Mittwoch , 18 Juli 2018
Startseite » Multimedia » Mini DV – was ist das eigentlich?
Mini DV – was ist das eigentlich?

Mini DV – was ist das eigentlich?

Die Mini DV hat sich in den 1990er Jahren bei den Hobbyfilmern durchgesetzt. Mini DVs sind klein und kompakt. Das Format ist kaum größer als eine Streichholzschachtel.

Durch die kleinere Version der Kassetten wurden auch Kameras weiterentwickelt. Weg von großen und oft unhandlichen Kameras zu kleineren und kompakteren Modellen. Dementsprechend wurde auch das Equipment und Zubehör angepasst und deutlich kleiner. Dies hatte den Vorteil, dass Kamera und Zubehör besser zu transportieren waren und so das Filmen an verschiedenen Orten leicht und unkompliziert möglich war. Doch natürlich blieb die Entwicklung auch nach Erfindung der Mini DV nicht stehen. Sie wurde schließlich durch Flash-Speichermedien abgelöst.

Bei Mini DV unterscheidet man zwischen zwei Formaten – Standardplay und Long Play. Während Standardplay (SP) der dem Namen entsprechend Standard ist, lassen sich mit Long Play längere Aufnahmen realisieren. So ist eine Steigerung der Aufnahmezeit von bis zu 50% möglich.

Mini DV – die Nachteile

Die Mini DV wurde nicht ohne Grund weiterentwickelt, denn sie weist doch einige Nachteile auf. Die Haltbarkeit der Kassetten ist leider begrenzt. Nach einer gewissen Zeit beginnen sie zu zerfallen. Auch die Qualität der Filme leidet, je älter die Mini DV Kassette ist. Dazu kommt, dass bei jedem Abspielen ein Qualitätsverlust stattfindet, da das Band durch das mechanische Abrollen beschädigt wird.

Oft werden Mini DVs im Keller oder auf dem Speicher gelagert. Dort sind sie hohen bzw. sehr niedrigen Temperaturen ausgesetzt. Dies führt zu Schäden der magnetischen Bänder. In Kellerräumen kommt oft noch die Feuchtigkeit hinzu. Im schlimmsten Fall entmagnetisiert der Film sich und wird dadurch komplett unbrauchbar. Wertvolle Erinnerungen gehen so verloren.

Bei den Hobbyfilmern hat sich der Long Play Modus durchgesetzt. Mit der längeren Aufnahmezeit von bis zu 50% (90 Minuten statt den bisherigen 60 Minuten) bekam man deutlich mehr Film für das gleiche Geld. Da Mini DVs sehr teuer waren, konnte man so etwas Geld sparen. Doch durch die Verlängerung der Spielzeit verlangsamt sich die Laufgeschwindigkeit. Die Long Play Kassetten enthalten dafür deutlich mehr Informationen als die Standard Play Kassetten. Die höhere Aufzeichnungsdichte führt jedoch automatisch zu einer höheren Fehleranfälligkeit bei der Wiedergabe. Die Bänder sind schwächer magnetisiert. Dadurch altern diese schneller.

Bei Mini DV gibt es keinen festgelegten Standard für die Long Play Kassetten, jeder Hersteller arbeitet für sich und so sind auch die Kassetten völlig unterschiedlich. Dies führt dazu, dass die Kassetten meist nur mit der Kamera abgespielt werden können, mit der sie auch aufgenommen wurden. Doch die Kameras sind heutzutage selten und oft nicht mehr funktionstüchtig.

Erinnerungen bewahren

Sie wollen Ihre alten Filmschätze anschauen und in Erinnerungen schwelgen? Die Hochzeit nochmal erleben oder mit Ihren Kindern die alten Filme aus dem Urlaub anschauen? Wer kennt das nicht… Man lädt zu einem gemütlichen Familientreffen ein, schmückt das Haus oder den Garten, bereitet Essen vor und heizt den Grill an. Doch wo war jetzt nochmal die Mini DV Kamera? Ist das Gerät endlich gefunden, stellt sich oft heraus, dass es nicht mehr funktioniert. Im schlimmsten Fall sitzen Ihre Gäste dann schon gespannt vor dem Fernseher und der Film läuft nicht. Was also tun? Sie sollten Ihre Schätze und Erinnerungen vor dem Zerfall retten und diese digitalisieren. So sind Sie nicht auf alte Geräte angewiesen und können Ihre Filme bequem auf dem Fernseher anschauen. Auch die Lagerung wird deutlich einfacher und das ohne Qualitätsverlust.

Mini DV selbst digitalisieren

So funktioniert´s…

Zu aufwändig?

Der Prozess der Digitalisierung ist Ihnen zu aufwändig? Wenn Sie Ihre Mini DV nicht selbst digitalisieren wollen, übernehmen das gerne die Film-Retter aus Seelscheid für Sie! Die Film-Retter digitalisieren seit über 10 Jahren Super 8, Dias, Fotos, Negative, VHS, Schmalfilme, Mini DV und vieles mehr. Je nach Kundenwunsch wird das digitalisierte Material auf DVD, Blu-Ray, USB-Stick oder eine Festplatte überspielt.

Wie läuft eine Digitalisierung bei den Film-Rettern ab?

Besuchen Sie das Film-Retter Ladengeschäft oder geben Sie Ihre Digitalisierung online in Auftrag. Das dazugehörige Auftragsformular und weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.mini-dv.de

Um den Service der Film-Retter zu testen, können Sie eine kostenlose Probeminute erhalten und dann erst entscheiden, ob Sie die Digitalisierung in Auftrag geben wollen oder nicht.

Vorteile der Digitalisierung durch die Film-Retter

Die Digitalisierung durch die Film-Retter bietet einige Vorteile. Die Digitalisierung übernimmt ein Profi für Sie, dementsprechend steht auch eine professionelle Technik zur Verfügung. Sie können sich umfangreich und kostenlos beraten lassen. Als zusätzlichen Service bieten die Film-Retter neben einer kostenlosen Probeminute auch eine Optimierung und Schärfung des gesamten Materials für Bild und Ton. Ihre alten Mini DV Kassetten werden bei der Digitalisierung gereinigt und gepflegt oder auf Wunsch entsorgt. Die digitalisierten Filme können Sie sich auf ein Wunschmedium Ihrer Wahl (DVD, Blu-Ray, USB-Stick, Festplatte) überspielen lassen und anschließend beliebig oft kopieren.

Durch die Digitalisierung bewahren Sie sich wertvolle Erinnerungen für die Ewigkeit und das bei bester Qualität bei gleichzeitig fairem Preis.

Die Vorteile im Überblick

  • Wunschmedium Ihrer Wahl
  • Hohe Qualität durch Digitalisierung vom Profi mit professioneller Technik
  • Faire Preise
  • Kostenlose Beratung und kostenlose Probeminute
  • Reinigung und Pflege der alten Mini DV
  • Auf Wunsch kostenlose Entsorgung
  • Optimierung von Bild und Ton
  • Wertvolle Erinnerungen vor dem Verfall für die Ewigkeit bewahren
  • Beliebiges und einfaches Vervielfältigen nach der Digitalisierung möglich
Mini DV – was ist das eigentlich?
4.5 (90%) 2 Artikel bewerten

Über Toni Ebert