Samstag , 26 September 2020
Startseite » Haus und Garten » Küche mit Kindern
Küche mit Kindern

Küche mit Kindern

Wenn Eltern eine neue Küche einrichten oder Paare mit bereits bestehender Küche zu Eltern werden, stellt sich immer die Frage: „Wie kann ich meine Küche kindersicher machen und den Küchenalltag zusammen mit meinen Kindern gestalten?“

Die folgenden drei Aspekte erleichtern es Familien, die Arbeit rund um die Küche so zu gestalten, dass Kinder diese Tätigkeiten zu schätzen wissen und Spaß an der Kreativität des Kochens bekommen. Weitere Tipps und Tricks zu einer kindgerechten Küche gibt es auch in dem kostenlosen E-Book „Kindergerechte Küche“.

1. Pädagogik

Kinder sind wissbegierig und eifern ihren Eltern oft nach. Eltern nehmen eine Vorbildfunktion ein und sollten Kindern die Vorgänge in der Küche erklären. Gehen Sie gemeinsam mit den Kindern einkaufen und zeigen Sie, wo im Supermarkt die verschiedenen Lebensmittel zu finden sind. Benennen Sie die Lebensmittel und lassen Sie die Kinder beim Abarbeiten der Einkaufsliste helfen, damit die Kleinen lernen, Verantwortung zu übernehmen. Gehen Sie in den Bioladen, auf den Wochenmarkt, zum regionalen Hofladen, zum Metzger und zum örtlichen Bäcker, um den Kindern verschiedene Einkaufsmöglichkeiten aufzuzeigen und ihnen beizubringen, woher Lebensmittel kommen.

Kochen Sie gemeinsam, lassen Sie die Kinder zu Hause probieren und die Vielfalt der Lebensmittel und Geschmacksrichtungen erleben. Gestalten Sie das gemeinsame Essen mit der Familie als besondere Zeit. Hier hat Ihr Kind bestimmt tolle Ideen.

2. Gesundheit & Umwelt

In der Küche können Kinder vieles zum Thema Gesundheit und Umweltschutz lernen. Vermitteln Sie Ihren Kindern eine gesunde und ausgewogene Ernährung und erklären Sie die Bedeutung und Herkunft der einzelnen Lebensmittel. Seien Sie sich Ihrer Vorbildfunktion bewusst. Je mehr Sie bereit sind, zu probieren, desto mehr wird auch Ihr Kind das nachahmen. Kinder lernen es, Mahlzeiten zu genießen, wenn sie bei der Zubereitung beteiligt waren.

Ebenfalls können die Kleinen in der Küche die Mülltrennung erlernen. Sie können ihnen erklären, dass organischer Abfall wieder zu Erde wird und Plastik vermieden werden sollte.

3. Sicherheit

Beim gemeinsamen Kochen in der Küche mit Kindern sollte stets die Sicherheit im Fokus stehen. Bei der Ausstattung der Küche gibt es viele Hilfsmittel, die eine Küche kindersicher machen, wie Schranktürsicherungen, Kippschutz, Eckenschutzkappen und Backofentüren, die die Hitze nicht leiten. Bei der Planung einer neuen Küche können Sie sich beim Fachhändler beraten lassen und kindersichere Aspekte direkt berücksichtigen. Bei einer bereits bestehenden Küche können Sie problemlos nachrüsten.

Stellen Sie vor dem Kochen bestimmte Sicherheitsregeln für die Küche auf und bringen Sie Ihren Kindern bei, auf diese zu achten und sie einzuhalten. Darüber hinaus sollten Sie schon im Vorfeld mögliche Gefahrenquellen, wie offene Steckdosen oder lose Kabel, beseitigen. Putzmittel aller Art, Alkohol und scharfe Lebensmittel sollten unbedingt außer Reichweite der Kinder gelagert werden. Auch bei den Küchenutensilien sollte auf Kindersicherheit geachtet werden. Messer mit Fingerschutz, spezielle Sparschäler für Kinder und Tritthocker, um alles im Blick zu haben, können lohnende Anschaffungen sein.

Wenn Sie diese Punkte beherzigen, können Sie sich auf eine tolle und kreative Zeit mit Ihren Kindern in der Küche freuen und erziehen so ganz nebenbei vielleicht einen passionierten Hobbykoch.

Küche mit Kindern
4.3 (86%) 20 Artikel bewerten

Über Toni Ebert