Montag , 18 Dezember 2017
Startseite » Gesundheit » Jung aussehen: Tipps für einen schönen Teint
Jung aussehen: Tipps für einen schönen Teint

Jung aussehen: Tipps für einen schönen Teint

Eine glatte, straffe Haut, strahlende Augen, gleichmäßige und symmetrische Gesichtszüge: Diese Eigenschaften gelten als schön und viele Menschen wünschen sich, auch mit zunehmendem Alter weiterhin so auszusehen. Doch nicht jeder hat das Glück. Jedoch können wir einiges für unser Aussehen tun, um einer vorzeitigen Alterung der Haut vorzubeugen.

Das Aussehen des Gesichts verjüngen

Vor einigen Jahren waren die Techniken der Schönheitschirurgie lange nicht so vielfältig und ausgereift wie heute. Wir erinnern uns gut an die operiert aussehenden Gesichter vieler Hollywoodstars von damals. Was viele nicht wissen: Moderne Plastische Chirurgie ermöglicht es, das eigene Aussehen zu verbessern, ohne dass große Eingriffe nötig sind. Ein Facelift ist ein Weg: https://www.plastische-chirurgie-berlin.de/leistungen/facelift/ Chirurgen bieten jedoch viele weitere Leistungen an. Kleine Eingriffe, wie zum Beispiel eine Korrektur von Lachfältchen sind eine schnelle und kostengünstige Möglichkeit, das eigene Aussehen zu verändern. Dabei muss es nicht immer eine Operation sein. Behandlungen mit Botox, die Unterspritzung von Falten und andere Methoden sind kleine Eingriffe, die eine große Wirkung haben können.

Die Haut jung halten

Eine gesunde, glatte Haut, die Widerstandsfähigkeit und Spannkraft besitzt, ist ein Geschenk der Jugend. Wie schnell sie altert, hängt zu einem großen Teil nicht nur von der Veranlagung, sondern auch von äußeren Faktoren ab. Selbst wer ein Facelifting vorgenommen hat, kann damit die Uhr nur zurückdrehen – die Zeit kann niemals vollkommen angehalten werden. Dass Haut altert, ist normal. Jedoch können wir einiges dafür tun, dass dieser Prozess möglichst langsam abläuft.

Ab dem 25. Lebensjahr zeigen sich bei den meisten Menschen die ersten Fältchen im Gesicht, besonders im Bereich der Augen, aber auch auf den Wangen und auf der Stirn. Es handelt sich um Mimikfalten. Die tiefere Falte zwischen Nase und Mund entsteht dadurch, dass die Hautstruktur sich verändert und das Gewebe an Elastizität verliert. So entstehen schlaffe Gesichtspartien und die unbeliebten Tränensäcke. Während dies nur durch medizinische Eingriffe beeinflusst werden kann, können wir vermeiden, dass die Haut unnötigem Stress ausgesetzt ist.

Sonnenschutz

Heute weiß fast jeder: Sonneneinstrahlung lässt die Haut vorzeitig altern. Die schädliche UV-Strahlung sorgt dafür, dass sich Falten bilden und birgt sogar die Gefahr, Hautkrebs auszulösen. Während beim Strandurlaub jeder großzügig Sonnencreme verwendet, wird der Sonnenschutz im Alltag jedoch schnell vergessen. Ärzte raten dazu, eine schützende Creme jeden Tag aufzutragen. Besonders die Stellen, die der Sonne ausgesetzt sind, wie Gesicht, Hände, Hals und Dekolleté, sollten geschützt werden. Nicht umsonst sieht man häufig diesen Partien Alterungserscheinungen als erstes an. Eine Tagescreme mit UV-Schutz eignet sich hier beispielsweise gut. Und denken Sie daran: Selbstverständlich sind regelmäßige Besuche der Sonnenbank keineswegs gut für die Haut, sondern beschleunigen die Faltenbildung.

Gesunde Lebensweise

Eine gesunde Lebensweise trägt in besonderem Maße zu einer schönen Haut bei. Freie Radikale werden im Körper freigesetzt, wenn dieser bestimmten Einflüssen ausgesetzt ist. Eine gesunde Haut ist in der Lage, diese freien Radikale abzufangen. Jedoch lässt mit zunehmendem Alter die Abwehrkraft der Haut nach. Doch ein ganzheitlicher Lebenswandel verlangsamt diesen Prozess.

Wer sich gesund, abwechslungsreich und vitaminreich ernährt, sich viel bewegt und regelmäßig Sport treibt, ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt und auf schädliche Substanzen wie Nikotin oder Alkohol möglichst verzichtet, dem wird man diesen Lebenswandel auch ansehen. Umgekehrt hinterlassen Sünden ihre Spuren. Sie führen dazu, dass sich Abwehrkraft und Feuchtigkeitshaushalt der Haut verschlechtern und die Spannkraft der Haut nachlässt. Die Haut wirkt fahl und Falten beginnen, sich zu bilden. Wer hingegen seinem Körper etwas gutes tut, der sorgt dafür, dass freie Radikale, welche die Haut zum Altern bringen, weniger Chancen haben. So bleibt die Haut länger jung. Probieren Sie es selbst!

Artikel bewerten

Über Micha

Redaktion Ratgeber Deluxe!

Hinterlasse einen Kommentar