Montag , 16 September 2019
Startseite » Featured » South Park: Comedy Central zensiert Mohammed-Parodie

South Park: Comedy Central zensiert Mohammed-Parodie

Das ist eine Nummer zu heiss für den US Fernsehsender Comedy Central. Eine Folge von South Park beinhaltet eine Parodie über den islamischen Propheten Mohammed. Und diese Folge wird nun von Comedy Central zensiert.

South Park ist aber in diesem Sinne kein unbeschriebenes Blatt. Mehrfach wird sich in der Zeichentrick Serie über Promis, Religionen oder den Umweltschutz lustig gemacht. Trotzdem sind die beiden Erfinder von South Park, Matt Stone und Trey Parker, sehr darüber verärgert. Denn die Macher wussten bereits im Vorfeld, dass es Ärger geben könnte. Sie wussten, dass Mohammed nach islamischer Lehre nicht bildlich dargestellt werden darf – und packte ihn in der Serie einfach in ein Bärenkostum.

Nachdem der erste Teil der Jubiläumsfolge (200.) im TV ausgestrahlt wurde, warnte eine islamische Gruppierung die Macher auf ihrer Website RevolutionMuslim.com davor, Mohammed in die Serie einzubauen. Dabei verwiesen sie – mal so ganz nebenbei – auf die Ermordung des holländischen Filmemachers Theo van Gogh hin, der 2004 von Islamisten erst beschossen und dann mit einem Messer niedergestochen wurde. Diese „Aktion“, so teilte man später mit, sei wegen Szenen in dem Film „Submission“ zurückzuführen, wo es um misshandelte islamische Frauen ging.

Also wurden die Szenen durch ein schwarzes Bild oder Piepstönen ersetzt, die den „Bärenmann“ zeigten. Für Fans kam das aber schon etwas überraschend, wurde Mohammed doch schon 2 mal in South Park parodiert…

Ich meine, man sollte sich darüber zwar nicht allzu sehr lustig machen, aber im Gegenzug sollte man da auch kein Menschenleben auslöschen…

South Park: Comedy Central zensiert Mohammed-Parodie
4.5 (90%) 2 Artikel bewerten

Über Palloo Petrov