Dienstag , 21 Mai 2019
Startseite » Featured » Lotto im Internet – Änderungen seit Mai 2013

Lotto im Internet – Änderungen seit Mai 2013

lotto-tippscheinSeit Ende 2012 ist es wieder möglich seinen Lottoschein online zu tippen und abzugeben. Dieses System war ja eine ganze Zeit lang nicht möglich, bzw. lag dieses Vorgehen in einer Grauzone und wurde mit Firmensitzen im Ausland umgangen. Wie auch immer, seit Dezember 2012 ist es wieder zu 100% legal die Lottozahlen online abzugeben.

Übrigens hat die Lottogesellschaft das Lotto-System angepasst. So gibt es ab dem 4. Mai 2013 folgende Änderungen: Eine neue Gewinnklasse (2 richtige + Superzahl), die einen Mindestgewinn von 5€ garantiert. Bei der ersten Ziehung waren das immerhin über 950.000 Tipper. Die Zusatzzahl ist jetzt auch ganz weggefallen und wird durch die Superzahl ersetzt. Somit ist es wahrscheinlicher, dass man eine Zahl von 0 bis 9 trifft, als eine der verbliebenen 43 Zahlen, aus denen früher die Zusatzzahl gezogen wurde. Allerdings wurde ein Tipp auch auf 1€ pro Feld angehoben, dadurch steigt aber der Jackpot auch schneller. Man erhofft sich so wohl öfter ein Lotto-Fieber in Deutschland.

Es gibt gleich mehrere Vorteile beim Online-Lotto:

  • Es fallen wenig bis gar keine Gebühren (Anbieter abhängig) bei der Abgabe des Lottoscheins an.
  • Man wird umgehend per E-Mail oder SMS über einen möglichen Gewinn informiert. Eine Lottocard mit Gebühren wird logischerweise überflüssig.
  • Man spart Zeit und Benzinkosten. Gespielt wird bequem von Zuhause aus. Es wird nur ein Computer mit Internetanschluss benötigt (Den wird man schon haben, wenn man diesen Artikel lesen kann ;-) )
  • Man ist nicht an Öffnungszeiten von Lotto-Annahmestellen gebunden. Man kann den Lottoschein jederzeit online abgeben und mitspielen. Voraussetzung ist natürlich, man überschreitet nicht die Annahmefrist vor der jeweiligen Ziehung.

Übrigens ist das Lottospielen im Internet sicher. Ich möchte da jetzt nicht für alle Anbieter die Hand ins Feuer legen, aber ich habe noch keinen Lotto-Anbieter im Internet gesehen, der die Daten nicht verschlüsselt überträgt. Sehen kann man das im Browser in der Adressleiste. Also dort, wo der Link zur Seite drinsteht. Wenn dort ein „https://“ am Anfang zu sehen ist, werden eingegebene Daten verschlüsselt übertragen und man kann sich seiner Daten sicher sein. Ist dort beim absenden der Daten nur ein „http://“ am Anfang zu erkennen, sollte man es vielleicht doch sein lassen. Bei neuen Browsern kann es auch sein, dass einem ein Schloss in oder neben der Adressleiste dargestellt wird. Das ist auch ein Zeichen für eine sichere Verbindung zum Lottospielen im Internet.

Lotto im Internet – Änderungen seit Mai 2013
4 (80%) 9 Artikel bewerten

Über Patrick Stuhlemmer

Vater, Griller, Fussballfan, Kinogänger, Serienjunkie, Produkttester, Leseratte, Blogger, Kaffeetrinker, Kaufempfehler. Seit Januar 2009 mit Weblog-Deluxe im "Neuland" vertreten. Vorsicht: Beiträge könnten Ironie oder Sarkasmus trotz fehlender Smileys beinhalten! ;-) Ihr findet mich auch auf Google+ oder Twitter