Montag , 20 Mai 2019
Startseite » Sonstiges » 5 Wege, im Internet Geld zu verdienen
5 Wege, im Internet Geld zu verdienen

5 Wege, im Internet Geld zu verdienen

Wer Lust hat, sich nebenbei von Zuhause aus ein wenig Geld dazuzuverdienen, hat es heute einfacher als je zuvor: Anstrengendes Zeitungsaustragen zu unmenschlichen Uhrzeiten gehört endlich der Vergangenheit an. Wir stellen vier verschiedene Wege vor, wie sich man mit Hilfe des Internets neue Einkommensquellen erschließen kann.

1. Umfragen ausfüllen

Bei einem Meinungsforschungsinstitut mitzumachen ist eine der bequemeren Arten, Geld zu verdienen. Wer sich bei Seiten wie Meinungsplatz, Entscheiderclub oder Meinungsstudie anmeldet, bekommt regelmäßig E-Mails, die zur Teilnahme an passenden Umfragen auffordern. So kann der Nutzer beispielsweise abstimmen, welches das beste Online Casino Deutschlands ist – und bekommt sogar Geld dafür. Der Stundenlohn ist mit etwa sieben bis acht Euro pro Stunde nicht hoch, dafür können Umfragen einfach nebenbei, etwa beim fernsehen, ausgefüllt werden. Als Auszahlungsmethoden stehen meistens SEPA-Überweisung, Amazon-Gutscheine oder PayPal zur Auswahl.

2. Stockfotos verkaufen

Diese Option lohnt sich nur für Leute, die bereits gut fotografieren und hochwertiges Equipment besitzen, da die Anforderungen an die technische Qualität von Stockfotos sehr hoch sind. Wer bereits eine große Bibliothek kommerziell nutzbarer Bilder hat, kann sich über eine passive Einkommensquelle freuen: Sind die Fotos einmal beschriftet, kategorisiert und hochgeladen, kommt mit jedem Verkauf ein kleiner Betrag in die eigene Tasche. Neben dem finanziellen Anreiz, Anbieter zu werden, ist es aufregend, die eigenen Bilder das erste Mal ‚in der echten Welt‘ verwendet zu sehen.

3. Bankkonten eröffnen

Geduldige können mit dem Eröffnen verschiedener Bankkonten schnell eine beträchtliche Summe ansammeln: Viele Geldinstitute vergeben Willkommensboni, wenn man ein kostenloses Girokonto eröffnet und dieses einige Monate lang nutzt. Wichtig ist hier, den monatlichen Mindestgeldeingang im Auge zu behalten, da für die Nutzung sonst Gebühren anfallen können.

4. Auf Amazon und eBay handeln

Wer Zeit und ein gutes Händchen für Geschäfte mitbringt, kann mit dem Handel auf Plattformen wie Amazon Marketplace oder eBay Geld verdienen. Der Trick hier ist, Produkte günstig, zum Beispiel mit Mengenrabatt, einzukaufen, um diese dann als Einzelstück zu einem höheren Preis wieder zu veräußern. Auch eigene Artikel, die man nicht mehr braucht, lassen sich hier einfach verkaufen, was zuhause zusätzlich Platz schafft.

5. Internet-Minijobs

Plattformen wie Clickworker bieten ihren Nutzern Prämien für die Ausführung kleiner Aufgaben – diese können zum Beispiel das Verfassen von Produktbeschreibungen, das Trainieren von künstlichen Intelligenzen oder das Beschreiben von Bildern sein. Auch wenn die Bezahlung pro Aufgabe nicht sonderlich hoch ist, lässt sich mit genügend Zeitaufwand doch ein stattlicher Betrag zusammensammeln. Ein Plus: Wer Sprachbegabt ist und seine Kenntnisse aktuell halten möchte, kann hier zum Beispiel mit dem Übersetzen von Texten Geld verdienen.

Für Menschen mit verschiedenen Talenten gibt es im Internet hervorragende Möglichkeiten, sich weitere Einkommensquellen zu erschließen – die hier vorgestellten Möglichkeiten eigenen sich vor allem für alle, die nebenbei arbeiten wollen und nicht allzu viel Zeit haben. Wer den ganzen Tag Zeit investieren kann, hat die Möglichkeit, sich weiterzubilden und so noch mehr zu verdienen: Als Content-Creator etwa auf YouTube können Video-Affine mit einer guten Idee aus einem Hobby Profit machen.

Artikel bewerten

Über Toni Ebert