Dienstag , 1 Dezember 2020
ANZEIGE: Startseite » Haus und Garten » Schweißgeruch aus T-Shirts bekommen: Diese Tipps helfen 
Schweißgeruch aus T-Shirts bekommen: Diese Tipps helfen 

Schweißgeruch aus T-Shirts bekommen: Diese Tipps helfen 

Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass der Schweißgeruch nach mehrfachem Waschen aus einem T-Shirt entfernt wird. Doch das ist längst nicht immer der Fall. Häufig ist er bereits nach kurzem Tragen wieder da, doch woran liegt das? Im folgenden Ratgeber erläutern wir, was Du machen kannst, um den nervigen und durchaus unangenehmen Schweißgeruch dauerhaft und effektiv aus Deinen T-Shirts zu entfernen. Doch zuvor geben wir Die einige nützliche Tipps an die Hand, wie Du verhindern kannst, dass dieser überhaupt entsteht.

Drei Tipps, um Schweiß zu verhindern, dass sich der Schweiß in Deiner Kleidung festsetzt

Wenn der Schweiß sich erst gar nicht in der Kleidung festsetzt, muss er auch nicht entfernt werden. Daher setzen wir an diesem Punkt an. Achte darauf generell darauf, dass Du Deine Waschmaschine in regelmäßigen Abständen reinigst. Denn so verhinderst Du, dass sich Bakterien in ihr festsetzen. Zudem helfen die folgenden drei Tipps, wenn Du immer recht stark schwitzt:

1. Trage Deine Kleidung immer nur einen Tag

Trage Deine T-Shirts immer nur einen Tag und wasche sie dann, wenn Du genug Exemplare für einen Waschgang gesammelt hast. So verhinderst Du, dass sich in ihnen sogenannte Buttersäure ansammelt. Übrigens mit Deo kannst Du den Schweiß nur kurze Zeit überdecken. Nach kurzer Zeit ist der Duft aber verflogen und der unangenehme Geruch wieder intensiver.

2. Wasche Dich immer auch unter den Achseln

Gerade dann, wenn Du sehr stark schwitzt, solltest Du mindestens einmal täglich duschen und Dich dabei auch unter den Achseln waschen. Dadurch entfernst Du Bakterien, die für den unangenehmen Schweißgeruch verantwortlich sein können und sich eventuell auch in der Kleidung festsetzen.

3. Nutze Antitranspirant

Bei einer sehr starken Schweißbildung solltest Du kein normales Deo, sondern ein sogenanntes Antitranspirant verwenden. Denn dieses enthält spezielle Stoffe, die die Arbeit der Schweißdrüsen verringern, wodurch dann letztlich auch weniger Schweiß und Buttersäure entsteht.

Weitere Tipps findet ihr bei HG, die natürlich auch für ihren speziellen Waschmittelzusatz bekannt sind. Im Ratgeber-Beeich lesen wir dort auch Tipps gegen Schweißgeruch in T-Shirts. Folgende Tipps lesen wir dort:

Diese beiden Hausmittel entfernen den Schweißgeruch aus Deinem T-Shirt:

1. Essig

Essig riecht etwas streng, doch davon solltest Du Dich nicht abschrecken lassen. Weiche Deine Lieblingsshirts in einem Eimer ein, der mit diesem Hausmittel gefüllt ist. Achte dabei darauf, dass sie immer komplett mit Essig bedeckt sind und lasse sie circa eine Stunde einweichen. Erst dann gibst Du die Shirts in die Waschmaschine und wirst sehen, dass der unangenehme Schweißgeruch verschwunden ist.

2. Natron

Weiche Deine T-Shirts ungefähr eine Stunde in Natronwasser ein und gebe es danach in die Waschmaschine. Vielfach ist auch davon zu lesen, dass es die ganze Nacht einweichen sollte. Am besten probierst Du beide Methoden einmal aus, schaden kann es zumindest nicht. Vorsichtig solltest Du nur bei farbigen T-Shirts sein. Denn diesen kann Natron unter Umständen die Farben entziehen, sodass sie nachher ein wenig blass wirken.

Über Toni Ebert