Dienstag , 21 Mai 2019
Startseite » Featured » Photokina 2014
Photokina 2014
Klatschpappen sind besonders häufig im Stadion von Bayern München zu sehen. Hier ein Exemplar eines Champions League Spiels.

Photokina 2014

 Gut ein Monat ist es her, seit die größte Leitmesse für Fotografie – Photokina – in Köln neue Foto-Entwicklungen vorstellte. Zugegeben, das Thema ist ein wenig veraltet. Aber wie sagt man es so schön, „last but not least“.

Wie in den Vorjahren, sind auch in diesem Jahr viele namhaften Hersteller der Branche Fotografie zahlreich erschienen um alle ihre Produktneuheiten sowohl den professionellen Anwendern als auch fotobegeisterten Endverbrauchern zu präsentieren. Neben Präsentationen gab es außerdem Workshops, Fototouren bei denen man selbst aktiv mitmachen konnte. Mit dabei waren diesmal wieder Top-Kamerahersteller wie Canan, Nikon, Sony, Samsung, Olympus, Panasonic etc. Neben diese waren auch Produktgruppen, nur um einige zu nennen, Druck, Hardware & Material, Fotostudioausstattung sowie Bildpräsentation & Personalisierte Fotoprodukte von CEWE auf der Leitmesse vertreten.

CEWE? Richtig! Das ist der führende Anbieter für den so genannten Fotofinishing-Markt. Das bedeutet eigentlich nichts anderes als ein Endprodukt aus geschossenen (digitalen) Fotos zu fertigen. Ich persönlich zum Beispiel verbinde den Namen CEWE zuerst mit den echt guten Fotobüchern. Aber CEWE ist weit mehr als das, was ich nun auf der Photokina erfahren habe. Denn das Traditionsunternehmen aus dem Bereich Fotodienstleistung hat sich auch in angrenzenden Bereichen erstaunliche Kompetenzen erarbeitet. Mit CEWE Print hat sich das Unternehmen zum Beispiel einzig auf den Online-Druck für Unternehmen spezialisiert.

Was bietet CEWE Print?

Die Produktpalette der Online-Druckerei spricht vor allem kleine und mittelständische Unternehmen an, die über Medien wie Flyer, Broschüren, Visitenkarten und ähnliches auf sich aufmerksam machen wollen. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind groß und mit kompetenter Beratung der Servicemitarbeiter können sicherlich auch schwierige Druckaufträge verwirklicht werden. Es muss auch für konventionelle Firmen nicht immer das klassische Werbemittel sein, oftmals ist die beste Werbung die, die als solche gar nicht auffällt. Man könnte auf etwas sehr spezielles zurückgreifen, welches den zu bewerbenden evtl. noch nicht mal an Werbung erinnert.

Klatschpappen sind besonders häufig im Stadion von Bayern München zu sehen. Hier ein Exemplar eines Champions League Spiels.

Eine gefaltete Bayern-München-„Klatschpappe“ mit aufgedrucktem Gutschein.

Gemeint ist hier zum Beispiel die „Klatschpappe„. Im Grunde nichts anderes als ein Stück Papier, welches gefaltet wird um dann mit einem kräftigen Schlag in die Hände zum tonangebenden Instrument im Fussball-Stadion wird. Sozusagen als Anheizer um die Stimmung zu verbessern. Natürlich hat man die Möglichkeit, die Klatschpappe so zu gestalten, dass die Werbebotschaft nicht zu kurz kommt.

Auch wenn das Angebot von cewe-print.de in erster Linie Unternehmer anspricht, kann auch Otto Normalverbraucher durchaus das eine oder andere für sich entdecken. Grußkarten etwa lassen sich ab einer Auflage von 25 Stück ordern. Das Motiv kann am heimischen Computer mit Photoshop, Illustrator oder InDesign erstellt und als Vorlage bei Cewe-Print hochgeladen werden. Dann müssen nur noch die Eigenschaften der Karte festgelegt werden und schon kann der Auftrag abgeschickt werden. Das lohnt sich natürlich am ehesten bei etwas höheren Stückzahlen, beispielsweise wenn man Hochzeitseinladungen oder Dankeskarten an Freunde und Familie verschicken möchte. Die selbst entworfenen Karten sind übrigens nicht nur persönlicher, sondern im Endeffekt auch günstiger, als einzeln im Schreibwarenladen gekaufte Karten.

Man sollte sich unbedingt einmal dort umschauen, wenn man vor hat etwas zu bewerben oder aber auch kleinere Druckaufträge für Hochzeiten oder gediegene Familienfeiern anstehen hat. Preis-Leistungs-technisch, soweit ich recherchiert habe, spielt CEWE Print Jahr für Jahr um die Meisterschaft mit. Soll heißen, dass man mit der Wahl von CEWE Print als Anbieter eigentlich nichts falsch machen kann und ein seriöser und verlässlicher Partner in Sachen Online-Druck ist.

Alles in allem war die diesjährige Photokina wieder einmal super spannend und lehrreich zugleich. Ich habe einiges zum Thema Druck, Publishing Systeme und Co. gelernt und bei Gelegenheit berichte ich Euch gern etwas darüber. ;)

Photokina 2014
4.38 (87.5%) 8 Artikel bewerten

Über Patrick Stuhlemmer

Vater, Griller, Fussballfan, Kinogänger, Serienjunkie, Produkttester, Leseratte, Blogger, Kaffeetrinker, Kaufempfehler. Seit Januar 2009 mit Weblog-Deluxe im "Neuland" vertreten. Vorsicht: Beiträge könnten Ironie oder Sarkasmus trotz fehlender Smileys beinhalten! ;-) Ihr findet mich auch auf Google+ oder Twitter