Montag , 13 Juli 2020
Startseite » Familie » Freizeitaktivitäten mit Kindern planen
Freizeitaktivitäten mit Kindern planen

Freizeitaktivitäten mit Kindern planen

In unserer hektischen Zeit ist es gar nicht mehr so leicht, sich als Familie Freiräume zu schaffen und schöne Freizeitaktivitäten mit allen Familienmitgliedern zu unternehmen. Vater und Mutter gehen meist arbeiten.

Abends wartet noch der Haushalt. Am Wochenende will man sich oft nur ausruhen und die Kinder sind nicht weniger gestresst. Doch Halt! Wer so denkt, hängt in der Negativ-Spirale. Natürlich haben viele Menschen am Wochenende nicht immer spontan Lust auf Ausflüge. Aber wer sich etwas vornimmt und sich auf bestimmte Events schon freut, der wird den Plan eher umsetzen.

Gemeinsam planen – gemeinsam umsetzen

Um der Alltagsstressfalle zu entgehen und alle Freizeitaktivitäten als Familie nur noch in den Ferien zu unternehmen, ist es wichtig gezielt vorzugehen.

Alle Familienmitglieder forschen nach, was es in der näheren Umgebung oder in einem Umkreis von etwa 1 Stunde Autofahrt zu entdecken gibt. Viele werden sich wundern, was es alles für Ausflugsziele noch ganz nah gibt! Warum in die Ferne schweifen, wo das Gute liegt so nah? Heißt es doch immer – und das stimmt. Wir schauen meist nur in die fernen Länder, wollen Sonne und Strand und übersehen die Erholungsinseln ganz in der Nähe.

Das Internet hilft heute enorm weiter, um alle auch versteckten Ausflugsziele und in Frage kommenden Aktivitätsmöglichkeiten zu entdecken. Nicht jeder liest die Tageszeitung oder das örtliche Blättchen um zu erfahren, was es für Angebote gibt. Gerade für Familien mit Kindern gibt es immer mehr tolle neue Ziele, wie Kletterparks, Abenteuerspielplätze, Trampolinhallen, Tierparks, Kartbahnen und vieles mehr.

Jedes Familienmitglied darf und sollte forschen, was es alles gibt. Dafür kann man allen gut 14 Tage Zeit geben. Die Kinder sollten auch ihre Schulkameraden fragen, was diese schon kennen. Nach dieser Zeit, setzt man sich wieder zusammen und sammelt alle Ziele. Jetzt wird ausgewertet, was in Frage kommt und was nicht. Dabei sollte jedes Familienmitglied auf seine Kosten kommen. Und natürlich ist es gut, wenn alle lernen Kompromisse zu machen.

Es wird dann eine Liste erstellt, auf die alle gewünschten Aktivitäten geschrieben werden. Dazu schreibt man, welche bei welchem Wetter sinnvoll sind. So hat man immer Ideen, was man an verregneten Wochenenden noch machen könnte.

Dazu schreibt man, welche Familienmitglieder die einzelnen Ziele gut finden, damit jeder zu seinem Recht kommt.

Gemeinsame Unternehmungen stärken die Kinder

Solche gemeinsamen Freizeitaktivitäten stärken die Kinder ungemein. Sie lernen Vater und Mutter von einer anderen Seite als im Alltag kennen. Sie bekommen andere Impulse und Eindrücke als in der Schule und zuhause. Jeder Ausflug ist wie ein kleiner Urlaub und hilft, die Alltagsaufgaben besser zu meistern.

Der Familienzusammenhalt ist besonders für kleine Kinder sehr wichtig. Denn in der Kleinkindzeit wird der Grundstein für die spätere Entwicklung gelegt und da spielen Stabilität, Sicherheit, Vertrauen und entspanntes Zusammensein eine große Rolle.

Auch die Beziehung der Eltern festigt sich durch solche Ausflüge. Natürlich sind Alleinerziehende genauso gefragt, mit ihren Kindern oft Auszeiten aus dem Alltag zu nehmen.

Viel Bewegung an der frischen Luft

 Bei all den geplanten Aktivitäten sollte eines nicht zu kurz kommen: Viel Bewegung an der frischen Luft! Die Kinder verbringen schon zu viel Zeit in der Schule in geschlossenen Räumen. Zuhause wird dann auch oft noch gelernt oder an PC und Smartphone gesessen. Also raus mit den Kids! Es bietet sich an schöne Schlösser und Burgen aufzusuchen und dort die Gegend per Fuß zu erkunden.

Die Klettergärten und Abenteuerspielplätze unter freiem Himmel sollte man öfters im Jahr besuchen. Ein tolles Event sind auch immer wieder gemeinsame Picknicks etwa an den nächsten See, einfach mit dem Bollerwagen.

Dafür leckere Salate zuhause vorbereiten, kleine Snacks, Muffins und gesunde Getränke. Auch ein Hähnchenschenkel kann so bequem geknabbert werden oder Chicken Wings.
Solche kleinen Ausflüge sind richtige Events für die Kids, die unvergessen bleiben.

Schön ist es auch, wenn die Eltern sich ein wenig vorbereiten, auf die Gegend die besucht wird, und den Kindern etwas dazu sagen können. Natürlich hilft da auch ein Blick ins Smartphone. Aber Historisches oder Wissenswertes persönlich erzählt zu bekommen, ist schöner und einprägsamer. Wer anfingt, schöne Familien-Events zu planen, wird darin immer besser und bald will man am Wochenende kaum noch zuhause bleiben.

Artikel bewerten

Über Toni Ebert