Dienstag , 26 September 2017
Startseite » Haus und Garten » Tipps und Tricks für Haushaltsgeräte
Tipps und Tricks für Haushaltsgeräte

Tipps und Tricks für Haushaltsgeräte

Gerade in der heutigen Zeit stecken die Geräte voll mit elektronischen Bauteilen. Die Hersteller wollen so billig wie möglich herstellen, um ihren Gewinn zu maximieren. Dieses geht dann oft auf die Qualität der Geräte. Das ist auch ein Grund dafür, dass die einzelnen Elektrogeräte längst nicht mehr solange wie früher halten. Früher wurde oft noch sehr massiv gebaut, was den Waschmaschinen, Geschirrspülern und Kühlschränken eine lange Lebensdauer bescherte. Aber dem Trend kann entgegengewirkt werden. Dabei sollte der Anwender sich nicht für die billigste Variante entscheiden, sondern sich lieber ein Miele Haushaltsgerät kaufen. Das mag teurer sein, aber die Elektrogeräte halten dann erheblich länger, da hier hochwertige Teile verbaut wurden. Bekannt dem Motto: „Wer billig kauft, der kauft doppelt“.

Richtige Nutzung der Geräte

Mit ein paar Tricks kann die Lebensdauer des Gerätes deutlich verlängert werden. Dabei sollte stets überlegt werden, ob das Gerät immer im vollen Betrieb laufen muss. Kann z.B. die Drehzahl oder die Betriebsdauer verringert werden, so wird gleichzeitig der Verschleiß reduziert und das Gerät hält länger. Das beste Beispiel ist dabei die Waschmaschine. Muss die Schleuderzahl immer bei 1400 Umdrehungen pro Minuten eingestellt werden oder reichen auch 1200 Umdrehungen pro Minuten. Oder muss der Mixer immer auf der vollsten Stufe stehen? Aber auch Geräte mit einer Fehlerdiagnose können hier hilfreich sein, da sie vorzeitigen Verschleiß erkennen, sodass im Vorfeld einfach Teile getauscht werden können. Dadurch wird eine vollkommende Beschädigung des Gerätes verhindert. Sollte die Reparatur nicht selber durchgeführt werden können, so kann hier die Haushaltsgeräte Reparatur Berlin weiterhelfen. Diese haben Erfahrungen mit der Fehlerdiagnose. Zudem hilft die Haushaltsgeräte Reparatur Berlin bei sämtlichen Fragen und gibt als Reparaturdienst noch hilfreiche Tipps.

Pflege von Geräten

Was bringt es, wenn der Anwender sich ein teureres Gerät kauft und es nicht pflegt? Oft sind auch wichtige Pflegetipps in der Gebrauchsanleitung vorhanden, die unbedingt beachtet werden sollten. Es kann nämlich von Nöten sein, dass z.B. Lager regelmäßig geölt werden müssen und einzelne Komponenten vielleicht nur für einen bestimmten Betrieb verwendet werden dürfen. Es sollte daher stets die Betriebsanleitung beachtet werden, denn niemand sonst außer der produzierenden Firma weiß genau was dem Gerät gut tut und was nicht. Dieser führt immer Langtest durch und prüft, was der Lebensdauer helfen könnte.

Richtige Lagerung von Elektrogeräten

Neben sämtlichen Pflegetipps spielt die Lagerung der Hausgeräte eine sehr wichtige Rolle. Die Hausgeräte altern ständig. Die Alterung wird durch die Temperatur mit beeinflusst. Je wärmer es ist, desto schneller altern die Hausgeräte. Es ist deswegen empfehlenswert, die Geräte möglichst kühl zu lagern. Oft werden nicht verwendete Haushaltsgeräte auf dem Dachboden verstaut, ohne daran zu denken, dass dadurch die Lebensdauer deutlich verkürzt wird. Es macht also Sinn, die Geräte (Trockner, Geschirrspüler und Co.) wenn möglich im Keller zu lagern. Auch sollten Elektrogeräte nach Möglichkeit nicht viel UV-Licht ausgesetzt werden, da hierdurch das Gehäuse häufig schneller altert

Fazit

Im Allgemeinen sollte neben dem Kauf auch auf die Pflege der Haushaltsgeräte geachtet werden. Wenn der Anwender zudem noch auf ein paar Tricks achtet, so hat er deutlich länger etwas davon. Sollten die Hausgeräte dennoch einmal kaputt gehen, können Kundendienst und Reparaturservice den Schaden reparieren und bei Bedarf auch weitere Reparaturen übernehmen.

Tipps und Tricks für Haushaltsgeräte
4.6 (92%) 5 Artikel bewerten

Über Micha

Redaktion Ratgeber Deluxe!

Hinterlasse einen Kommentar