Freitag , 27 November 2020
ANZEIGE: Startseite » Sonstiges » Baby-Gadgets, die nicht jeder hat
Baby-Gadgets, die nicht jeder hat

Baby-Gadgets, die nicht jeder hat

Noch vor der Geburt des eigenen Kindes besorgen Eltern alles Mögliche, was sie oder ihre geliebten Kleinen vielleicht eines Tages brauchen könnten. Während die Standardausstattung in jeder Familie vorhanden ist, gelten manche Gegenstände als kleiner Geheimtipp. Wir verraten dir, welche Baby-Gadgets erhältlich sind, welcher nicht jeder hat, aber haben sollte.

Gyro-Bowl Snackschüssel für selbstständiges und sicheres Essen

Dass Essen schwierig ist, lernst du spätestens, wenn du selbst einmal Kinder hast. In den ersten Lebensmonaten beschränkt sich das Füttern der lieben Kleinen auf Fläschchen geben. Doch wenn sie erst einmal feste Nahrung bekommen und diese vor allem selbst zu sich nehmen möchten, beginnt das wahre Chaos. Das gesamte Kleinkindalter hindurch versuchen Kinder zwar, mehr Essen in als auf sich zu bekommen. Die Realität sieht jedoch gänzlich anders aus. Abhilfe hier schafft die Gyro-Bowl Snackschüssel. Die spezielle Schüssel verfügt über eine Rotation von 360° und bleibt somit immer waagrecht. Sobald das Kind sitzen kann, ist es in der Lage, eigenständig aus der Schüssel zu essen. Eine Garantie, dass der gesamte Inhalt tatsächlich gegessen wird, besteht zwar nicht. Dennoch hilft die Schüssel Kind wie Eltern, Mahlzeiten nicht wie eine Essenschlacht aussehen zu lassen.

Keine volle Windel mehr verpassen dank dem Windelalarm

Jedes Kind braucht unterschiedlich lange Windeln. Auch wenn das eigene Kind bereits gelernt hat, auf die Toilette zu gehen, solltest du dein Kind weiterhin aus Sicherheit wickeln. Babys wie Kleinkinder schreien hierbei nicht automatisch los, sobald sie ihr Geschäft verrichtet haben. Manche Kleinen fühlen sich sogar pudelwohl in ihrer vollen Hose. Damit du aber keine volle Windel mehr verpasst, kannst du dem Zustand ganz einfach mit dem Windelalarm mit Signalton entgegenwirken. Der Alarm wird dabei direkt an die Windel geklemmt. Ist diese voll, ertönt entweder ein Signalton oder blinkender Alarm. Übrigens kannst du den Windelalarm ebenso für Erwachsene bzw. ältere Menschen nutzen, falls es jemals zur Inkontinenz kommen sollte.

Gadgets online bestellen: Zum Beispiel Federwiegen

Viele Gadget, welche nicht jedes Elternteil hat, kannst du dir heutzutage ganz leicht im Internet bestellen. Zahlreiche Webseiten wie Moonboon.de bieten einzigartige Alltagsgegenstände wie Federwiegen auch online an. Hier gibt es sogar eine Version mit Motor, sodass das Baby hier automatisch auf und ab gelassen werden kann. Das Ganze ist auch noch vollkommen auf Nachhaltigkeit getrimmt, sodass man hier kein schlechtes Gewissen haben muss.

Dank Babyglow und Schnuller Krankheiten sofort erkennen

Kaffeetassen, welche beim Eingießen von Heißgetränken ihre Farbe wechseln, sind bereits seit Jahren ein großer Trend. Von einem Strampler, welcher bei Fieber seine Farbe wechselt, haben allerdings noch nicht viele Eltern gehört. Tatsächlich reagiert der Babyglow Strampelanzug auf alle eintretenden Temperaturschwankungen im Umfeld des Kindes. Die spezielle Bekleidung stellt sich auf die Normaltemperatur deines Kindes ein. Liegt diese außerhalb der Norm, wechselt der Strampler schnell seine Farbe. Ob es sich in diesem Fall um Fieber handelt oder ob deinem Kind einfach zu heiß ist, musst du jedoch selbst erkennen. Dennoch hilft der Strampler, mögliche Erkrankungen schnell festzustellen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Hat dein Kind erst einmal Fieber, fällt das Messen oft schwierig aus. Hier hilft dir das Schnuller Thermometer. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich bei diesem Gadget um ein Thermometer in Schnullerform. Das besondere Thermometer besitzt aber einen Haken. Atmet dein Kind verstärkt durch den Mund, fallen die Messwerte eher ungenau aus.

Über Toni Ebert