Montag , 26 August 2019
Startseite » Sonstiges » Mode » Poloshirts: Die sportlich bequemen Alleskönner mit Kragen
Poloshirts: Die sportlich bequemen Alleskönner mit Kragen

Poloshirts: Die sportlich bequemen Alleskönner mit Kragen

Was trägt Man(n), wenn ein T-Shirt zu leger und ein Hemd zu seriös aussieht? Ganz klar: ein Poloshirt. Die sportlichen Alleskönner gehören zu den Basics in jedem Kleiderschrank. Mit ihnen hangelt man sich stilsicher von einem Termin zum nächsten, macht in der Freizeit eine gute Figur und ist auch im Sport vorne mit dabei. Die typischen Charakteristika an einem Poloshirt sind und bleiben der Hemdkragen und die Knopfleiste.

Stilsicher unterwegs: das Poloshirt hat sich über Jahrzehnte bewährt

Kaum ein Kleidungsstück hat sich über so viele Modeepochen fast unverändert gut gehalten. Tatsächlich hatte das Poloshirt bereits 1933 sein Debüt, als es vom Tennisstar René Lacoste als Alternative zu den langärmeligen Sportoutfits der damaligen Zeit entworfen wurde. Er machte aus der Not eine Tugend und ließ sich von den Outfits der Polospieler im subtropischen Indien inspirieren. Seither hält sich das Poloshirt tapfer und wurde kaum in seiner Form verändert. Die Klassiker unter den Poloshirts verfügen über einen gerippten und ungestärkten Hemdkragen sowie über eine Knopfleiste mit zwei Knöpfen. Man kann jedoch auch ein Poloshirt mit Brusttasche online bestellen oder Modelle mit langem Arm auswählen. Das traditionelle Poloshirt ist ein Kurzarmshirt in sogenannter Waffel-Piqué, wobei der Stoff des Kragens als Rippbündchen gern am Ärmel wieder aufgegriffen wird. Die Ärmel enden bei den Herren etwa 10 cm über dem Ellenbogen. Ein perfekt sitzendes Poloshirt ist weder zu weit noch zu eng, es umspielt den Körper vielmehr mit einem leicht taillierten Schnitt, ohne anzuliegen und endet ziemlich genau in Hüfthöhe.

Mit einem Poloshirt immer gut angezogen

Das Poloshirt hat sich nicht ohne Grund über die Jahre so gut gehalten. Seine Vielseitigkeit zeichnet es aus. Es wirkt längst nicht zu leger wie ein simples T-Shirt aber auch nicht so spießig wie ein Hemd. Da es aus dem sportlichen Bereich stammt, punktet das Poloshirt vor allem mit Bequemlichkeit. Heute wird es weit über den Sport hinaus auch im Business oder in der Freizeit gern getragen. Mit einer Jeans oder eine Chinohose wirkt das Poloshirt besonders lässig, selbst wenn es über ein Streifenmuster oder einen Print verfügt. Kombiniert Man(n) das einfarbige Poloshirt mit einer Anzughose und einem Sakko, kreiert man im Handumdrehen ein seriöses Outfit.

Manches bleibt ein No-Go

So bequem und gut aussehend das beliebte Oberteil auch ist, keinesfalls sollten Männer den Kragen des Poloshirts aufstelllen, dies gilt heutzutage als besonders bieder und spießig. Und auch einen weiteren Fauxpas gilt es zu vermeiden: Enge Pullover oder Jacken über dem Poloshirt erzeugen eine hässliche Beule unter der Kleidung. Besser sind Sakkos oder weite Jacken und Pullover mit V-Ausschnitt.

Fazit: Das Poloshirt ist ein modisches „Must Have“ und gehört in den Kleiderschrank eines jeden Mannes. Es lässt sich prima vielseitig einsetzen, zum Beispiel für einen lässigen Freizeitlook, im Sport, dem Büro oder auch bei seriösen Anlässen.

Poloshirts: Die sportlich bequemen Alleskönner mit Kragen
4 (80%) 24 Artikel bewerten

Über Toni Ebert