Donnerstag , 26 November 2020
ANZEIGE: Startseite » Sonstiges » Das sind die schönsten Hochzeitstrends
Das sind die schönsten Hochzeitstrends

Das sind die schönsten Hochzeitstrends

Viele Menschen, die eine Hochzeit planen, sind oftmals mit einer großen Vielfalt an organisatorischen Punkten beschäftigt. Man muss sich um Catering Dienstleister kümmern, um die Dekoration, die musikalische Unterhaltung, das Hochzeitsvideo, und vieles, vieles mehr. Vor allem bei Hochzeiten mit integrierten Mottos sind hier aufwendige Vorbereitungsarbeiten durchzuführen.

Allerdings gibt es eine Reihe an Trends, an denen man sich beim Organisieren einer Hochzeitsfeier orientieren kann. Ebenso sollten einige wichtige Aspekte beachtet werden, die einem das Leben erleichtern können. So sollte man beispielsweise mit den Vorbereitungen einer Hochzeit nicht allzu lang zu warten. Zum Beispiel gibt es DJs oder auch Locations, die teils über ein Jahr im Voraus gebucht werden müssen. Aber auch das Festlegen auf persönliche Vorlieben für die vielfältigen organisatorischen Aspekte sollte so früh wie möglich erfolgen. So lassen sich bei der Suche nach den finalen Entscheidungen für die Hochzeit auch Inspirationen durch die aktuellen Trends finden.

Micro Weddings & Big Weddings

Die Extremformen, was die Größe einer Hochzeitsfeier angeht, sind tatsächlich in den Trends vertreten. So sind beispielsweise Micro Weddings heutzutage sehr beliebt. Hier wird nur in einem kleinen Rahmen geheiratet und gefeiert. Dies hat vor allem den Vorteil, dass man nicht nur eine Menge Kosten spart, sondern außerdem eine größere Auswahl an verfügbaren Locations hat. Zudem besteht hier die Möglichkeit, dass man mit seinen Hochzeitsgästen, und zwar allen, auch persönliche und ausführliche Gespräche führen kann. Eine Alternative kann hier sein, dass man die Trauung lediglich zu zweit durchführt und dann nur zur Feier Gäste lädt.

Auf der anderen Seite liegen aber auch Big Weddings stark im Trend. Bei diesen Feiern werden zwischen 100 und 200 Gäste eingeladen. Im Endeffekt sollte man sich hier als Brautpaar einfach klar werden lassen, in welcher Größenordnung man sich seine Hochzeit am liebsten vorstellt. Gibt es unterschiedliche Meinungen bei Braut und Bräutigam, können beispielsweise Kompromisse gefunden werden.

Green Weddings

Bei Green Weddings geht es darum, dass man im Rahmen der Hochzeit auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein setzt. Das ist eine der angesagtesten Arten und Weisen, sich das Jawort zu geben. In diesem Kontext wird beispielsweise auf Einweggeschirr und -deko verzichtet und durch Keramik oder Porzellan ersetzt. Auch können statt Blumensträußen auch kleine Topfpflänzchen oder Kieselstein-Deko verwendet werden. Diese können dann nach der Hochzeitsfeier wieder umgepflanzt werden und weiterleben. Auch ist veganes Essen hier eine sehr beliebte Option für das Buffet. Alternativ wird auch häufig auf tierische Erzeugnisse von regionalen Anbietern gesetzt.

Brautkleider Trends

Ein sich besonders deutlich abzeichnender Trend für Brautkleider ist heutzutage ein tiefer Rückenausschnitt. Es scheint dabei zudem, als setze sich auch der generelle Trend durch, dass auch ein Brautkleid luftig und leicht sein sollte. Ebenfalls steigt die Nachfrage nach Brautkleidern, die nicht weiter als bis zu den Knien reichen. Ein noch etwas vorsichtiger, aber erwartungsgemäß beliebter werdender Trend liegt im Hosenanzug anstatt eines Brautkleids. Hier sollte man sich auch darüber im Klaren sein, dass der Braut bei den meisten Hochzeiten zwei Outfits zur Verfügung stehen sollten. Eines für die standesamtliche, das andere für die zeremonielle Trauung bzw. die anschließende Hochzeitsfeier.

Über Toni Ebert