Montag , 22 Juli 2019
Startseite » Sonstiges » Die Handyhülle: Der perfekte Schutz für das Mobiltelefon
Die Handyhülle: Der perfekte Schutz für das Mobiltelefon

Die Handyhülle: Der perfekte Schutz für das Mobiltelefon

Bei einer Handyhülle handelt es sich um nichts weiter als um eine Tasche, in der das Handy aufbewahrt werden kann, damit es nicht durch äußere Einflüsse beschädigt wird. Denn die empfindlichen Geräte reagieren beispielsweise empfindlich auf Feuchtigkeit, zu große Kälte oder Hitze. Und natürlich stellt die passende Handyhülle auch ein modisches Statement dar.

Auf die Verpackung kommt es an

Handyhüllen werden in einer Vielzahl von Varianten angeboten, die Bandbreite reicht von einfachen Handybeuteln bis hin zum Hardcase, der einen besonderen Schutz für das Mobiltelefon bietet. Darüber hinaus gibt es mittlerweile aber auch Schutzhüllen, die sich aufklappen lassen, sodass der Besitzer sein Mobiltelefon gar nicht erst aus der Schutzhülle nehmen muss, wenn er es benutzen möchte. Diese Handyhüllen bieten den großen Vorteil, dass sie das Smartphone von allen Seiten schützen und oft auch ein wenig Platz für weitere Dinge wie etwa die Bank- oder Kreditkarte bieten. Allerdings werden Handyhüllen stark strapaziert, sodass sie im Lauf der Zeit einiges an ihrem Glanz verlieren. Sie müssen also von Zeit zu Zeit gereinigt werden. Wie der Besitzer seine Handyhülle am besten reinigen sollte, hängt in erster Linie davon ab, aus welchem Material sie besteht.

Die Handyhülle reinigen – aber richtig

Äußerst einfach lässt sich eine Handyhülle aus Kunstleder reinigen. In diesem Fall reicht in aller Regel ein feuchtes Tuch vollkommen aus, um den Schmutz auf der Hülle zu entfernen, wofür am besten ein weiches Mikrofasertuch verwendet wird. Der Besitzer sollte allerdings darauf achten, dass das Tuch nicht zu feucht ist, weil ansonsten auf der Hülle unschöne Wasserflecken zurückbleiben können. Grober Schmutz kann problemlos mit einer weichen Bürste abgekratzt werden.

Etwas komplizierter ist die Reinigung bei einem Leder-Case. Denn eine Bürste darf zur Reinigung einer Hülle aus Glattleder keinesfalls verwendet werden. Der Grund: Dadurch würden auf dem edlen Material lediglich unschöne Kratzer entstehen. Für die Reinigung sollte besser ein feuchtes Tuch verwendet werden, wobei der Besitzer darauf achten sollte, keinesfalls zu fest zu reiben. Während sich die Handyhülle aus Glattleder bestens mit Schuhcreme reinigen lässt, sollte für eine Handyhülle aus Rauhleder eine spezielle Bürste verwendet werden, die auch zur Reinigung von Wildlederschuhen verwendet wird.

Als besonders pflegeleicht gelten Handyhüllen aus Silicon, weil es bei diesen völlig ausreicht, wenn sie zwischendurch einmal mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Festsitzender Schmutz dagegen lässt sich mit einem Schmutzradierer optimal entfernen. Handybesitzern, welchen dieser Aufwand zu groß ist, können die Silikonhülle aber einfach auch mit der nächsten Wäsche in die Waschmaschine  geben. Möglich ist die Reinigung in der Waschmaschine im Schongang bei 30 Grad.

Die Handyhülle: Der perfekte Schutz für das Mobiltelefon
4 (80%) 5 Artikel bewerten

Über Toni Ebert