Dienstag , 12 November 2019
Startseite » Sonstiges » Junggesellenabschied auf Mallorca planen
Junggesellenabschied auf Mallorca planen

Junggesellenabschied auf Mallorca planen

Die Sonneninsel Mallorca ist bekanntlich das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen. Die größte der Baleareninseln lockt jedes Jahr Millionen von Touristen an. Etwa ein Drittel der 13,8 Millionen Besucher des letzten Jahres waren Deutsche. Neben den vielen wunderschönen Stränden besitzt Mallorca mit dem Ballermann und der Zone um El Arenal auch eine der berüchtigtsten Partyzonen. Da sowohl Sonne und Party nahezu immer ein Garant sind, ist es nicht verwunderlich, dass Mallorca auch eines der beliebtesten Ziele für einen Junggesellenabschied ist. Damit auf dem JGA auch nichts schief geht, haben wir die wichtigsten Tipps zusammengestellt.

Planung eines JGA in Mallorca

Einer der ersten Schritte ist die Entscheidung wer den Junggesellenabschied plant. Meist ist dies der Trauzeuge/beste Freund. Da die Teilnehmer oft nicht am selben Ort wohnen und ein gemeinsames Treffen nicht immer möglich ist, eignen sich besonders Facebook, WhatsApp oder andere Messenger Gruppen, um alle Details vorab zu klären. Je nach grüße

Die Anreise nach Mallorca

Da die Insel das beliebteste Ferienziel ist, findet man von sogut wie jedem deutschen Flughafen nahezu das ganze Jahr günstige Flüge. Hierbei sollten nach der Findung eines geeigneten Datums, möglichst frühzeitig die Flugtickets erworben werden. Zum einen ist es nicht unbedingt leicht, alle Teilnehmer unter einen Hut zu bekommen, zum anderen soll die Anreise möglichst ohne böse Überraschungen verlaufen. Last – Minute findet man zwar oft noch das eine oder andere Schnäppchen, doch bei größeren Gruppen sollte man sich lieber nicht darauf verlassen.

Für die Weiterreise zur Unterkunft, stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Auswahl. Neben Mietwagen, stehen eine Vielzahl von Taxis und Busverbindungen zur Verfügung. Je nach Größe der Gruppe, kann es eventuell auch sinnvoll sein einen eigene Bus auf Mallorca zu mieten, der die Teilnehmer gemeinsam zum Hotel und bei der Abreise wieder zum Flughafen führt.

Unterkunft in Mallorca

An Übernachtungsmöglichkeiten fehlt es in Mallorca, abgesehen von der Hauptsaison im Juli und August, mit Sicherheit nicht. Neben Hostels und Hotels, stehen auch jede Menge an Ferienwohnungen und Fincas zur Verfügung. Doch aufgepasst, denn nicht überall sind Junggesellenabschiede gerne gesehen. Deswegen sollte hier bei der Buchung der Unterkunft auf jeden Fall geachtet werden, dass es kein Verbot für JGAs gibt.

Bei der Wahl des Ortes stehen neben den Unterkünften in den Partyzonen auch nahegelegene kleinere Ortschaften zur Auswahl. Auch eine Finca mit eigenem Pool haben so seine Reize. Hierbei muss natürlich auch auf die Verkehrsanbindung geachtet werden. Sollten keine öffentlichen Verkehrsmittel zur Verfügung stehen, kann ein Bus mit Chauffeur gebucht werden. Dies kann beispielsweise bei lokalen Unternehmen wie Roig BUS mit wenigen Klicks gemietet werden. Selbst VIP-Shuttles die eine Junggesellenabschied legendär machen können, stehen dort zur Auswahl.

Wieviel Zeit sollte für den JGA eingeplant werden und mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Wie lange der gemeinsame Ausflug sein soll ist natürlich jedem selbst überlassen und ist eine Frage was denn tatsächlich alles unternommen werden soll. Die meisten entscheiden sich für Wochenendtrips, jedoch erfreuen sich auch Tagestrips großer Beliebtheit. Besondere Schnäppchen lassen sich mit frühen Flügen am Samstag in der Früh ergattern. Hierbei spart man neben den meist günstigeren Flugpreisen am frühen Morgen, auch eine Nacht in der Unterkunft und es muss nicht einmal ein Tag Urlaub geopfert werden.

Bei der Frage der Kosten gibt es nach oben wohl kaum eine Grenze, daher wollen wir zumindest kurz die Fixkosten auflisten.

  • An- und Abreise zum Flughafen in Deutschland: Ab etwa 6 Euro pro Fahrt und Person mit den Ländertickets der Bahn
  • Hin- und Rückflug nach Mallorca: ab etwa 20 € lassen sich hier schon Schnäppchen ergattern, doch in der Regel bewegen sich die Preise zwischen 50 – 100 € zu sehr gefragten Daten auch etwas teurer.
  • Hin- und Rückfahrt vom Flughafen zur Unterkunft (El Arenal – Ballermann): Öffentliche Verkehrsmittel etwa 4 €, Taxi ca. 40 €, privater Shuttlebus ab etwa 8 € pro Person
  • Unterkunft in Mallorca: Etwa 20 – 25 € pro Person und Nacht
  • Verpflegung: Essen und Getränke sind etwas günstiger als in den meisten deutschen Städten, also ab etwa 50 € ist man hier schon dabei. Nicht nur in der Happy Hour lässt sich hier bei Bier und Sangria sparen. Bei Discos gibt es mit dem Eintritt auch oft Freigetränke. Am besten spricht man hier mit den Promotern in der Straße vor den Clubs. Hier lassen sich auch Angebote vereinbaren, sodass die zukünftige Braut oder Bräutigam auch den Abend umsonst trinken können oder ähnliches.
  • Aktivitäten auf der Insel: Gruppenerlebnisse wie Partyboot, Paintball, Segeltour, Quadtour oder eine gemütliche Weinroute lassen sich schon ab etwa 15- 20 € pro Person buchen.

Fazit Junggesellenabschied auf Mallorca

Ein JGA auf der Baleareninsel ist mit aller Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis und dies ist ja auch das Ziel, dass weder Braut noch Bräutigam vergessen sollen. Neben der günstigen Anreise bietet Mallorca neben Strand und Party auch noch jede Menge an tollen Aktivitäten und schöne Ausflugsziele an, sodass sich für jede Art von Vorlieben mit Sicherheit etwas finden lässt.

Junggesellenabschied auf Mallorca planen
4.2 (84%) 10 Artikel bewerten

Über Toni Ebert