Sonntag , 17 Oktober 2021
ANZEIGE: Startseite » Haus und Garten » Privatsphäre im Garten – Diverse Möglichkeiten für den Sichtschutz
Privatsphäre im Garten – Diverse Möglichkeiten für den Sichtschutz

Privatsphäre im Garten – Diverse Möglichkeiten für den Sichtschutz

Der Garten ist ein Ort, an dem man entspannt und sich wohlfühlen möchte. Oft befindet er sich an einer Straße, einem Weg oder grenzt an einen anderen Garten. Ein Sichtschutz führt nicht nur zu mehr Privatsphäre, weil er neugierige Blicke von außen verhindert, er sieht auch toll aus.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Garten mit einem Sichtschutz zu versehen. Sie wünschen sich einen Sichtschutz für Ihren Garten, suchen jedoch noch nach Ideen? Hier finden Sie Anregungen und Tipps, um Ihren Garten in einen intimen Wohlfühlbereich zu verwandeln.

Verschiedene Möglichkeiten für einen Sichtschutz

Einen Sichtschutz kann man um den gesamten Garten errichten oder nur teilweise, beispielsweise um die Terasse oder andere private Gartenelemente. Je nach Bedürfnis gibt es unterschiedliche Varianten des Sichtschutzes.

Zaun:

Ein Zaun ist wohl der Klassiker unter den Sichtschutzvarianten. Ein Weidenflechtzaun wirkt sehr natürlich und kann einfach selbst hergestellt werden. Ein Holz-Lamellenfeld ist in vielen Ausführungen erhältlich und sehr beliebt.

Eine weitere schöne Idee ist ein bepflanzter Gitterzaun. Der Zaun selbst versteckt sich gut in den Pflanzen. Bei der Wahl der Pflanzen sollte darauf geachtet werden, dass sie immergrün sind, sodass der Sichtschutz auch im Winter bestehen bleibt.

Pflanzen:

Eine sehr nachhaltige Form des Sichtschutzes sind Pflanzen. Sie sehen schön aus und sorgen zudem für ein gutes Kleinklima im Garten. Sie bieten Schutz und Nahrung für allerhand Tiere. Besonders gut sehen bunt blühende Pflanzen aus.

-Hecke: Allseits bekannt ist die Hecke. Sie sollte für einen ganzjährigen Schutz aus immergrünen Pflanzen wie dem pflegeleichten Kirschlorbeer oder der Eibe bestehen. Der Kirschlorbeer ist schnellwachsend und kostengünstig. Zwei bis drei Pflanzen genügen pro Heckenmeter. Auch wilde Hecken aus Koniferen und etwa Flieder sind hübsch anzusehen. Bei Garmundo können Sie diverse Hecken wie unter anderem den Kirschlorbeer kaufen.

– Ziergräser: Hohe Gräser sind eine Abwechslung zu herkömmlichen Hecken oder Zäunen. Als Sichtschutz eignen sich Bambus, Chinaschilf, Pampasgras, Rotes Liebesgras oder Zebragras. Ziergräser sind originell und verbreiten Urlaubsstimmung.

Sichtschutz aus verschiedenen Materialien:

Viele Materialien können als Sichtschutz dienen. Möchte man einen Sichtschutz um den ganzen Garten ziehen, lohnt sich ein Blick auf natürliche Materialien wie Holz, Stein oder Bambus.

– Holz: Ein Sichtschutz aus Rundhölzern sieht interessant aus und ist gleichzeitig ein riesiges Insektenhotel. Eine einfachere und etwas luftigere Variante ist ein Zaun aus Holzleisten. Es ist ratsam sich über die Pflege der Holzarten zu informieren, um möglichst lange einen Nutzen davon zu haben.

– Stein: Steine gibt es in vielen Formen und Farben, außerdem sind sie vielseitig einsetzbar. Steinmauern sind massiv und nachhaltig, denn sie halten ewig. Mit Blumentöpfen dekoriert, wirkt eine Steinmauer freundlicher.

– Bambus: Aus Bambusstäben, die in der Erde stecken, lässt sich ein kreativer Sichtschutz gestalten. Es ist eine günstige Möglichkeit, da er sich leicht selbst bauen lässt.

Unnatürlicher, allerdings oft pflegeleichter und haltbarer sind WPC, ein Verbundwerkstoff aus Holz und Kunststoff, oder Milchglas.

Gabionen: Sie sind mittlerweile häufig zu sehen. Es handelt sich um je nach Wunsch befüllbare Gitterkäfige. Ob mit Stein, bunten Glasbrocken, Tonscherben und vielem mehr.

Blickgeschütztes Gartenelement

Um nur einen kleinen Teil des Garten vor Blicken zu schützen, reichen oft schon Pflanzkübel mit hochwüchsigen Pflanzen. Eine tolle Alternative sind auch Hochbeete beispielsweise mithilfe von Gabionen. Haben Sie einen holzbefeuerten Ofen und somit ein Brennholzlager, kann auch dieses als Sichtschutzwand dienen.

Eine preiswerte, flexible Lösung ist ein Paravent. Diese aufstellbare Wand ist platzsparend, lässt sich allerdings nur an windgeschützten Standorten nutzen.

3.5/5 - (2 votes)

Über Toni Ebert