Mittwoch , 28 Februar 2024
Frühling
Frühling, Bild: Pixabay

Der Frühling: Eine Jahreszeit voller Liebe und Lust

Frühlingsgefühle scheinen von den verrückten Hormonen abhängig zu sein, die im Frühling ausgeschüttet werden. Doch worin liegt der hauptsächliche Grund für das plötzliche Stimmungshoch?

Endlich scheint die Sonne wieder und man kann das Haus wieder ohne Wintermantel verlassen. Dieser wird für die nächsten Monate nicht mehr benötigt. Und: Die höheren Temperaturen scheinen sich direkt auf das Gemüt auszuwirken. Die Bewegungen werden geschmeidiger, ein Lächeln breitet sich auf den Lippen aus und man flirtet hemmungslos. Sind diese Gefühle zufällige Empfindungen oder handelt es sich um das berühmte Frühlingsgefühl?

Frühlingsgefühle sind ein reales Phänomen

Trotz der Meinung von Skeptikern ist Frühlingsgefühle keine Erfindung romantischer Dichter, es gibt sie tatsächlich. „Das Frühlingsgefühl existiert. Man spürt ein Gefühl der Aufbruchstimmung, ein Gefühl, Ballast abzuwerfen von der kalten, dunklen Winterzeit“, so Matthias Weber von der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) gegenüber der Redaktion von ‚Welt.de‘. „Die Tage werden wieder länger, die Dunkelheit verschwindet, und das führt dazu, dass man mehr Tatendrang bekommt.“

Ein durch Hormone verursachter  Aufschwung

Die erhöhte Stimmung ist demnach nicht auf die höheren Temperaturen zurückzuführen, sondern auf das Licht, das im Frühling die Menschen mit neuer Energie und Tatendrang erfüllt. Die Produktion des Schlafhormons Melatonin nimmt ab.

„Weil es im Winter länger dunkel ist, ist der Melatoninspiegel dann auch tagsüber erhöht, wir fühlen uns schläfriger. Beim Übergang vom Winter zum Sommer werden die Melatoninwerte verringert. Es ist heller, wir sind wacher und aktiver. Der Gegenspieler von Melatonin, das Hormon Serotonin, das Glückshormon, wird durch das Sonnenlicht stimuliert. Diese Hormonumstellung spielt auch physiologisch eine große Rolle.“, erklärt der Hormonbiologe Prof. Alexander Lerchl auf „Berlin.de“.

Mehr Lust auf Lust?

Könnte es sein, dass sich sexuellen Triebe ebenfalls aus einer Art der Winterruhe zurückmelden? Hat man tatsächlich wieder mehr Lust auf Liebe, Sex und Partnerschaft oder auf Kuschelsex und sexuelle Ausschweifungen wie BDSM?

Die Hormone, die im Frühjahr vermehrt produziert werden, sind nicht Sexualhormone, sondern Melatonin und Co. In den warmen Jahreszeiten produzieren Männer tatsächlich mehr Testosteron, Frauen hingegen nicht. Die Ursache ist insgesamt also vor allem psychologischen Ursprungs: Sobald die Natur erwacht, erwacht auch der Mensch, immerhin ist er ein Teil der Natur. Hermann Hesse stellte bereits fest, dass jedem Anfang „ein Zauber inne“ wohne.  Und wenn die Blüten rauskommen, fühlen die Menschen sich ebenfalls beschwingt. Zusätzlich zu den optischen und olfaktorischen Reizen, die sich mit dem Frühling verbinden, werden die Gefühle von den Temperaturen beeinflusst.

Zeit für neue Leidenschaften

Zwar ist es menschlich, dass viele Silvestervorsätze im Frühling bereits wieder ad acta gelegt wurden. Doch eigentlich sind die ersten warmen Tage die beste Gelegenheit, einige davon nochmals hervorzuholen. Denn jetzt ist der Schwung vorhanden, den man im kalten und dunklen Januar noch komplett vermisst hat. Das gilt auch und im Besonderen für die Entdeckung (oder die Wiederentdeckung) von erotischen Gelüsten. Paare, die jetzt in einen neuen Himmel der Leidenschaft durchstarten wollen, machen das am besten mit einem zweisamen Kurzurlaub. Zahlreiche Hotels haben sich auf Romantikurlaub spezialisiert und bieten verliebten Paaren besondere Arrangements für eine lustvolle Zeit. Noch besser bieten sich spezielle Appartements an, die man nicht nur in Deutschland in sämtlichen Regionen findet: Hier folgt das Interieur stets einem erotischen Thema. Fetisch und BDSM bieten sich perfekt dafür an. Anderswo erlebt man ein Märchen aus 1.001 Nacht oder verbringt die gemeinsame Zeit in einer asiatisch anmutenden Wellness-Oase. Der Grund, warum man sich lieber für eine solch außergewöhnliche Ferienwohnung als für eine klassische Unterkunft entscheiden sollte, liegt auf der Hand: Hier gibt es wirklich nichts, was vom zweisamen Liebes- und Lustempfinden ablenkt.

Über Toni Ebert

Auch spannend

Beckenbodentraining

Kegel-Übungen und Beckenbodentraining – Was das ist und warum jeder sie kennen sollte

Viele haben schon davon gehört, einige trainieren vielleicht sogar bereits: Kegel-Übungen für den Beckenboden sind …