Sonntag , 17 Januar 2021
ANZEIGE: Startseite » Sonstiges » Pflege, Reparatur und Wartung von Fahrzeugen: Tipps, Tricks und Seiten für Zubehör
Pflege, Reparatur und Wartung von Fahrzeugen: Tipps, Tricks und Seiten für Zubehör

Pflege, Reparatur und Wartung von Fahrzeugen: Tipps, Tricks und Seiten für Zubehör

Wer Eigentümer eines Fahrzeugs ist oder beruflich viel mit der Führung eines Fahrzeugs zu tun hat, der weiß, dass Personenkraftwagen und Lastkraftwagen neben allem Komfort bezüglich Pflege und Wartung auch viele Mühen in Anspruch nehmen. Nicht nur, dass ein regelmäßiges „sich kümmern“ unabdingbar für eine einwandfreie Funktion von Fahrzeugen nötig ist.

Fahrzeuge benötigen Pflege, Wartung und Voraussicht des Fahrzeughalters

Es kann unnötige Reparaturen vermeiden und gewährleistet natürlich auch einen gewissen Erhalt des gegenwärtigen Ist-Wertes. Hierbei gibt es zwei unterschiedliche Menschen-Typen. Die eine Hälfte lässt bei allem, was den Wagen angeht, lieber einen Experten ran. Die andere Hälfte, die kümmert sich bei vielen KfZ-Angelegenheiten auch gerne einmal selbst. So nehmen bereits 9% der deutschen Fahrzeugführer beispielsweise den Ölwechsel selbst in die Hand.

So kann man die Auto-Batterie schonen

Es ist bekannt, aber die bequeme Mobilität macht guten Vorsätzen oftmals immer wieder einen Strich durch die Rechnung: Kurzstrecken mit dem Auto zu bewältigen, das belastet die Batterie enorm. Denn sie muss für den Start des Wagens jedes Mal eine immense Kraft aufwenden. Deshalb sollte man, selbstverständlich immer in Relation zu Wohnort und Fahrtziel, zweimal darüber nachdenken, ob kürzere Strecken nicht zu Fuß gegangen werden können.

Ebenfalls sollte man stets so genannte „Verbraucher“ vom Strom trennen, wenn man das Auto geparkt hat. Hierzu gehört beispielsweise das Licht, dessen Ausschaltung man gerne einmal vergisst. Wie viele Menschen saßen deswegen am nächsten Tag schon in einem Auto mit komplett leerer Batterie? Viele. Sicher, vor allem neuere Modelle schalten das Licht mittlerweile automatisch aus. Aber auch extern angeschlossene Geräte wie Vorrichtungen zur Abwehr von Mardern können einen Auto-Batterie über Nacht dahinraffen.

Zubehör lässt sich einfach ordern, auch für Fahrzeuge der Marke Iveco

Auto-Zubehör lässt sich im Internet natürlich bei zahllosen Anlaufstellen bestellen. Hierzu gehören etwa ATU, der AUTODOC, Autoteile DIREKT, autozubehoer.de und pkwteile.de. Welcher der beste Anbieter ist, dies findet man am besten durch einen Vergleich vom Preis-/Leistungsverhältnis heraus. Auf Schwierigkeiten kann man jedoch bei einer Suche allerdings nach Ersatzteilen und Zubehör für Iveco-Modelle stoßen. Wer hierfür nicht lange im Netz recherchieren möchte, der wird auf jeden Fall bei IVEMAX fündig, die sogar die stark gefragte Wasserpumpe für den Iveco Daily im Sortiment haben.

Kratzer lassen sich manuell beseitigen

Hierfür ist kein Besuch einer Werkstatt nötig. Kratzer lassen sich selbst sowohl via Politur, als auch mit einem Lackstift eigenhändig beseitigen. Hierzu müssen Politur bzw. Lack vorsichtig auf die betroffene Stelle aufgetragen werden und für einige Minuten einwirken. Bei der Politur müssen anschließend eventuelle Rückstände mit einem sauberen Tuch entfernt werden. Beide Varianten können je nach Kratzer mehrere Wiederholungen in Anspruch nehmen.

Auch kleine Steinschläge können eigenständig behandelt werden

Ebenfalls an Steinschläge in der Windschutzscheibe muss nicht immer ein Profi ran. Hier ist jedoch gesetzlich vorgeschrieben, dass große Steinschläge und Steinschläge im Sichtbereich des Fahrers von einer Werkstatt übernommen werden müssen. Da in diesen Fällen die komplette Scheibe ausgetauscht werden MUSS. Kleinere Schäden können wie folgt beseitigt werden.

  • betroffene Stelle mit Klebeband abdecken
  • Smart-Repair-Kit parat halten
  • unter Anwendung von Saugknöpfen Zentriereinheit anbringen
  • durchsichtiges Kunstharz einlassen
  • vollständig trocknen lassen

Über Toni Ebert