht es später  in den Einsätzen simpel gesagt um das Leben und Eigentum anderer. Wer sich denkt, ich lese mir im Internet ein bisschen was zum Thema durch, der wird nicht so einfach bestehen. Ich möchte hier Möglichkeiten aufzeigen um sich besser auf die Sachkundeprüfung nach §34a GewO vorzubereiten und besser zu lernen.

Ich gebe hier wirklich gute Informationen weiter, die man vielleicht nicht so einfach findet, wenn man nicht weiß wo man suchen soll. So gesehen ist das hier meine persönliche Recherche mit den Informationen zu Lernhilfen, Fachliteratur, Online-Tests, Sicherheits-Foren und alles andere was man zur erfolgreichen Sachkundeprüfung benötigt (von mir selbst genutzt und angewendet!).

Wer benötigt die Sachkundeprüfung nach §34a GewO?

Bevor man sich hier alles zum Thema Sachkundeprüfung nach §34a GewO durchliest, sollte man wissen, wer die Sachkundeprüfung überhaupt benötigt. Denn nur folgenden Bereichen ist die Sachkundeprüfung nach §34a GewO nötig:

  1. Kontrollgänge im öffentlichen Verkehr oder in Hausrechtsbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr (Citystreife)
  2. Schutz vor Ladendieben (Ladendetektive, Doormen)
  3. Bewachung im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken (Türsteher)

Wenn man also nicht in diesen Bereichen arbeitet, benötigt man auch keine Sachkundeprüfung. Kurzum, arbeitet man nicht in einem öffentlichen Bereich mit tatsächlich öffentlichen Verkehr, braucht man sie nicht. Dann reicht dann eine 40-stündige Unterrichtung der IHK. Allerdings verlangen einige Sicherheitsunternehmen die Sachkundeprüfung um die Mitarbeiter flexibel einzusetzen. Dann muss man da wohl auch durch. Es ist zwar nichts offizielles, aber man munkelt in IHK Kreisen, dass auch die angestellten Türsteher in Diskotheken demnächst die Sachkundeprüfung ablegen müssen, bisher ging das ja ohne, wenn sie direkte Diskotheken-Angestellte waren…

Wie läuft die 40-stündige Unterrichtung für das Bewachungsgewerbe nach §34a GewO ab?

Eigentlich sollte der Inhalt bei allen IHK’s in Deutschland ziemlich der gleiche sein. Je nach Teilnehmeranzahl und Verständnisproblemen dieser, kann das eine oder andere Thema etwas kürzer oder länger ausfallen. In Mannheim war es sehr angenehm mit einer Anzahl von 12 Teilnehmern. Auch die Referenten haben den Inhalt sehr gut vermitteln können. Laut Plan waren Rollenspiele vorgesehen, welche dann aber durch vorgeführte Praxissituationen ersetzt wurden. Das fanden die meisten Teilnehmer auch sehr gut. Wie auch immer, man wird im Unterricht schon ein wenig gefordert, darf sich nicht hängen lassen. Durchfallen kann man hier aber nur, wenn man der Deutschen Sprache nicht mächtig ist oder – aus welchen Gründen auch immer – einen unlösbaren Streit mit den Verantwortlichen entfacht. Nach jedem Themengebiet wurde ein kleiner Test gemacht um die Lernfortschritte der Teilnehmer zu überprüfen. Das sind dann auch die gleichen Themen, welche in der Sachkundeprüfung nach §34a GewO abgefragt werden.

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht (GewO)
  • Datenschutzrecht (BDSG)
  • Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
  • Straf- und Strafverfahrensrecht (StGB/StPO) einschließlich Umgang mit Waffen (WaffG)
  • Unfallverhütungsvorschriften (UVV / BGV C7) Wach- und Sicherungsdienste
  • Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik

Wie läuft die schriftliche Sachkundeprüfung nach §34a GewO ab?

Kurz und knapp, man hat 120 Minuten Zeit um 72 Fragen im Multiple Choice Verfahren zu beantworten. Es können aus 4 vorgegebenen Antwort bis zu 2 Antworten richtig sein. Betonung liegt hier auf „bis zu“. Es kann also auch nur eine Antwort richtig sein. Nur wer exakt richtig antwortet bekommt bei einer Frage die Punkte. Ist in der Sachkundeprüfung nur eine von 2 möglichen Antworten richtig angekreuzt, gibt es keine Punkte. Wer 50% erreicht besteht sie schriftliche Prüfung und darf in die mündliche Prüfung.

Wie läuft die mündliche Sachkundeprüfung nach §34a Gewo ab?

Ganz einfach: Pro Teilnehmer dauert die mündliche Sachkundeprüfung nach §34a GewO 15 Minuten. In diesen 15 Minuten werden Fragen zu allen Themenbereichen gestellt. Auch hier sollte man auf den Zetteln der Prüfer (es sind meist 3 Prüfer/innen) 50% oder mehr erreichen um die Sachkundeprüfung endgültig zu bestehen. Die IHK kann auch mehrere Teilnehmer auf einmal prüfen, aber auch hier wird jedem Prüfling die Zeit von 15 Minuten eingeräumt.

Lernhilfen

Ganz wichtig um die Sachkundeprüfung nach §34a GewO zu bestehen ist, dass man sich selber fortbildet. Selbst auf den Internetseiten der IHK heißt es: Der in der Sachkundeprüfung abgefragte Stoff geht allerdings in Teilbereichen über den in den Unterrichtungen behandelten Stoff hinaus. Wir empfehlen daher ergänzende Literatur.

Und die empfehle ich hier DRINGENDST auch! Die folgenden Bücher sollten UNBEDINGT gekauft werden. Ohne diese, wird es sehr schwer die Sachkundeprüfung erfolgreich zu bestehen. Ergänzende Literatur nenne ich danach. Die Links führen zu Amazon, wo die Bücher günstig bestellt werden können.

Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe“ von Jochmann und Zitzmann

Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe in Frage und Antwortvon Jochmann und Zitzmann

Beide Bücher haben mir sehr gut weitergeholfen. Wer sparen möchte, der kann das 2. Buch weglassen, dafür hat man dann keine Abfrage in Papierform.

Fachkraft für Schutz und Sicherheit Band 1 – Lernfeldbuch“ von Secumedia

Ein sehr gutes Buch, welches auch von Referenten der IHK persönlich empfohlen wurde.

Ergänzende Bücher zur Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe sollte man sich zumindest angeschaut haben. Auswahl gibt es genug und zuviel Lernen kann man ja eh nicht ;-) Ein kleiner Hinweis noch für diejenigen, die vor der Sachkundeprüfung noch an der 40-stündigen Unterrichtung teilnehmen: Man bekommt bei dem „Lehrgang“ auch Bücher, die man zur Prüfungsvorbereitung verwenden kann.

Wer eine kostenlose schriftliche Sachkundeprüfung nach §34a GewO online machen möchte, der kann das hier tun. Der Online-Test ist ein Service der DIHK.

Wer gerne Geld investiert um anständig zu lernen, dem kann ich sachkun.de empfehlen.  Man kann hier eine schriftliche Sachkundeprüfung nach der anderen machen, so oft man will, und bei ca. 900 Fragen sind sie auch wechselhaft.  Die Erklärung zur falschen Antwort passt leider nicht immer 100%ig auf den Beispiel-Fall in der Frage, dafür gibt es aber das Geld zurück, wenn man die Prüfung 2 mal nicht besteht. Das ist ein Wort!

Der beste Weg die Sachkundeprüfung zu bestehen, ist meiner Meinung nach der aus der guten Mischung. Fachbücher am besten 2 mal durchlesen, vielleicht sogar selber nochmal in Stichwörtern zum besseren Lernen abschreiben. Fall-Beispiele in den verschiedenen Internet-Foren mit anderen diskutieren und zur Abfrage die Online-Prüfung auf sachkun.de benutzen. Klar, es kostet fast alles Geld, aber die Sachkundeprüfung kann man in der Regel nicht jede Woche machen. Die Termine wiederholen sich vielleicht alle 1 bis 2 Monate mal. Fällt man dann einmal durch, muss man warten. Da ist verlorene Zeit doch wieder Geld. Am Ende wird es sich lohnen.

Externe Quellen zur Sachkundeprüfung nach §34a GewO:

Ich hoffe allen etwas mit dieser Übersicht geholfen zu haben und wünsche viel Erfolg bei der Sachkundeprüfung!

Sachkundeprüfung nach §34a GewO – Erfolgreich lernen!
4.19 (83.75%) 16 Artikel bewerten

Über Patrick Stuhlemmer

Vater, Griller, Fussballfan, Kinogänger, Serienjunkie, Produkttester, Leseratte, Blogger, Kaffeetrinker, Kaufempfehler. Seit Januar 2009 mit Weblog-Deluxe im "Neuland" vertreten. Vorsicht: Beiträge könnten Ironie oder Sarkasmus trotz fehlender Smileys beinhalten! ;-) Ihr findet mich auch auf Google+ oder Twitter

4 Kommentare

  1. Vielen Dank für die wertvollen Tipps! Ich persönlich betreibe ebenfalls eine Lernhilfe-Seite zur Prüfungsvorbereitung, die man unter: http://www.sachkunde34a.de findet. Alle Inhalte inklusive IHK-konformer Musterprüfungen sind kostenfrei. Viel Erfolg beim Lernen.

Hinterlasse einen Kommentar