Samstag , 27 November 2021
ANZEIGE: Startseite » Sonstiges » Kapselmaschinen richtig reinigen: so geht’s
Kapselmaschinen richtig reinigen: so geht’s

Kapselmaschinen richtig reinigen: so geht’s

Kapselmaschinen sind besonders durch ihren einfachen und praktischen Gebrauch beliebt. Dabei scheinen sich besonders Nespresso-Maschinen durchzusetzen und bieten den besten Kaffeegenuss. Auch ihre Reinigung ist ziemlich unkompliziert. Schnell und einfach kann man so die Langlebigkeit der Maschine verlängern.

Darum ist die Reinigung der Maschine so wichtig:

Durch regelmäßiges Reinigen der Maschine, wird das Festsetzen von Schimmel und Bakterien verhindert. Diese schädigen die Gesundheit, den Geschmack sowie auch die Langlebigkeit der Maschine. Kaffee- und Milchreste sowie Feuchtigkeit sollten daher täglich beseitigt werden. Wenn man sich also für eine der im Handel erhältlichen Nespresso Kaffeemaschinen entscheidet, muss man auch die richtige Pflege in Betracht ziehen.

Ein wichtiger Teil des Reinigungsprozesses ist auch das Entkalken. Festgesetzter Kalk, verstopft die Drüsen der Maschine und durch zu viel Kalk im Wassertank lässt sich das Wasser nicht mehr auf die optimale Temperatur erhitzen. Hartnäckige Kalkablagerungen können die Maschine so schädigen, dass sie irreparabel ist.

Die richtige Reinigung:

Die Abtropfschale sollte jeden Tag abgewaschen werden. Sehr wichtig ist hier, sowie auch bei dem Rest der Maschine, kein aggressives und hartnäckiges Reinigungsmittel zu verwenden. Milde und geruchslose Mittel wie beispielsweise Spülmittel, eignen sich gut. Die weiche Seite des Schwammes oder ein weicher Lappen sorgen für ein gutes Ergebnis, ohne zu scheuern.

Auch der Wasserbehälter lässt sich gut mit Spülmittel auswaschen und mit warmem Wasser abspülen. Wassertank und der dazugehörige Deckel müssen vor Einsetzten in die Maschine gut abgetrocknet werden. Die Kapsel-Linse lässt sich mit einem weichen Tuch gut abwischen, dazu muss kein Wasser oder Reinigungsmittel verwendet werden.
Die inneren Teile der Kapselmaschine dürfen auch nicht vergessen werden. Sie müssen zwar nicht täglich gereinigt werden, jedoch regelmäßig.

Ratgeber zur Entkalkung:

Wie häufig die Kapselmaschine entkalkt werden muss, hängt von der Häufigkeit der Nutzung, aber auch von dem Kalkgehalt des Wassers ab. Viele Maschinen haben eine Funktion bei der angezeigt wird, wann die Maschine gereinigt werden muss. Bei denen, die diese Funktion nicht haben, gilt die Faustregel – etwa alle 3 Monate.
Vor dem Entkalken muss der Kapselbehälter und die Abtropfschale der Maschine geleert werden. Der Wassertank muss mit einer Entkalkungslösung sowie Wasser befüllt werden. Das richtige Mischverhältnis ist immer auf der Packungs-Rückseite heraus zu finden. Nachdem wird der Wasserbehälter wieder in die Maschine eingesetzt.

Je nach Modell gibt es verschiedene Tasten um den Vorgang, der etwa 20 Minuten dauert, zu starten. Danach wird dieser Vorgang wiederholt. Ist die Maschine fertig, sollten alle Teile noch einmal mit warmem Wasser abgespült werden, bis alle Rückstände der Entkalkungslösung vollständig entfernt sind.

Regelmäßiges entfernen der Rückstände sowie Entkalken ist also schnell erledigt und kann die Langlebigkeit der Maschine um Jahre erhöhen.

Über Toni Ebert