Donnerstag , 19 September 2019
Startseite » Featured » Hotelbewertungen im Internet – Glaubhaft oder Manipulation?

Hotelbewertungen im Internet – Glaubhaft oder Manipulation?

Urlaubszeit ist die schönste Zeit! Und wenn es dann mal wieder weg gehen soll, egal ob Party-, Erholungs- oder Badeurlaub, so schaut man sich heutzutage im Internet nach etwaigen Reisezielen um. Und wenn man eine kleine Vorauswahl der möglichen Hotels getroffen hat, so kann man sich im Internet prima nach Bewertungen anderer Reisenden, die das Hotel besucht haben anschauen um evtl. Reinfällen aus dem Weg zu gehen. Doch wie ernst kann man die ganzen Hotelbewertungen nehmen? Mich beschleicht mehr und mehr das Gefühl, das eigene Hotelmitarbeiter kräftig die Werbetrommel mit eigens geschriebenen positiven Hotelbewertungen rühren bzw. sogar andere Hotels systematisch schlecht machen.

Hotelbewertungsportale gibt es einige, manche sind mehr, manche weniger übersichtlich. Mein Favorit ist Holidaycheck.de. Dort findet man eigentlich die meisten Meinungen und Bewertungen, Benutzer des Portals können Fotos hochladen und sich außerdem im Reiseforum austauschen. Alternativen zum Suchen von Hotelbewertungen sind tripadvisor.de oder hotelkritiken.de. Bei einem kleinen Test unter den Bewertungsportalen schnitt hotelkritiken.de am besten ab, wenn es um Betrugsversuche ging. Leider ist die Seite aber nicht so umfangreich in der Benutzung und hat eine kleinere Informationsvielfalt als zum Beispiel Holidaycheck, wo man wirklich fast jedes Hotel findet.

Gerade bei einer Suche nach einem Türkei-Urlaub fiel mir auf, dass sehr viele positive Hotelbewertungen von Leuten mit türkischem Namen sehr kurz ausfallen und eigentlich nicht aussagekräftig sind. Wenn sich schon jemand die Mühe macht ein Hotel zu empfehlen, dann schreibt man doch wenigstens warum das so ist, oder? „Gerne wieder“, „Top-Hotel“ oder „Nettes Personal“ hauen mich nicht gerade vom Hocker. Genauso gut kann man „Hotel“ und „Personal“ auch durch „Ebayer“ ersetzen und schon ist die positive Bewertung bei Ebay fertig…

Dann ist mir da noch so eine Sache aufgefallen, die eigentlich gar nicht sein kann. Also absolut nicht. Ein klarer Fall von Manipulation an der Bewertung des Hotels! Und zwar bei dem Bewertungsportal Holidaycheck.de, welches ich im übrigen wegen der vielen Suchfunktionen, Vergleichsmöglichkeiten und der Übersichtlichkeit trotzdem sehr empfehlen kann. Dort machte ich die Entdeckung, dass bei den hochgeladenen Bildern 2 mal ein und dasselbe Bild von 2 verschiedenen Usern benutzt wurde. Mit verschiedenen Überschriften. Das doppelt benutzte Bild stellt eine verdreckte Badewanne dar. Kann ja sein, dass die beiden Benutzer das gleiche Zimmer hatten, doch wenn man das gleiche Foto eines anderen verwertet, dann zeigt mir das, dass es keine eigene Meinung sein kann. Hier war jemand am Werk, der dieses Hotel wirklich schlecht machen möchte. Sieht selbst:

Das gleiche Foto, 2 verschiedene Benutzer. Systematischer Betrug.

Ob Peter und Jan wirklich genau den gleichen Winkel beim Fotografieren der Badewanne erwischt haben? Nein, ganz sicher nicht. Obwohl Holidaycheck ein über 40-köpfiges Team zur Vermeidung solcher Bewertungsmanipulationen hat, kommt es leider vor, dass sowas passiert. Unglücklicherweise erkennt man solche Manipulationen nicht immer sofort, da werden auch die Betrüger immer kreativer und geben sich viel Mühe. Gerade bei positven Bewertungen sollte das nicht all zu schwer sein.

Mein Tipp an alle, die kurz vor der Buchung ihres Urlaubs sind: Ein Blick auf die Bewertungsportale kann nicht schaden, früher hat man ja „aus dem Katalog heraus“ seinen Urlaub gebucht, trotzdem sollte man sich nicht blind auf die Bewertungsportale verlassen. Nochmal bei Google nach dem Hotel suchen, ggf. nur in Blogs (dort ist es am sichersten eine persönliche Meinung zu bekommen) suchen und andere Meinungen einholen. Google hält die passende Suchfunktion parat. Eine andere Alternative wäre das direkte Fragen in Reiseforen. Die meisten Bewertungsfälscher werden sich nicht die Mühe machen, immer und überall interaktiv zu sein.

Ich hoffe, dass ihr in eurem nächsten Urlaub keine böse Überraschung erleben werdet. Ich drück euch die Daumen!

UPDATE (06.06.2011): Das HolidayCheck.de-Team hat sich persönlich bei mir gemeldet und mitgeteilt, dass die/der Benutzer ausfindig gemacht werden konnte und die Bewertungen aus diesem von mir genannten Beispiel korrigiert wurden. Ich finde es schon klasse, dass man auf diesen Beitrag aufmerksam geworden ist und entsprechend gehandelt hat. Nicht nur an der Webseite selbst merkt man, dass HolidayCheck Marktführer im Segment der Urlaubs-/Hotelbewertungen im Internet ist. Daumen hoch!

Hotelbewertungen im Internet – Glaubhaft oder Manipulation?
4.05 (81.05%) 19 Artikel bewerten

Über Patrick Stuhlemmer

Vater, Griller, Fussballfan, Kinogänger, Serienjunkie, Produkttester, Leseratte, Blogger, Kaffeetrinker, Kaufempfehler. Seit Januar 2009 mit Weblog-Deluxe im "Neuland" vertreten. Vorsicht: Beiträge könnten Ironie oder Sarkasmus trotz fehlender Smileys beinhalten! ;-) Ihr findet mich auch auf Google+ oder Twitter

Ein Kommentar

  1. Das würde ich mich aber auch wundern, wenn bei Hotelbewertungen anders verfahren würde als bei anderen Bewertungssystemen. Ob bei einen gewissen Auktionshaus oder bei den diversen Meinungsplattformen sind doch neben echten Usern immer auch Konkurrenz und bezahlte Claquere dabei. Vielleicht gleichen sich die beiden letzten Gruppen aus…

    Dislaimer: Alles nur meine Meinung. Keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit. Und hoffentlich verstößt der Avatar (Schönheit im Internet gefunden) nicht gegen Blog / Foren-Regeln.